Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 6. Dezember 2014, 00:43

(Typ IA) Reserveradmulde - Reserverrad oder Notfallreparaturset

Bei meinem Hyundai i10 ist an der Stelle wo eigentlich das Reserverad sitzen sollte ein blankes Nichts...

Kann mir einer von euch evtl. sagen, was da eigentlich normalerweise von Hyundai verbaut wird? Gibt es da ein Notfallreparaturset mit passender Styroporverpackung für die Reserveradmulde oder gar ein richtiges Reserverad? Welche Parameter hätten Reifen & Felgen-Kombo dann?

Danke


Andi-THF

-----------------

Beiträge: 102

Wohnort: Berlin

Auto: i10 (IA)

Vorname: Andreas

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

2

Samstag, 6. Dezember 2014, 07:29

Also "Nichts" ist ein bisschen wenig! Unser ist von 4/2014 und hat dort einen Kompressor und das Dichtmittel in einem Styroporbehältnis sowie Verbandspaket und Warndreieck zu liegen.
Nur das Reserverad reicht aber auch nicht. Wenn, dann bitte auch Wagenheber und Radkreuz!

BigBlock123

Fortgeschrittener

Beiträge: 306

Wohnort: Bernau bei Berlin

Beruf: Autoaufbereiter

Auto: i10 1,2 FIFA Silber

Vorname: Ronny

  • Nachricht senden

3

Samstag, 6. Dezember 2014, 13:12

Bei mir ist dort auch das Reifenreparaturkit zu finden.

Das dort bei dir gar nix iist find ich komisch, das ist meines Wissens nach nur bei Fahrzeugen mit Notlaufreifen so, aber die wird deiner kaum haben ;)

4

Sonntag, 7. Dezember 2014, 01:50

Das dort bei dir gar nix iist find ich komisch
Das war ein Gebrauchter, und da hat wohl einer alles mitgenommen, was nicht niet- und nagelfest ist. Wahrscheinlich werde ich irgendwann mein eigenes Pannenset bei Ebay zurückkaufen. :mauer:

Habe zwischenzeitlich auch ein wenig recherchiert und dabei herausgefunden, dass es tatsächlich beides gibt, Notrad & Panneset. Wobei es da zwei Theorien bzgl. Verfügbarkeit gibt. Die einen sagen, das wäre ausstattungsabhängig, andere behaupten, das wäre von Land zu Land anders. Wahrscheinlich stimmt beides, ist für mich jetzt aber weniger relevant.

Nach langer Suche habe ich auch endlich mal ein Foto der Version mit Reserverad gefunden. Mal wieder bei unseren polnischen Nachbarn (irgendwie habe ich es letztens mit denen). War aber auch schwer genug das überhaupt zu finden.


Vielleicht hat einer von euch noch ein Foto von der Variante mit Pannenset übrig, da hatte ich nämlich leider nicht so viel Glück.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »trex« (7. Dezember 2014, 02:37)


5

Montag, 8. Dezember 2014, 11:40

Habe gerade im Handbuch gelesen, dass das Reserverad für den i10 (IA) ein T115/70D15 90M ist mit 3,5JX15 Stahlfelge, also so ganz anders als das vom Vorgängermodell.

Kann mir jemand bestätigen, das wirklich das Notrad verbaut wird?

6

Montag, 8. Dezember 2014, 14:03

Hi, soweit mir bekannt, wird für die deutschen modelle nur ein Pannenset mit dichtmittel und kompressor geliefert. Für andere Länder kann das auch mal das Notrad sein, aber auch nicht alle, welche das sind ist mir nicht bekannt. Ich weiß z, b. Von Griechenland.

7

Montag, 8. Dezember 2014, 18:44

Also, wie ich gerade im deutschsprachigen Handbuch des Hyundai gesehen habe, sind dort beide Variante beschrieben mit dem Zusatz "ausstattungsabhängig". Leider erfährt man nicht viel mehr Details, daher werde ich wohl nochmal beim Freundlichen vorbeischauen müssen.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 941

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

8

Montag, 8. Dezember 2014, 18:54

Wenn das Auto gebraucht gekauft wurde, hast du keinen Anspruch auf ein Pannenset/Notrad - außer es wurde im Kaufvertrag so festgehalten.
Es sei denn, der Händler war der einzige Vorbesitzer.

