Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

yew5

Anfänger

Beiträge: 32

Wohnort: SOG

Beruf: Textilmeister

Auto: i10 Passion Plus 1.2

Vorname: Rainer

  • Nachricht senden

121

Donnerstag, 11. August 2016, 08:13

Hi
dann also falsch programmiert??

Gruß
Rainer


Beiträge: 1 011

Wohnort: Kleve

Beruf: IT-Systemelektroniker

Auto: i30 Turbo

Vorname: Martin

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

122

Donnerstag, 11. August 2016, 08:17

Rainer, schau auch mal hier kurz rein:

Typ GD Reifendruckkontrollsystem

Könnte mir vorstellen, dass das auf das selbe hinaus läuft. Das RDKS ist ja Modellübergreifend.

yew5

Anfänger

Beiträge: 32

Wohnort: SOG

Beruf: Textilmeister

Auto: i10 Passion Plus 1.2

Vorname: Rainer

  • Nachricht senden

123

Donnerstag, 11. August 2016, 08:52

Hi G-maRtin

da hab ich vorher auch schon reingeschaut.
Dass die Sensoren modellübgreifend sind, ist mir klar. Fakt ist aber auch, dass unterschiedliche Modelle mit unterschiedlichem Reifendluftdruck gefahren werden.
Dem Sensor, bzw. der Elektronik im Fahrzeug muss man doch sagen, welcher Druck ist normal und wann soll bei Unterschreitung die Warnleuchte kommen.

Je nach Fahrzeugtyp wird individuell jeder einzelne Reifen mit dem tatsächlichen Luftdruck angezeigt, oder wie eben beim i10 nur allgemein.
Da muss man schon alle Reifen durchprüfen, welcher etwas weniger Luft hat.

.... und was ist, wenn die Luftdrücke stimmen, aber ein Sensor "defekt" ist??
Alle Sensoren raus und überprüfen? Das System weiß ja nicht, welcher Sensor anspricht oder wird das im Fehlerspeicher hinterlegt??


Gruß
Rainer

Ceed

Super Moderator

Beiträge: 6 047

Wohnort: Hannover

Auto: KIA Ceed 1.4 EX+PVI + Mazda5

  • Nachricht senden

124

Donnerstag, 11. August 2016, 09:04

Egal welche Modellreihe, ich hab bis dato keinerlei Reifendruckempfehlungen unter 2,0 bar gesehen, von daher ist ein allgemeiner Schwellenwert von 1,5 bar vollkommen ausreichend

125

Donnerstag, 11. August 2016, 16:37

hi, als ich bei meinem i 10 das erste und bis heute letzte mal die RDKS leuchte gesehen hatte, ( ausser natürlich beim Startvorgang) hatte ich einen Reifendruck von unter 1,8 .Es kann natürlich sein, das bei einem Update beim Service oder neueren Modellen ( meiner Aug. 2014) der Unterwert angehoben wurde.

LPG-Rolf

Anfänger

Beiträge: 57

Wohnort: Großraum nordwestliches Ruhrgebiet

Beruf: ex KFZ Mechaniker

Auto: i10 LPG Trend Pluspaket

  • Nachricht senden

126

Donnerstag, 11. August 2016, 18:37

Ich denke, es kommt drauf an, ob der Sensor eine Unterschreitung eines festen Wertes anzeigt, oder nur eine Veränderung nach unten.
Mal angenommen, der Reifen hatte vorher nicht 2,2 Bar, sondern 2,3 oder 2,4 Bar, dann hat der Sensor doch richtig reagiert.

Ich fahre z.B. vorn 2,4 Bar und hinten 2,0 Bar - und habe keinen Alarm zu melden.
Im letzten Winter, als es plötzlich ein paar Minusgrade hatte, war die Warnleute mal kurz an.
Ergebnis an der Tanke - hinten 1,8 Bar. Also zeigt das Geraffel die Veränderung an und keinen programmierten Wert.

