Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 883

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

41

Dienstag, 7. Oktober 2014, 11:39

Der ist dafür da, den "Kleinen" in die Schule zu bringen, wieder abholen ....
Wir sind früher immer in die Schule gelaufen! Warum müssen die Fratzen heute mit dem Auto dorthin gebracht werden? Haben die Kinder heutzutage keine Beine mehr? 8o


Exodus88

Fortgeschrittener

Beiträge: 174

Auto: i10 IA Wold Cup Edition mit silver Paket

  • Nachricht senden

42

Dienstag, 7. Oktober 2014, 11:48

Hallo Jacky,

ja, die Zeiten haben sich verändert.... und wir eben mit. Hier mal etwas OT zum schmunzeln...

Zitat


Wir sind Helden!

Wenn du NACH 1980 geboren wurdest, hat das hier nichts mit dir zu tun! Aber du solltest trotzdem weiterlesen.

Schon allein, um zu verstehen, warum die PAMPERS-Generation (zu der du vielleicht auch gehörst) keine Helden hervorbringen wird.

Als Kinder saßen wir in Autos ohne Sicherheitsgurte und ohne Airbags.
Unsere Bettchen waren angemalt mit Farben voller Blei und Cadmium.

Das Fläschchen aus der Apotheke konnten wir ohne Schwierigkeiten öffnen, genauso wie die Flasche mit Bleichmittel.

Türen und Schränke waren eine ständige Bedrohung für unsere Finger, und auf dem Fahrrad trugen wir nie einen Helm.

Wir tranken Wasser aus Wasserhähnen und nicht aus Flaschen.

Wir bauten Wagen aus Seifenkisten und entdeckten während der ersten
Fahrt den Hang hinunter, dass wir die Bremsen vergessen hatten. Damit
kamen wir nach einigen Unfällen klar.

Wir verließen morgens das Haus zum Spielen. Wir blieben den ganzen Tag
weg und mussten erst zu Hause sein, wenn die Straßenlaternen angingen.

Niemand wusste, wo wir waren und wir hatten nicht einmal ein HANDY dabei!

Wir haben uns geschnitten, brachen uns Knochen und Zähne und niemand
wurde deswegen verklagt. Es waren eben Unfälle. NIEMAND HATTE SCHULD
AUSSER UNS SELBER!

Keiner fragte nach „Aufsichtspflicht“. Kannst Du Dich noch an „Unfälle“ erinnern?

Wir kämpften und schlugen einander manchmal grün und blau. Damit
mussten wir leben, denn es interessierte die Erwachsenen nicht
besonders.

Wir aßen ungesundes Zeug (Schmalzbrote, Schweinsbraten usw.), keiner
scherte sich um die Kalorien und trotzdem war keiner fett. Wir tranken
Alkohol und trotzdem wurde keiner alkoholsüchtig. Wir tranken mit
unseren Freunden aus einer Flasche und niemand starb an den Folgen.

Wir hatten nicht: Playstation, Nintendo64, X-Box, Video-Spiele, 64
Fernsehkanäle, Filme auf Video und DVD, Surround-Sound, eigene
Fernseher, Computer, Internet-Chat-Rooms, Jahreskarten im Fitness-Club,
Handys etc.

WIR HATTEN FREUNDE!

Wir gingen einfach raus und trafen sie auf der Straße. Oder wir
marschierten einfach zu denen nach Hause und klingelten. Manchmal gingen
wir auch ganz einfach so hinein. Ohne Termin und Wissen unserer
gegenseitigen Eltern. Keiner brachte uns und keiner holte uns …

Wie war das nur möglich?

Wir dachten uns Spiele selber aus. Wir aßen Würmer und es traf nicht
ein, dass die Würmer in uns weiterleben. Beim Straßenfußball durfte nur
mitmachen, wer gut war. Wer nicht gut war, musste lernen, mit
Enttäuschungen klarzukommen.

Fahrräder (nicht Mountain-Bikes) wurden von uns selber repariert.
Manche Schüler waren nicht so schlau wie andere. Sie rasselten durch
Prüfungen und wiederholten Klassen. Das führte damals nicht zu
emotionalen Elternabenden oder gar zur Änderung der Leistungsbewertung.

Wir bumsten quer durch den Gemüsegarten, hatten jede Menge Sex. Wir
wussten zwar nicht immer, wer gerade mit wem, aber das war egal. Wir
mussten uns nicht Pornos aus dem Internet laden, wir machten sie selber.