9

Montag, 8. Dezember 2014, 19:03

Kann man das nicht einzeln erwerben?

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 941

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

10

Montag, 8. Dezember 2014, 19:27

Ja, die gibt es auch bei Ebay - da einige aufs Notrad komplett verzichten und aufs Pannenset umsteigen. Man(n) muss nur nach der passenden Größe suchen. Und der Lochkreis sollte natürlich auch stimmen :D

11

Montag, 8. Dezember 2014, 19:37

Nein, ich meinte bei Hyundai, kann man die Sachen nicht bei Hyundai separat als Komplettset bestellen?

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 941

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

12

Montag, 8. Dezember 2014, 19:39

Da Hyundai die Notlaufräder nicht selber herstellt, wird das direkte bei-Hyundai-bestellen wohl nicht billig werden :unentschlossen:

13

Montag, 8. Dezember 2014, 19:45

...wird das direkte bei-Hyundai-bestellen wohl nicht billig werden
Das hatte ich mir auch schon fast gedacht, hätte mich aber trotzdem interessiert, ob das überhaupt zu machen ist.

Habe aktuell noch gar nicht entschieden, ob es ein Pannenset oder Reserverad mit Wagenheberset werden wird; auf dem freien Markt findet man derzeit aber nichts passendes für das neue Modell, leider.

iDreißig

Laternenparker

Beiträge: 4 064

Wohnort: Pott

Auto: i30cw GD 1.6 CRDi

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

14

Montag, 8. Dezember 2014, 22:20

Was das Pannenset angeht: die sind nich modellspezifisch. Reparaturpampe und Kompressor passen von jedem Auto.
Notrad schaust halt nach der Größe.

15

Dienstag, 9. Dezember 2014, 00:43

Was das Pannenset angeht: die sind nich modellspezifisch. Reparaturpampe und Kompressor passen von jedem Auto.
Notrad schaust halt nach der Größe.
Naja, mir geht es ja nicht nur um das Pannenset allein sondern um alles, was in die Reserveradmulde hineingehört. Es müsste also auch noch einen Styroporeinsatz oder etwas in der Art geben, wo das Pannenset dann verstaut wird. Wird ja nicht lose da drin rum(f)liegen.

Beim Reserverad habe ich genau das getan, leider erfolglos. Einziges Reserverad mit fast allen zweifelsfrei passenden Parametern war von einem VW Golf (wenn ich mich recht erinnere), aber eben nur fast alle und nicht alle. Man muss ja neben den Größenangaben für die Reifen auch noch den Lastindex, Geschwindigkeitsymbol, Felgenbreite, Felgenkontur, Felgengröße, Einpresstiefe, Lochzahl, Lochkreis und Felgenlochdurchmesser beachten und dann natürlich auch noch das Alter der Notrades nicht vergessen. Ist nicht ganz leicht da etwas zu finden, das zu 100% passt.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 941

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 9. Dezember 2014, 01:04

Da hast du absolut recht @trex! Es ist schwieriger ein Ersatzrad zu finden, als einen Platten zu fahren !
Gott sei Dank ist es so :]

17

Dienstag, 9. Dezember 2014, 01:18

Glücklicherweise stehe ich nicht unter Zeitdruck... früher oder später findet sich schon etwas. Trotzdem hätte mich interessiert, wie das im i10 verbaute Pannenset von Hyundai eigentlich aussieht.