Füße still halten, alles gut ... :D

Thora

Profi

Beiträge: 924

Wohnort: Greifenstein

Beruf: Lagerist

Auto: I 10 Sport 1,2 + IX 20 1,4

Hyundaiclub: keiner

Vorname: Thomas

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

127

Donnerstag, 11. August 2016, 18:58

Ich denke es gibt keine festen Werte ( außer den untersten 1,5/1,8 ? ), sondern der aktuelle Druck bzw. die Radumdrehung wird miteinander verglichen . Kommt es da zu Abweichungen spricht das System an . Bei meinem i10 war es auch im Winter , 1 Reifen hatte etwa 0,2 bar weniger als die anderen .
Bei voller Beladung im Urlaub hatte ich am ix20 den max. Reifendruck , der 0,5 bar höher war als vorher , das ganze nach dem Urlaub wieder Retour und das System blieb in beiden Fällen stumm , beim i10 habe ich das genauso mal ausprobiert mit dem gleichen Ergebnis , daher meine Vermutung .

128

Donnerstag, 11. August 2016, 20:11

Hyundai hat für einige Modelle andere Rdks Anzeigen, heisst, bei dem einen Modell z.b. i 20 wird der Druck im Displ. angezeigt und man weiss auch um welches Rad es sich handelt, beim i 10 ist es einfacher gehalten, und dort denke ich, das im Steuergerät nur der absolute minni um Druck hinterlegt ist und wenn dieser in einem der 4 Räder erreicht ist, schlägt dieser Alarm. Eine Programmierte Absenkung um z.b.0,3 und wenn diese errechnet ist , schlägt er Alarm, schließe ich aus, da ich bei dem ersten Alarm auch schon 2,4 hatte. Wie gesagt, für mich sieht es aus als wenn nur ein minnimumwert hinterlegt ist.

Thora

Profi

Beiträge: 924

Wohnort: Greifenstein

Beruf: Lagerist

Auto: I 10 Sport 1,2 + IX 20 1,4

Hyundaiclub: keiner

Vorname: Thomas

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

129

Donnerstag, 11. August 2016, 21:54

Wegen der 10 jährigen Garantie werde ich bis Samstag bei meinem Händler nachfragen , dann werde ich auch gleich mal bei dem Thema hier nachhaken .
Ich meine auf allen 2,1 oder 2,2 bar gehabt zu haben , und der Alarm muss dann bei 2,0 oder 1,9 angeschlagen haben .

Exodus88

Fortgeschrittener

Beiträge: 174

Auto: i10 IA Wold Cup Edition mit silver Paket

  • Nachricht senden

130

Freitag, 12. August 2016, 09:51

Hallo,

hier kurz meine Erfahrungen....

Als ich letzten Herbst meine Winterreifen mit Felgen auf dem i10 montiert habe, wurde auch der Luftdruck entsprechend auf 2,2 BAR angepasst.
Dabei möchte ich erwähnen das ich einen digitalen, geeichten Reifenfüller habe.

An dem Tag war es sonnig und verhältnismäßig sehr warm.

Ca. 4 Wochen später, direkt nach den ersten Metern kam die Meldung im Cockpit - Luftdruck...

Also zu hause überprüft und siehe da.... 3 Reifen bei 2.05 BAR und einer (links hinten) bei 2.03 BAR. Das war der Auslöser für die Meldung.
Evtl. sind hier die "Soll Daten" je nach Modell unterschiedlich?!? Meiner wurde mit den 15" (WCE silver Paket) ausgeliefert und die Sensoren 1:1 geklont.

Bis zu diesen Zeitpunkt war mich wirklich nicht klar, das die Außentemperatur so großen Einfluss auf den Luftdruck im Reifen hat. Müsste ich eine Schätzung abgeben, hatte es ca. 20° bei der Montage und -7° bei der Fehlermeldung. Darum ist es wirklich nicht falsch, ab und an den Luftdruck zu überprüfen.
Übrigens... vorher hatte ich einen "billig" Reifenfüller der bei meinem Kompressor dabei war. Dieser zeigte generell 0,7 BAR zu wenig an! Das war auch der Grund warum ich mir einen für 130 EUR gekauft hatte.