Unsere Taten hatten manchmal Konsequenzen. Das war klar und keiner konnte sich verstecken.

Wenn einer von uns gegen das Gesetz verstoßen hat war klar, dass die
Eltern ihn nicht automatisch aus dem Schlamassel herausholen. Im
Gegenteil: Sie waren oft der gleichen Meinung wie die Polizei.

Na so was !

Unsere Generation hat eine Fülle von innovativen Problemlösern und Erfindern mit Risikobereitschaft hervorgebracht.

Wir hatten Freiheit, Misserfolg, Erfolg und Verantwortung. Mit allem mussten wir umgehen, wussten wir umzugehen!

Und du gehörst auch dazu?!

Herzlichen Glückwunsch!

Geboren nach 1980 … SO, JETZT WISST IHR WARMDUSCHER DAS AUCH!

Geboren vor 1980: Wir sind HELDEN!
Und um das ganze noch ein wenig in die richtige Richtung zu lenken, hier noch zwei Bilder...

LG

Roland

PS: Geboren 1973 :super:
»Exodus88« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_20141007_113334.jpg
  • IMG_20141007_113350.jpg

Exodus88

Fortgeschrittener

Beiträge: 174

Auto: i10 IA Wold Cup Edition mit silver Paket

  • Nachricht senden

43

Montag, 13. Oktober 2014, 16:47

Da ich keine Antwort schuldig bleiben möchte hier mein blabla...

Da vor diesem Problem aktuell ja mehrere stehen, will ich euch mal verdeutlichen, wie man an die Sache herangehen muss, ohne einen umständlichen Besuch beim Hyundai Händler.

Was wird benötigt:

Ein Händler, der einen Bartec Tech400, Tech500 oder Altec bzw. ATEC VT56 Scanner hat. Mit diesem funktioniert auch das Klonen der ID´s perfekt. Fahrzeugverwendungsliste --> http://www.bartecautoid.de/pdf/...o-id-r51-6-coverage-chart-german.pdf Hiermit scannt man die einzelnen ID´s der originalen Sensoren, OHNE dass man die ausbauen muss. Das Gerät wird nur an den Reifen bzw. Sensor gehalten. Die Daten werden für jeden Reifen (Position) abgespeichert. Man benötigt die richtigen Uni Sensoren - bitte nicht steinigen, aber aus dem Kopf glaube ich es waren welche von Schrader oder andere Typen, die das Handgerät vorschlägt.

Da die ID´s fahrzeugspezifisch im Gerät abgespeichert sind, kann man sich an die Arbeit machen, die UNI Sensoren zu programmieren. Hier gibt es wiederum zwei Optionen - neue ID´s fahrzeugspezfisch erstellen - diese müssen dann über OBDII Initialisiert werden oder ID´s kopieren - das ist die Option die wir wollen.

Die neuen UNI Sensoren werden nur an das Gerät gehalten und können nacheinander programmiert werden. Hierbei gibt das Gerät immer die Position des ursprünglich gespeicherten Sensors (links vorne... recht hinten..) aus - ob dies beim i10 überhaupt berücksichtigt werden muss, kann ich nicht beurteilen. Bei unseren Test haben wir die Teile an die Position geschraubt, von dieser wir die ausgelesen hatten. - Somit sofort erkannt ohne irgend eine Fehlermeldung!

Uni Sensor auf die Stahl oder Alufelge - theoretisch passt der auf jede Felge, Reifen aufziehen, mit Luft befüllen, wuchten anbauen und freuen....

ID´s kopieren mit dem richtigen Equipment funktioniert tadellos ohne irgend einen Besuch beim Vertragshändler.

Wichtig! Natürlich kann das ganze auch mit Geräten anderer Hersteller funktionieren. Da der i10 allerdings ziemlich neu ist, kann das nicht jedes Gerät und auch nicht jeder UNI Sensor!

Bei Altec war das so, nachdem die ID´s eingelesen und die Fahrzeugdaten in den Handscanner eingetragen wurden, liefert das System automatisch die Info, welche Unisensoren verwendet werden können.

