Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 855

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 9. Dezember 2014, 19:03

...und Berg runter geht's halt auch mal ohne eingelegtem Gang.
Das Rollen im Leerlauf kostet aber mehr Sprit, denn bei nicht eingelegtem Gang funktioniert die Schubabschaltung nicht!


Andi-THF

-----------------

  • »Andi-THF« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 102

Wohnort: Berlin

Auto: i10 (IA)

Vorname: Andreas

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 9. Dezember 2014, 19:27

@ckm:
Gute Zusammenstellung. Es gab auch bei uns viele Gründe FÜR den i10, wobei der Spritverbrauch dabei überhaupt keine Beachtung bekommen hatte.
Wir sind froh, ein so schönes und wirklich gut designtes Fahrzeug zu haben, dass auch jetzt der Spritverbrauch völlig nebensächlich ist.

Trotzdem wollte ich mal die Frage in den Raum werfen, was denn die Anderen so verbrauchen.
Schade, dass die Diskussion so abgedriftet ist und mittlerweile Skoda, Spritpreise und Fahrstile zum Thema hat.

@trex: Das mit dem LKW wird wohl die Lösung sein :bang:

23

Dienstag, 9. Dezember 2014, 19:47

Das Rollen im Leerlauf kostet aber mehr Sprit, denn bei nicht eingelegtem Gang funktioniert die Schubabschaltung nicht!

Naja, die Schubabschaltung kostet zwar weniger Sprit, Vorraussetzung ist aber, sie kommt überhaupt zum Einsatz. Das passiert in der Regel aber nur, wenn der Motor zum Bremsen verwendet wird und in der Regel bei ab ca. 1100-1400 U/Min. Also nicht die besten Voraussetzungen zum Sparen.
Quelle & weitere Infos: http://de.wikipedia.org/wiki/Schubabschaltung

Lässt man den Wagen jedoch bergab im Leerlauf rollen, kostet es zwar geringfügig mehr Kraftstoff als Schubabschaltung, man will ihn in der Regel aber auch nicht ausbremsen, sondern möglichst weit damit kommen können ohne den erneuten Einsatz von Schub. Das spart dann wieder Kraftstoff.

Trotzdem danke für den Hinweis, Schubabschaltung war mir neu.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »trex« (9. Dezember 2014, 20:34)


24

Dienstag, 9. Dezember 2014, 19:48

Hi, und ich finde es schade, das, bevor jemand ein neues Thema erstellt,er oder sie nicht mal schaut, ob es das Thema nicht schon gibt. Das Verbrauchsthema zum neuen i 10 gibt es schon, die ist also der 2 tread dazu, vielleicht schreben deshalb so wenige hier, ich schreibe dazu auch nichts doppelt.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 855

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 9. Dezember 2014, 20:00

Auch bei mehr als 1400U/min funktioniert die Schubabschaltung im Schubbetrieb, beachte doch einfach mal den BC, da kommt - - - also null Verbrauch.
Im übrigen möchte ich darauf hinweisen, daß Wikipedia nicht immer der Weisheit letzter Schluß ist :teach:

Andi-THF

-----------------

  • »Andi-THF« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 102

Wohnort: Berlin

Auto: i10 (IA)

Vorname: Andreas

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 9. Dezember 2014, 20:00

@h i20:
Danke für den Hinweis. Ich hatten nach so einem Thread gesucht, aber nichts gefunden.

27

Dienstag, 9. Dezember 2014, 20:13

Auch bei mehr als 1400U/min funktioniert die Schubabschaltung im Schubbetrieb, beachte doch einfach mal den BC, da kommt - - - also null Verbrauch.
Im übrigen möchte ich darauf hinweisen, daß Wikipedia nicht immer der Weisheit letzter Schluß ist:teach:

Über die Genauigkeit des BC wurde ja hier bereits berichtet... recht zweifelhaft. Und ja, Wikipedia ist nicht der Weisheit letzter Schluss, aber zum Informieren immer noch ziemlich gut und definitiv besser als ein Forum, wo in der Regel nur Meinungen vertreten werden.