Gruß

Roland

yew5

Anfänger

Beiträge: 32

Wohnort: SOG

Beruf: Textilmeister

Auto: i10 Passion Plus 1.2

Vorname: Rainer

  • Nachricht senden

131

Freitag, 12. August 2016, 10:11

Hi

meiner Meinung nach müsste der Schellwert zum Programmieren sein. Trotzdem überlege ich mir, die Reifen etwas zu überfüllen.
Werde dann eher Richtung 2,3 bar oder evtl auch höher gehen.

Hab generell die Erfahrung gemacht, dass sich Reifen eher am Rand als in der Mitte abfahren - ohne jetzt besonders schnittig in den Kurven zu sein - also ist das doch eher ein Zeichen, dass der vorgeschriebene Luftdruck zu niedrig ist.

Kann mir außerdem nicht vorstellen, dass alle Füllanlagen an den Tankstellen falschen Luftdruck anzeigen.
Bei mir kommt eher Luft in die Reifen, als dass ich was ablasse - außer Reifen, die ich über Winter / Sommer eingelagert habe.

Die Sensoen in den Reifen geben ja nur den Luftdruck weiter zum Hauptsystem, wobei ich mir jetzt nicht sicher bin, ob hier das Hauptsystem den Druckabfall bemängelt oder der Sensor selbst, wobei aber grundsätzlich aktives und passives System zu differenzieren ist.

Passives System - wird u.a. über die ABS-Sensoren benutzt. Unterschiedliche Umdrehungszahl der Räder heißt unterschiedlicher Umfang der Räder, also wieder unterschiedlicher Luftdruck.

Beim neuen i10 ist aber ein aktives System verbaut.


Gruß
Rainer

Beiträge: 729

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: kfm. Angestellter

Auto: I30 Turbo, I10 Style 1.2, VW Beetle 5C Allstar

Vorname: Sascha

  • Nachricht senden

132

Freitag, 12. August 2016, 10:15

Muss man sogar aus dem Reifenluftdruck gleich immer Raketenphysik machen 8)

Wie sind meine Eltern Ende der 60er und in den 70ern bloß immer mit dem Ford Capri I und II die 2500km eine Strecke bis nach Spanien gekommen ?(

Heute unterhält man sich über um Zehntel abweichende Luftdrücke usw.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 808

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

133

Freitag, 12. August 2016, 10:17

@yew5
Was du meinst ist der Unterschied zwischen "Direktmessenden" und "Indirektmessenden" Systemen, und Hyundais haben ein Direktmessendes RDKS (oder wie du es nennst: Aktives System).


Gruß Jacky

yew5

Anfänger

Beiträge: 32

Wohnort: SOG

Beruf: Textilmeister

Auto: i10 Passion Plus 1.2

Vorname: Rainer

  • Nachricht senden

134

Freitag, 12. August 2016, 11:50

Hi Jacky

jep, hast recht, heißt direktes und indirektes System.

... und alle Hyundais direktes System?? Dachte, die ganz alten haben noch ein indirektes System

Gruß
Rainer

yew5

Anfänger

Beiträge: 32

Wohnort: SOG

Beruf: Textilmeister

Auto: i10 Passion Plus 1.2

Vorname: Rainer

  • Nachricht senden

135

Freitag, 12. August 2016, 12:00

Muss man sogar aus dem Reifenluftdruck gleich immer Raketenphysik machen
Hi

es geht doch gar nicht darum, mit welchem Luftdruck ich fahren kann oder nicht. In der Wüste sind sogar Drücke um die 0,5 bar die besten Hier geht es darum, wann ein Sensor ansprechen sollte oder nicht
.... und wie du sicherlich weisst, besteht eine gesetzliche Grundlage für alle Neufahrzeuge mit Erstzulassung ab dem 01.11.2014

Zitat von hier http://www.reifendirekt.de/reifendruck-k…stem.html#12995

Welche Fähigkeiten muss das RDKS haben?

