Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 22. Oktober 2014, 16:34

(Typ IA) Wasser steht in der Fahrertüre

Hallo zusammen,
bei meinem NEUEN I10 IA 1.2 Baujahr 08/2014 bleibt nach jedem Regen viel Wasser in der Fahrertüre - und NUR in der Fahrertüre stehen. Beim Öffnen der Tür klatschen dann immer auf einmal etwa ein viertel Liter Wasser schlagartig raus. Aufpassen - sonst gibt es richtig nasse Füße ist jedesmal angesagt. Im Fahrzeug selbst ist KEIN Wasser. Dass (Regen-) Wasser durch die Fensterdichtlippen in die Türe eindringt ist sicherlich normal uns sollte irgendwo abfließen können - aber es bleibt dort "irgendwie komplett gefangen" bis zum Öffnen der Tür. Mein Hyundai Händler meint das wäre normal - Glaub ich ihm aber nicht !!! Ich kann mir auch überhaupt nocht nicht vorstellen, wie es bei Minusgraden wird, wenn dieses Wasser gefriert. Dann bleibt die Türe sicherlich zugefroren !
Hat jemand auch dieses Problem schon gehabt ? Wenn JA, wie wurde es behoben.

Viele liebe Grüße an dieser Stelle an alle "HYUNDAIBoardler" :-) (ist mein erster Post in diesem Board)
NW

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »nixwiss« (22. Oktober 2014, 16:44)



J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 812

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 22. Oktober 2014, 16:45

Das ist absolut nicht normal! Entweder Tür neu justieren (höher, damit die Abläufe unten frei sind) oder Dichtungen wechseln......

3

Mittwoch, 22. Oktober 2014, 17:15

HalloJ-2 Coupe,

erstmal vielen Dank für Deine wirklich konstruktive Antwort. War also mein Mistrauen gegenüber dem Hyundai Techniker richtig mit meinem Problem.
Der Punkt mit dem höher justieren der Tür klingt erstmal äußerst vielversprechend. Dachte auch schon an einen nicht vorhandenen möglichen Abfluß des Wassers.

Weißt du vielleicht, ob man die Türe selbst justieren kann, oder sollte man da besser die Werkstatt bemühen ?

Viele Grüße
NW

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 812

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 22. Oktober 2014, 17:33

Die Werkstatt soll das machen, du hast ja ein ganz neues Auto! Nicht selber rumbasteln, sonst gefährdet das die Garantie (zumindest für die Tür)

herby56

Anfänger

Beiträge: 23

Wohnort: Königsbrunn

Auto: i10 Bj 2012

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

5

Freitag, 31. Oktober 2014, 08:24

Das mit dem Wasser hatte ich bei einer Heck-Türe auch.

Ich habe dann mal an der Tür unten die Gummidichtung "durchgeknetet" um eine eventuelle Verstopfung des Ablaufs zu lösen.

Danach war's weg.

ciao
Herby

Ähnliche Themen