Viel Glück!
Roland
»Exodus88« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_20141013_143741.jpg
  • IMG_20141013_160759.jpg

soundlink

Schüler

Beiträge: 60

Wohnort: Berlin

Auto: i10 1,2 Intro Edition und Mazda 3

Hyundaiclub: nee

Vorname: Olaf

  • Nachricht senden

44

Montag, 13. Oktober 2014, 21:21

Nach gut einer Woche hat das Steuergerät endlich gemerkt, dass ein Sensor fehlt und die Kontrolllampe hat geleuchtet. Vielleicht ist das ja auch kilometerabhängig, wir sind in der letzten Zeit nicht so viel gefahren. Heute wurde der fehlende Sensor ergänzt und alles ist wieder gut.

Wir haben uns jetzt nach langem Überlegen und hin und her doch für Ganzjahresreifen entschieden. Das Auto wird nur in der Stadt bewegt und bei etwa 6k Kilometer im Jahr stimmt das Preis- Leistungs Verhältnis für Kompletträder und Sensoren nicht mehr.

45

Donnerstag, 16. Oktober 2014, 06:31

Hallo,
wollte nur mal kurz meine Erfahrung zu diesem Thema abgeben. Habe für meine Tochter im Internet auch Winterkompletträder mit Sensoren bestellt. Habe diese nun montiert, um zu sehen was passiert. Und es passiert nichts, es leuchtet kein Reifendrucksymbol oder blinkt auch nicht. Wir sind jetzt auch schon über 100km gefahren und es scheint auch so zu funktionieren? Warum?

iDreißig

Laternenparker

Beiträge: 4 064

Wohnort: Pott

Auto: i30cw GD 1.6 CRDi

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

46

Donnerstag, 16. Oktober 2014, 06:50

Möglichkeit 1: kein TPMS verbaut, es funktioniert also garnicht
Möglichkeit 2: magische Selbstanlernfähigkeiten

Zitat

Automatische Programmierung
AL (autom. Programmierung) startet jedes Mal, wenn das Fahrzeug lange genug geparkt war, um die Räder zu wechseln oder umzusetzen (19 Min.), und dann wieder mit einer Geschwindigkeit gefahren wird, bei der die WE-Sensoren aktiviert sind. AL berücksichtigt automatisch alle empfangenen WE-Kennmerkmale und extrahiert, basierend auf einer statistischen Prüfung, die IDs, die zu den am Fahrzeug montierten WEs gehören. Werden neue IDs erkannt, wird deren Auftreten von der AL nachverfolgt. Wenn die AL läuft, erfolgt die Überwachung des Reifendrucks parallel mit dem alten Satz von Kennmerkmalen, die noch vom letzten Start der AL bekannt sind.

:unsicher:

Exodus88

Fortgeschrittener

Beiträge: 174

Auto: i10 IA Wold Cup Edition mit silver Paket

  • Nachricht senden

47

Donnerstag, 16. Oktober 2014, 07:00

Da bin ich mal gespannt wie die Sache ausgeht... Bei Soundlink hatte das System auch erst nach über einer Woche bemerkt, dass ein Sensor fehlt. Scheint somit sehr unzuverlässig zu sein das System...

Viel Glück!
Roland

48

Donnerstag, 16. Oktober 2014, 17:51

Na dann wart ich mal ab und werde berichten falls sich was tut.

49

Donnerstag, 16. Oktober 2014, 21:04

Ich habe mir Komplettwinterräder mit Firestone Winterreifen und Uni Sensoren im Netz für 570€ inkl. Versand gekauft. Mal hoffen, dass die auch normal funktionieren. Ich weiß nur nicht, ob ich zum Hyundai Händler fahren soll, oder ob die grundsätzlich kein bock auf Uni Sensoren haben.

Hier die Aussage des Verkäufers:

Hallo Herr XXX,

die Sensoren sind fertig mit der entsprechenden Software für den Hyundai i10 programmiert. Zum Anlernen an das Fahrzeug müssen sie leider nach jedem Radwechsel zum Initialisieren in die Werkstatt, dies müssten sie aber auch wenn sie originale Sensoren in den Winterrädern verbaut haben.

Für weitere Fragen stehe ich ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen


Bin ja mal gespannt. Sonst jemand Erfahrungen mit Uni-Sensoren?

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 883

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

50

Donnerstag, 16. Oktober 2014, 21:21

Die MÜSSEN bei Hyundai angelernt werden!

Beiträge: 1 042

Wohnort: Remstal

Beruf: Mädchen für alles, Chaosmanagerin, Palettenperfektstaplerin, Transporteuse

Auto: Hyundai I30 CW

Hyundaiclub: Original Tante JUHU....