Bereits bei der Fahrzeugherstellung muss ein direktes oder indirektes RDKS integriert sein, eine nachträgliche Ausstattung gilt als nicht vorschriftsmäßig. Wird bei der Hauptuntersuchung ein nicht funktionsfähiges RDKS als geringer Mangel nach §29 StVZO festgestellt, ist dieser vom Fahrzeughalter unverzüglich zu beheben.
Eigenschaften des RDKS laut EU-Gesetz:
  • Warnung bei Druckverlust eines einzelnen Reifens (innerhalb von 10 Minuten): 20% geringer als Betriebsdruck (Pwarm) bei 1,5 bar
  • Warnung bei Druckverlust aller vier Reifen (plötzlicher und schleichender Verlust): 20% geringer als Betriebsdruck (Pwarm) bei 1,5 bar
  • Feststellung von Druckverlust bei Geschwindigkeiten von 40 km/h bis zur maximalen Fahrleistung des Pkw
  • Datenübertragung mit 434 MHz
Gruß
Rainer

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 808

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

136

Freitag, 12. August 2016, 12:25

Die ganz alten Hyundais hatten noch kein RDKS, was da direkt gemessen wurde war das ABS über den Radlaufsensor (ABS-Sensor)

LPG-Rolf

Anfänger

Beiträge: 57

Wohnort: Großraum nordwestliches Ruhrgebiet

Beruf: ex KFZ Mechaniker

Auto: i10 LPG Trend Pluspaket

  • Nachricht senden

137

Freitag, 12. August 2016, 19:12

Hab generell die Erfahrung gemacht, dass sich Reifen eher am Rand als in der Mitte abfahren - ohne jetzt besonders schnittig in den Kurven zu sein - also ist das doch eher ein Zeichen, dass der vorgeschriebene Luftdruck zu niedrig ist.

Der Luftdruck beinflußt u.a. auch das Fahrverhalten. Dabei wird von den meisten Herstellern ein Untersteuern in Kurven angestrebt, weil das dem geneigtem Automobilisten am ehesten entgegen kommt, sollte er mal eine Kurve zu schnell angehen. Instinktiv Gas wegnehmen reicht dann fast schon, um ohne Schlenker die böse Kurve zu meistern.

Ich für meinen Fall hab's eher gern, wenn der Apparat in Kurven beim Gas Wegnehmen hinten ein wenig mitlenkt. Im Zweifelsfall muß man halt etwas gegenlenken, wobei dann aber das ESP schon Gewehr bei Fuß steht und kontrolliert aufmuckt. 8o

Thora

Profi

Beiträge: 924

Wohnort: Greifenstein

Beruf: Lagerist

Auto: I 10 Sport 1,2 + IX 20 1,4

Hyundaiclub: keiner

Vorname: Thomas

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

138

Samstag, 13. August 2016, 11:11

So , Händler erreicht .
Es gibt keinen Minimalwert , sondern einen Bereich vom Min . und Max .
Er meint die Obergrenze liege bei 3,0 bar , allerdings ohne Gewähr.
Nach unten regelt das System , er hatte jetzt den Fall bei einem i10 dass sogar bei 0,1 bar Unterschied (3x 2,2 1x 2,1 ) ausgelöst wurde. Er hat dann auf 2,3 aufgefüllt und nach 5 km war die Lampe dann aus .

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 808

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

139

Samstag, 13. August 2016, 11:18

Das gilt dann aber für die Hyundai-Sensoren ab Werk - oder auch für die aus dem Zubehör (sofern nicht von Schrader)?

Thora

Profi

Beiträge: 924

Wohnort: Greifenstein

Beruf: Lagerist

Auto: I 10 Sport 1,2 + IX 20 1,4

Hyundaiclub: keiner

Vorname: Thomas

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

140

Samstag, 13. August 2016, 13:28

Also meine beiden ix20 und i10 haben je 4x Original (Sommerrreifen) und je 4x aus dem Zubehör (Winterreifen) , allerdings weiß ich den Hersteller nicht .

Ähnliche Themen