Ich persönlich denke, dass die Schubabschaltung in erster Linie für den Ampelverkehr in der Stadt konzipiert wurde oder für den Stau auf der Autobahn. Da macht es wirklich Sinn sich durch die Gänge zu angeln bis zum Stillstand. Auch wenn es den Hintermann evtl. ärgert: rot bleibt rot, ob ich nun 10 Sek. früher da bin, oder nicht. Obwohl, ist man schneller an der Ampel, kann man auch den Motor schneller abschalten. Das spart Sprit! :D Daher ab jetzt immer mit Vollgas ranfahren, dann richtig Dick in die Bremsen treten und sofort Motor abschalten! :bang:

BigBlock123

Fortgeschrittener

Beiträge: 304

Wohnort: Bernau bei Berlin

Beruf: Autoaufbereiter

Auto: i10 1,2 FIFA Silber

Vorname: Ronny

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 16. Dezember 2014, 11:17

Um nochmal aufs Thema zu kommen:

Ich hab gestern nach 500 gefahrenen Kilometern das erste mal getankt und hab einen errechneten Verbrauch von 6.2 Litern - BC zeigte 6.1 - ich finde das für gut 80 % Stadtverkehr mit Stop&Go ein gutes Ergebnis!

Ich muss allerdings sagen, dass ich vorausschauend fahre und meist schon bei 1500 U/min in den nächsten Gang schalte. Allerdings bin ich niemand der bei Rot seinen Motor ausmacht ;)

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 855

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 17. Dezember 2014, 01:27


Ich muss allerdings sagen, dass ich vorausschauend fahre und meist schon bei 1500 U/min in den nächsten Gang schalte.
So macht Autofahren doch keinen Spaß - da kann ich ja gleich im Schlafwagen mitfahren :nenee:

Andi-THF

-----------------

  • »Andi-THF« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 102

Wohnort: Berlin

Auto: i10 (IA)

Vorname: Andreas

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

30

Mittwoch, 17. Dezember 2014, 05:21

So macht Autofahren doch keinen Spaß - da kann ich ja gleich im Schlafwagen mitfahren :nenee:

Da bin ich ganz bei Dir! :freu:

BigBlock123

Fortgeschrittener

Beiträge: 304

Wohnort: Bernau bei Berlin

Beruf: Autoaufbereiter

Auto: i10 1,2 FIFA Silber

Vorname: Ronny

  • Nachricht senden

31

Mittwoch, 17. Dezember 2014, 05:52

Sorry Schreibfehler, es sollten max. 2500 sein :)

Und das reicht für den Kleinen, drüber wird er mir zu laut.

Und zum Hindernis werd ich hier in Berlin auch nich, höchstens beim Anfahren bei 70er Strecken nach einer roten Ampel - da dauerts etwas bis er dann auf 70 ist - aber rasen sollen andere, ich muss meinen Sprit nich dafür verblasen. Mal von Sttafzettel, mehr Stress etc. abgesehen.

MelcomXL

Schüler

Beiträge: 72

Wohnort: Hamburg

Auto: i10 (IA)

  • Nachricht senden

32

Mittwoch, 17. Dezember 2014, 06:30

Wie ich in dem anderen Verbrauchs-Thread schon geschrieben hatte, verbraucht mein i10 (IA 67 PS) eindeutig zu viel.

Ich hab jetzt 2500 KM runter und der Verbrauch hat sich bei 90 % Stadt ohne viel "Stop and go" und ohne Kurzstrecken bei 7,5 Litern eingependelt. Meine Fahrweise würde ich als normal bezeichnen - kein Bummeln aber auch keine Raserei, praktisch genauso, wie ich meine vorherigen Autos auch gefahren hatte, die dabei aber wesentlich weniger verbrauchten.

Ich verstehe unter einem modernen Auto in puncto Verbrauch auf jeden Fall etwas anderes und sehe die Werte meines i10 als große Enttäuschung an.

Demnächst werde ich mal an meinen Händler bzw. an Hyundai herantreten, allerdings mache ich mir nicht viel Hoffnung, die werden schon irgendwelche Ausreden finden :thumbdown:

BigBlock123

Fortgeschrittener

Beiträge: 304

Wohnort: Bernau bei Berlin

Beruf: Autoaufbereiter

Auto: i10 1,2 FIFA Silber

Vorname: Ronny

  • Nachricht senden

33

Mittwoch, 17. Dezember 2014, 06:41

Also für den kleinen Motor find ich deinen Verbrauch - im Vergleich zu meinem- recht hoch! Gut, meiner ist noch nich eingefahren aber ich denke über einen Liter mehr bei weniger Leistung ist schon merkwürdig.

