Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 26. März 2014, 10:36

Blinker-Klicken hört nicht auf

Hallo,

ich habe momentan folgendes Problem: Das Klicken des Blinkers (egal ob rechts oder links) hört nicht auf, wenn man aufhört zu blinken. Ich kriege es nur aus, wenn ich behutsam den Blinkschalter hin und her bewege, bis er irgendwann scheinbar in der richtigen Position ist. Was könnte das Problem sein? Falls es das Blinkrelais ist, wo sitzt dieses?

Ausserdem noch eine Frage: Wie entferne ich die Frontscheinwerfergläser um die Standlichtbirnen zu tauschen?

Viele Grüße
dok


2

Mittwoch, 26. März 2014, 10:43

@dok

Die Standlichtlämpchen mußt Du "von hinten", also durch die offene Motorhaube wechseln (nicht durch den Kofferraum). Die Scheinwerfergläser der Fronstscheinwerfer kannst Du z.B. mit einem Hammer oder Stein entfernen, das ist jedoch eine dauerhafte und wenig zielführende Lösung, die Lämpchen wechselt man trotzdem durch die hintere Gehäuseöffnung.

iDreißig

Laternenparker

Beiträge: 4 064

Wohnort: Pott

Auto: i30cw GD 1.6 CRDi

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 26. März 2014, 10:45

Von der Beschreibung her würde ich eher sagen der Hebel muss getauscht werden. Der schickt ja weiterhin das falsche Signal an das Relais.

Und Standlicht hätte ich jetzt geraten, dass das auch vom Motorraum aus geht, und nicht von vorne durchs Glas.

/edit: tempo hat natürlich ne schönere und schnellere Antwort auf Lager. :sauf:

ulli4lan

Schüler

Beiträge: 121

Wohnort: Elchesheim-Illingen

Beruf: Fahrdienstleiter

Auto: I10 PA

Hyundaiclub: Korean-Streetfighter e.V.

Vorname: Enrico

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 26. März 2014, 10:49

Hallo,
Also das mit dem Blinker hört sich nach Lenkstockschalter an. Jetzt weiß ich nicht wie das bei Hyundai gelöst ist. Ich denke das man ihn austauschen kann ohne das Lenkrad abzumachen. Frag einfach mal bei deinem Händler nach.
Zu den Standlichtbirnen. Was für einen i10 hast du? Also bis zum Facelift musst du den Scheinwerfer ausbauen. Außer du hast noch ein paar Extragelenke in der Hand. Also es ist kein Hexenwerk...

Gruß Enrico.

5

Mittwoch, 26. März 2014, 10:59

Hallo zusammen und danke für die schnellen Antworten!
@tempo: sei mir nicht böse, wenn ich deinen Vorschlag nicht befolge ;)
Ich hab noch den allerersten nicht-facegelifteten i10.
Hat schon mal jemand den Blinkhebel getauscht?
Viele Grüße
dok


edit: Mitlerweile habe ich anhand des Repair Manuals rausgefunden, wie man den Hebel wechselt: obere und untere Lenksäulenabdeckung abnehmen und dann ist man schon am Hebel. Nun hab ich eine weitere Frage, bevor ich einen neuen bestelle: kann ich irgendwie testen, ob es tatsächlich der Hebel ist?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »dok« (26. März 2014, 11:43)


normi79

Fährt auch Mazda

Beiträge: 342

Wohnort: Karlsruhe

Beruf: Fernheizungsmonteur

Auto: i10 1.2 IA

Hyundaiclub: Keiner

Vorname: Norman

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 26. März 2014, 11:51

Testen würde ich das ding in ausgebautem zustand. Hab das zwar noch nicht gemacht, denk aber das mit ner stromquelle und nem stromprüfer checken kannst ob da immer strom fließt nachdem das teil bewegt hast. Billige und auch zu probierende moglichkeit: Ertränken in wd40. So hab ich bei meinem alten Lancia alle Schalter und Knöpfe "repariert". Wenn der dreck mal raus ist gehts manchmal wieder ;-)

7

Freitag, 28. März 2014, 12:15

Hier mal die Auflösung des Falles für alle mit dem selben Problem:
Es war tatsächlich der Blinkhebel. Ich habe mir bei eBay einen Gebrauchten für 20 € gekauft und diesen eingebaut. Nun blinkt und klickt er wieder wie vorgesehen.
Ich hab auch mal die WD40-Methode mit dem alten Hebel probiert. Zumindest direkt einsprühen und wieder einsetzen hat nichts gebracht. Vielleicht muss das Zeug auch erstmal überall in den Hebel kommen? Kontakte ausmessen bringt übrigens nichts. Der Stromdurchfluss ist ja gegeben, sonst würde der Blinker nicht funktionieren.

Vielen Dank euch allen für Ideen und Tipps. Speziell ohne Enricos Tipp hätte ich ihn wahrscheinlich frustriert zur Werkstatt gebracht und viel Geld bezahlen müssen.

Die Demontage des Blinkerhebels ist sehr einfach: drei Schrauben an der Lenkstangenverkleidung lösen (zwei rechts und links unter der Querstrebe des Lenkrades, dafür das Lenkrad einfach soweit drehen, bis die Schrauben sichtbar sind; eine dritte unten an der Verkleidung in der Nähe des Hebels zur Lenkradhöhenverstellung), dann die Verkleidung lösen (ist noch geklippst, also vorsichtig mit einem Schraubendreher aufhebeln) und den oberen Teil abziehen. Dann ist man schon an den Hebeln und kann sie lösen.

Viele Grüße
dok

Ähnliche Themen