Dritte Alternative ist dann eine Individuallösung, z. B. mit einem Cargonizer, wie ihn VW im Zubehörshop anbietet. Dann könnte jedes x-beliebige Pannenset problemlos verstaut werden, oder auch etwas ganz anderes, wie z. B. ein Vulkanisierungsset. Leider ist der Cargonizer von VW ganze 4cm zu groß. :cursing:

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 941

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 9. Dezember 2014, 01:36

Wie oft hattest du denn schon eine Reifenpanne? Das ist doch genauso wie ein Regenschirm im Auto - nur ein "Sicherheitsutensil"......
Ich selbst habe seit 1976 mit ungezählten Fahrzeugen auf weit,weit,weit mehr als 1.000.000 (in Worten: Eine Million) Kilometern schlappe DREI Reifenpannen erleben müssen X( bei denen ich auf einen selbstständigen Reifenwechsel angewiesen war!
Ein gutes Pannenspray in doppelter Ausführung reicht mehr als aus, um den nächsten Reifenhändler/Werkstatt zu erreichen :]


Gruß Jacky

19

Dienstag, 9. Dezember 2014, 02:04

Also im Schnitt sagt man ja, alle 8 Jahre. Meine Letzte ist schon ein bisschen her, da hätte mir aber tatsächlich ein Pannenset/-spray nicht mehr geholfen, da mir der halbe Reifen um die Ohren geflogen ist.

Ich stimme dir zu, dass das in Deutschland eher unproblematisch ist und selbst europaweit ist man immer besser abgesichert. Trotzdem hätte ich gerne etwas für den Notfall dabei, besonders wenn ich im Ausland unterwegs bin.

Prinzipiell ist gegen ein Reifenspray nichts einzuwenden, außer dass es leider nicht so gut funktioniert, wie die Werbung uns gerne glauben lassen will. Hinzu kommt, dass der Reifen hinterher nicht mehr repariert werden darf. Ist aber bei den Pannensets ja auch nicht anders. Bei manchen Pannensets kommt ja noch hinzu, dass man das Ventil vorher aus dem Reifen entfernen muss, wenn ich das richtig in Erinnerung habe. Gegen das Notrad spricht die teilweise umständliche Montage und das Zusatzgewicht im Auto (Sind aber zusammen nur 11kg). Alle Systeme haben einen gemeinsamen Nachteil, sie altern und müssen regelmäßig (wenn auch eher selten) ausgewechselt werden. Hier sind meiner Meinung nach die Vulkanisierungssteifen im Vorteil, diese sind aber schon ein bisschen fummelig und decken, genauso wie Pannensets/ -sprays, nicht jeden Reifenschaden ab. Wirklich jede Panne übersteht man nur mit einem Notrad oder sogar einem richtigen Ersatzrad. Hier schlagen dann aber wieder das zusätzliche Gewicht und die Mehrkosten zu Buche. Es gibt da bestimmt noch viel mehr zu erzählen, aber... :sleeping:

Jedes System hat somit seine Vor- und Nachteile. Ich denke, jeder muss für sich selbst entscheiden, was ihm am besten gefällt und was für ihn persönlich wichtiger ist. Ich zumindest muss diese Entscheidung noch fällen.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 941

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 9. Dezember 2014, 04:47

Ein ganz wichtiger Aspekt wurde bisher außer acht gelassen: Bei einer Reifenpanne ein Ersatzrad (egal ob Not- oder Vollwertig) zu montieren, ist ja kein ganz so einfaches "Plug and Play"! Es spielen mehrere - teils völlig unvorhersehbare Faktoren - eine entscheidente Rolle: Wo und wie kommt das defekte Rad zum stehen (Fahrbahnuntergund, Gefälle der Straße, Reifen im Radlauf verklemmt, Bremsschlauch abgerissen/beschädigt...usw), und lässt sich der unverzichtbare Wagenheben an geeigneter Karosseriestelle ansetzen - ohne diese zu beschädigen? Taugt der Wagenheber auch wirklich was? Lassen sich die Radmuttern auch mit dem vorhandenen Bordwerkzeug lösen, denn nicht jede Werkstatt zieht "nur" mit 120Nm an! Und hat man auch - im Falle völliger Dunkelheit - eine Taschenlampe dabei, die auch funktioniert?
Hoffentlich ist das Handy gut geladen, und auch nicht in einem Funkloch - sonst ist man ganz schnell der Depp. Obwohl man gar nichts dafür kann... :unsicher:

Ähnliche Themen