ckm

Meister

Beiträge: 2 332

Wohnort: Sachsen

Beruf: Textiltechniker

Auto: Focus MK2 1.8 + Atos Prime

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

34

Mittwoch, 17. Dezember 2014, 07:52

Na ja MelcomXL hat ja nur den 3Zyl. mit 1,0l und wie man auf seinem Bild erkennen kann fährt er auch breitere Reifen, da sind 7,5l einfach normal für ne Tonne Auto. Der 1,2l ist da einfach sparsamer auf Grund des höheren Hubraumes. Meiner Erfahrung nach liegt die Grenze bei einem Auto welches um 1Tonne wiegt bei 1,2l Hubraum alles darunter verbraucht im Verhältniss nicht weniger oder mehr. Bei Autos ab 1,2Tonnen ist es bei 1,6l Hubraum mein 1,4l i30 ist da auch schon an der Grenze. In der Stadt und auf der AB verbraucht er genauso oder auf der AB wie ein 1,6l sagt mir meine Erfahrung einzig, beim Gleiten auf der Landstraße habe ich einen geringen Vorteil.

Würde es so sehen bei:
1. Mit mehr Hubraum und dann meist auch mehr PS beschleunigt der Wagen schneller und ich kann ihn schneller mit Schubabschaltung wieder rollen lassen
2. Der Wagen mit mehr Hubraum sollte bei gleicher Geschwindigkeit im gleichem Gang etwas weniger Drehzahl haben, der Motor mit höherem Hubraum spritzt zwar mehr ein pro Umdrehung aber eben durch die niedrigere Drehzahl nicht so oft.
Hier wirds natürlich irgendwo Grenzen geben, bei denen es sich dann wieder umkehrt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ckm« (17. Dezember 2014, 07:59)


35

Mittwoch, 17. Dezember 2014, 08:16



1.0 67PS

Kurz/Mittelstrecke

36

Mittwoch, 17. Dezember 2014, 08:39

Die 6,87 und 6,73 stammen von meiner Frau. Reiner Stadtverkehr und andere Fahrweise.

Andi-THF

-----------------

  • »Andi-THF« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 102

Wohnort: Berlin

Auto: i10 (IA)

Vorname: Andreas

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

37

Mittwoch, 17. Dezember 2014, 11:06

Ich verstehe unter einem modernen Auto in puncto Verbrauch auf jeden Fall etwas anderes und sehe die Werte meines i10 als große Enttäuschung an.
So in etwas sehe ich das auch. Leider haben hier manche die rosarote Hyundaibrille :love: auf.

Trotzdem finde ich den i10 ein absolut gelungenes Auto in seiner Klasse!

normi79

Fährt auch Mazda

Beiträge: 342

Wohnort: Karlsruhe

Beruf: Fernheizungsmonteur

Auto: i10 1.2 IA

Hyundaiclub: Keiner

Vorname: Norman

  • Nachricht senden

38

Mittwoch, 17. Dezember 2014, 17:38

Wir sind grad bei 7.9 l /100km
Stadtverkehr mitm 1.2er und Allwetterreifen. Immernoch 2 Liter weniger als mein 150 Ps Mazda 3 mit 2.0 Maschine :p

BigBlock123

Fortgeschrittener

Beiträge: 304

Wohnort: Bernau bei Berlin

Beruf: Autoaufbereiter

Auto: i10 1,2 FIFA Silber

Vorname: Ronny

  • Nachricht senden

39

Mittwoch, 17. Dezember 2014, 17:42

Habt ihr den Schalter Norman??

40

Mittwoch, 17. Dezember 2014, 21:47

Mein erster Beitrag, nachdem ich seit Wochen alle genau verfolge in diesem tollen Forum :freu:

Wir haben bislang nur ca. 250km drauf und der Verbrauch liegt bei 6,5l nur Stadtverkehr und Stop and Go (die Hälfte an Verbrauch von meinem jetzigen Zweitwagen :D )

Ich sehe das mit dem Verbauch bislang so: Grundsätzlich glaube ich, dass man für einen extrem modernen Motor definitiv mehr zahlen muss. Der verbrauchsarme Motor ist einfach nicht die Stärke Hyundais. Noch nicht...

Ähnliche Themen