Vorname: Patty

  • Nachricht senden

51

Donnerstag, 16. Oktober 2014, 21:29

Zum Anlernen an das Fahrzeug müssen sie leider nach jedem Radwechsel zum Initialisieren in die Werkstatt, dies müssten sie aber auch wenn sie originale Sensoren in den Winterrädern verbaut haben.
Wie wo was? Ich hab auf den Winterreifen die Originalfelgen, und auf den Sommerreifen neue Alufelgen mit Originalsensoren....ob die mein Reifenhändler hat anlernen lassen? Boah eh muß ich ihn gleich fragen, am 25.10. macht er die Winterreifen drauf....dann weiß ich mehr... Kann mir das fast nicht vorstellen, das hätten die mir doch gesagt, wenn die extra zu Hyundai gefahren wären.... :denk:

Exodus88

Fortgeschrittener

Beiträge: 174

Auto: i10 IA Wold Cup Edition mit silver Paket

  • Nachricht senden

52

Donnerstag, 16. Oktober 2014, 21:35

Sonst jemand Erfahrungen mit Uni-Sensoren?
Alleine auf dieser Seite findest du 2 Beiträge wo es um programmierbare Sensoren geht!

Zitat

Die MÜSSEN bei Hyundai angelernt werden!
Nicht zwangsweise... Die in meinen Beitrag aufgeführten Geräte verfügen zusätzlich über eine OBDII Schnittstelle, mit denen man ebenfalls die "neuen" Sensoren initialisieren kann.

Evtl. können das auch freie Werkstätten mit dem Bosch KTS oder Gutmann Diagnosegerät und somit nicht immer Zwangsweise zum Vertragshändler.

Ich schau morgen mal nach ob beim Bosch KTS 550 diese Option vorhanden ist. Sollte das funktionieren, erspart es den ein oder anderen eine längere Anreise zum Vertragshändler, wenn evtl. eine freie Werkstatt gerade um die Ecke ist.

LG
Roland

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 883

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

53

Donnerstag, 16. Oktober 2014, 21:39

Es gab schon sehr oft Probleme, wenn die Sensoren nicht von Hyundai angelernt wurden! Manchmal klappt es aber auch ohne Hyundai, das kann aber auch an den verschiedenen Herstellern der Sensoren liegen.

54

Donnerstag, 16. Oktober 2014, 21:50

Ich hätte hier nochmal ne Aussage von ATU:

Sehr geehrter Herr XXX,

sollten Ihre RDKS bereits vorprogrammiert sein, erkennt Ihr Fahrzeug diese auch an, ggf. muss dem System nur der geänderte Reifendruck mitgeteilt werden. Eine Initialisierung ist dann nicht notwendig.

Bei unprogrammierten RDKS können wir zum jetzigen Zeitpunkt leider noch nicht weiterhelfen, da die Computer zur Initialisierung sich noch in der Auslieferung befinden. Diese sollten aber in Kürze in allen Filialen verfügbar sein. Dann können wir auch diese Sensoren aktivieren.

Wir hoffen Ihnen weitergeholfen zu haben.

55

Donnerstag, 16. Oktober 2014, 22:41

Meine Erfahrung dazu

Hallo zusammen.

Ich habe mir mittlerweile im Internet einen kompletten Satz Firestone Winterhawk 3 Reifen mit Stahlfelgen und Sensoren bestellt. Diese wurden innerhalb von 2 Tagen fertig gewuchtet geliefert und heute auf den Hyundai i10 BJ.2014 montiert.

Ich habe ja vorher viel über das Thema gelesen und man bekommt immer wieder die Antwort, dass man die Sensoren beim Händler initialisieren lassen müsste. Und selbst dann würde es immer wieder Probleme bei einigen geben. Aus dem Grund war ich schon fast drauf und dran, mir Ganzjahresreifen auf die vorhandenen Felgen montieren zu lassen. Aber davon bin ich dann abgekommen, da ich ja den Falken AS200 nehmen wollte, der aber anscheinend in den Werken bei Fukushima produziert wird. Ich weis ich weis, das ist jetzt ein anderes Thema, aber ich wollte das dann einfach nicht und habe wie oben geschrieben, jetzt einfach die Kompletträder bestellt.

Und um es jetzt kurz zu fassen, die Reifen funktionieren ohne irgendetwas initialisieren zu müssen. Bei dem kompletten Satz Firestone WH3 mit Felgen, sind die UNI CAB Snap In Sensoren verbaut und scheinen einwandfrei zu funktionieren. Ich bin heute extra um zu testen, ca. 70 km gefahren und keine Kontrollleuchte ist angegangen. Sollte sich etwas ändern, dann würde ich es euch mitteilen.

Hoffe geholfen zu haben.

56

Freitag, 17. Oktober 2014, 11:34

Das ist auf jeden Fall schon mal ne gute Nachricht. Denn ich habe über Ebay anscheinend genau das gleiche Angebot bestellt. Firestone Winterhawk 3, Stahlfelgen mit Uni Cap Sensoren. Dann wird das wohl funktionieren.

Aktuell sind noch die Alus drauf. Für die Stahlfelgen sind doch andere Muttern erforderlich, oder? Ich habe da mal einfach entsprechende bei Reifen-Schreiber bestellt, 60 Cent das Stück.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 883

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

57

Freitag, 17. Oktober 2014, 11:41

Richtig, für Stahlfelgen sollte man einen dafür geeigneten Satz Muttern verwenden, und nicht die für die Alus nehmen!

soundlink

Schüler

Beiträge: 60

Wohnort: Berlin

Auto: i10 1,2 Intro Edition und Mazda 3

Hyundaiclub: nee

Vorname: Olaf

  • Nachricht senden

58

Montag, 20. Oktober 2014, 21:15

Vor 2 Wochen habe ich eine Anfrage bezüglich der Reifendrucksensoren an Hyunai Deutschland gestellt. Heute kam ein Anruf mit einer sehr freundlichen Dame am anderen Ende der Leitung. Ich bat sie, mir das am Telefon besprochene per mail zu senden.
Hier das Ergebnis:

Sehr geehrter Herr xxxxx,
vielen Dank für Ihre Anfrage und das freundliche Telefonat.
Sie wenden sich mit Fragen zum Reifendruck-Kontrollsystem (TPMS) Ihres Hyundai i10 an uns. Fahrzeuge, deren Typgenehmigung nach dem 1. November 2012 erfolgte, müssen über ein TPMS-System verfügen. Dies ist auch bei Ihrem Hyundai i10 der Fall. Unser Hersteller, die Hyundai Motor Company in Korea, erfüllt damit die gesetzliche Vorgabe. Bei Fahrzeugen, die nach dem 1. November 2014 zugelassen werden, ist eine Ausrüstung mit Rädern ohne Sensoren nicht zulässig. Ihr Hyundai i10 wurde allerdings vor diesem Datum zugelassen. Ein Erlöschen der Betriebserlaubnis ist nach Auskunft unserer Fachabteilung nicht angezeigt, da eine unmittelbare Gefährdung von Verkehrsteilnehmern nicht zu erwarten ist und das Abgas- und Geräuschverhalten nicht unmittelbar verschlechtert wird.
Bei der Montage von Rädern ohne TPMS-Sensoren an Ihrem Fahrzeug, hätte dies zur Folge, dass die TPMS-Störungsleuchte eine permanente Fehlfunktion signalisiert. Wenn der Wagen zur Hauptuntersuchung vorgeführt wird, haben die Prüfer keine andere Möglichkeit, als dies als Mangel zu werten, da alle Systeme am Fahrzeug in Funktion sein müssen.
Deshalb empfehlen wir, Ihr Fahrzeug mit Rädern mit TPMS-Sensoren auszurüsten.
Bei weiteren Fragen sind wir gern für Sie da!
Mit freundlichen Grüßen
Hyundai Motor Deutschland GmbH

Wenn ich das richtig verstehe, haben diejenigen Pech, die im Winterhalbjahr mit Winterrädern zur HU müssen.
Ansonsten ist eine leuchtende Kontrollleuchte ohne Belang.

59

Montag, 20. Oktober 2014, 21:26

Also ist ja nett von der Dame aber ich seh das kritisch. Wenn TÜV und Co. Dem Fahrzeug einen Mangel attestieren, wenn die Leuchte an ist, sieht das eine Versicherung im Schadensfall sicherlich nicht anders...

Wär mir zu heikel es drauf ankommen zu lassen.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 883

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

60

Montag, 20. Oktober 2014, 21:30

Wenn die Warnlampe brennt ist das beim TÜV das ganze Jahr lang ein Mangel, egal ob Sommerräder oder Winterräder...

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen