Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

261

Samstag, 13. September 2014, 14:37

Ja, das dachte ich auch, das das nicht sein kann.....der von Dir gezeigte link mit den Zubehörfelgen, sind wirklich nur die von Hyundai angebotenen Zubehörfelgen, soweit ich gesehen habe und ich es für die Modelle in Erinnerung habe, ist da keine Felge dabei die es bei der Auslieferung bzw. in den Paketen dazu gibt, die sind Exquisit...im wahrsten Sinne des Wortes, werde aber am Mo. extra nochmal nachfragen, und selbst wenn es der Komplett Felgensatz sein sollte,bin ich mit Sensor und Reifen bei rund 300€ Pro Felge minimum...und das für 15 Zoll ....


Beiträge: 1 042

Wohnort: Remstal

Beruf: Mädchen für alles, Chaosmanagerin, Palettenperfektstaplerin, Transporteuse

Auto: Hyundai I30 CW

Hyundaiclub: Original Tante JUHU....

Vorname: Patty

  • Nachricht senden

262

Samstag, 13. September 2014, 16:26

Geh zum Reifenhändler und besorg Dir da Felgen...

Ich hab einiges weniger für 4 AluFelgen, 4 Reifendrucksensoren und Montage/Wuchten für den I30 bezahlt!

263

Samstag, 13. September 2014, 18:45

Du, das es günstiger geht, ist und War mir von Anfang an klar und das das beim Händler kein Schnäpchen wird...wollte lediglich über den Preis der Serienfelge mal so nebenbei berichten.
gruss

MelcomXL

Schüler

Beiträge: 72

Wohnort: Hamburg

Auto: i10 (IA)

  • Nachricht senden

264

Samstag, 13. September 2014, 21:59

Ich kann mir schon vorstellen das es tatsächlich der Preis für eine Felge ist. Ich hatte mich mal nach den Felgen aus dem Silver-Paket erkundigt und man sagte mir das würde sich nicht rechnen da der Preis für alle Originalfelgen extrem hoch sein soll. Die Auskunft bekam ich direkt an einem großen Hyundai-Händler.

Ist immer Geschmackssache, aber ich finde die Orignalfelgen im Vergleich zu dem was es im Zubehörhandel gibt absolut hässlich. Für wesentlich weniger Geld gibt es nach meinem Geschmack viel schönere Felgen.

Es ist ja bekannt, dass Hyundai für Ersatzteile und für Service absolute Mondpreise aufruft. Das was man bei Fahrzeugkauf spart steckt man bei dieser Marke spätestens bei Ersatzteilen und Service wieder rein.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 908

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

265

Samstag, 13. September 2014, 22:05

Es ist ja bekannt, dass Hyundai für Ersatzteile und für Service absolute Mondpreise aufruft.
Mir ist das aber nach über 20 Jahren als Hyundaibesitzer ganz und gar nicht bekannt! Wie kommst du zu einer derartigen Behauptung?


Gruß Jacky

266

Samstag, 13. September 2014, 23:34

Also so pauschal würde ich das mit den Mondpreisen auch nicht gelten lassen. Wie bei jedem Hersteller gibt es Dinge die sind teurer als beim Rivalen und andere sind dafür günstiger.

Wie gesagt, sind die Felgen auch nicht als Zubehör erhältlich und deshalb Hyundai Exklusiv,daher der Preis. DIE angebotenen Zubehör Felgen liegen dann wieder im Rahmen was Händler so verlangen.

Das gleiche beim Reserverad. Hatte mich erkundigt nach einem Notrad anstelle des Pannensets. Dazu muss man wissen, daß es für den i 10 auch eine Ausstattung mit Notrad gibt, allerdings nicht für den Deutschen Markt. Wenn ich dies also haben will bin ich schnell bei um die 300 €, weil zu dem Notrad, noch eine andere Abdeckung im Kofferraum kommt.
Also alles was nicht als Zubehör oder Ersatzteil für das jeweilige Fahrzeug und Land vorgesehen ist, ist recht teuer.

268

Sonntag, 14. September 2014, 09:55

Ja,schön...
und was soll jetzt der dümmliche Kommentar, mit dem smilie...Auch du scheinst nicht verstanden zu haben, das es nicht um das einfache besorgen irgendwelcher Teile geht.
Außerdem, wird das Notrad vom alten i 10 sein, was nicht auf den neuen passen muss, oder schon Probiert?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »h i20« (14. September 2014, 10:26)


MelcomXL

Schüler

Beiträge: 72

Wohnort: Hamburg

Auto: i10 (IA)

  • Nachricht senden

269

Sonntag, 14. September 2014, 09:57

@Jacky: Mondpreise Zum Beispiel daher: Einer der größten norddeutschen Hyundai-Vertragshändler nimmt in der Werkstatt einen Stundenverrechnungssatz von EUR 107,25 zzgl. Mwst. Ein Satz Bremsscheiben vorne ohne Backen und und ohne Einbau kostet netto 360,00 EUR. Ein originaler TPMS-Sensor kostet 140,00 EUR.

Diese Beispiele sind nur exemplarisch das setzt sich bei anderen Ersatzteilen fort. Meiner Meinung nach wirklich erschreckend was da für Preise aufgerufen werden. Die Bremsscheiben z. B. bekomme ich von ATE über das Internet für 80,00 EUR, einen TPMS-Sensor für 60,00 EUR und meine freie Werkstatt nimmt einen Stundensatz von 48,00 EUR netto.

270

Sonntag, 14. September 2014, 10:03

Sensor kostet bei meinem Händler 80€....sehr verschiedene Preise für das gleiche Teil.

MelcomXL

Schüler

Beiträge: 72

Wohnort: Hamburg

Auto: i10 (IA)

  • Nachricht senden

271

Sonntag, 14. September 2014, 10:05

Das kann sein - freie Marktwirtschaft. ich kann nur die Preise wiedergeben, die man mir genannt hat bzw. die sich bei dem Händler sogar angeschlagen im Verkaufsraum befinden.

Vielleicht gibt es auch regionale Unterschiede - für Hamburg bleibe ich aber dabei das die Preise unverhältnismäßig sind.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 908

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

272

Sonntag, 14. September 2014, 10:13

Mondpreise Zum Beispiel daher: Einer der größten norddeutschen Hyundai-Vertragshändler nimmt in der Werkstatt einen Stundenverrechnungssatz von EUR 107,25 zzgl. Mwst. Ein Satz Bremsscheiben vorne ohne Backen und und ohne Einbau kostet netto 360,00 EUR.
Das sind die Preise eines Händlers, und nicht die von Hyundai! Ein großer Hyundai-Händler in meiner Nähe nimmt 70€ +MWST die Stunde, und einen Satz Bremsscheiben inkl Belägen und Einbau gibt es für 350€.

273

Sonntag, 14. September 2014, 14:49

Hallo Forummitglieder,

ich bin seit einiger Zeit auf der Suche nach einem neuen Kleinwagen. Der i10 oder der größere i30 haben mir es da echt angetan. Wieviel Kilometer habt ihr denn mit eurem neuen i10 so drauf ? Kann mir jemand was genaueres zur Laufleistung des 1.2 Motors sagen?

Ich fahre jährlich so ca. 25000 Kilometer, dabei aber viel Stadtverkehr (Heidelberg und Umgebung), weshalb ein kleiner i10 für mich ideal scheint. Alternativ wäre der i30 auch sehr schön, wobei dieser natürlich etwas größer ist. Hat jemand von euch vielleicht sogar schon den direkten Vergleich gemacht?

274

Sonntag, 14. September 2014, 16:26

Bei der Fahrleistung würd ich mir überlegen einen Diesel zu kaufen.

Der i10 ist ein super Auto. Gibts aber nicht als Diesel. Meiner hat jetzt 1000 km drauf. Ich hab eine ältere Aklasse ersetzt und bereu es auf keinen Fall. Hab mich für den 1.0 FIFA Gold entschieden. Wegen des Preises und der Wirtschaftlichkeit.

Steuer 46 Eur, Versicherung 280 eur. Top!

Der i30 war für mich auch eine Option. Aber insgesamt ist der teurer in Vers. Steuer, Wartung. Und halt nicht so handlich.

Wegen der Langzeiterfahrungen mach ich mir keine Gedanken. Hab ja 5 Jahre Garantie.

Grüsse aus der Pfalz!

Exodus88

Fortgeschrittener

Beiträge: 174

Auto: i10 IA Wold Cup Edition mit silver Paket

  • Nachricht senden

275

Sonntag, 14. September 2014, 16:55

Sensor kostet bei meinem Händler 80€....sehr verschiedene Preise für das gleiche Teil.

Das Problem ist nicht der originale Sensor, den übrigens Hyundai auch nicht selbst produziert sondern von "Schrader" zukauft...

Schlimmer finde ich, das sich das System des i10 nur 4 ID´s merken kann wenn ich das richtig verstanden habe.

Auch wenn man sich jetzt originale Kompletträder bei Hyundai zukauft, muss man beim Wechsel von den SR auf WR oder umgekehrt zum Händler und die ID´s jedesmal neu initialisieren - kostet natürlich Zeit und Geld X(

Umgehen kann man das Problem das man die ID´s der initialisierten Sensoren clont und die Kennung auf neue Universalsensoren aufspielt, damit gibt es keine Probleme mehr beim Wechseln der Reifen. Leider sind diese "neuen Systeme" noch nicht so verbreitet und in meiner Umgebung hat kein Reifenfuzzi die technischen Möglichkeiten die Sensoren zu clonen. Die können nur die Sensoren fahrzeugspezifisch programmieren damit Der Hyundai Händler diese initialisieren kann. <- Das ist aber nicht das was ich will!!!

Da bin ich aber aktuell dran, wenn es soweit ist, gibt es neue Infos und Bilder.

Des weiteren kann es zu einen anderen Problem kommen, und zwar wenn das System die jeweilige ID einer Achse und/oder Seite zuweist.
Praktisch ID1 VA links, ID2 VA rechts, ID3 HA links und ID4 HA rechts. Will man jetzt die Reifen durchwechslen, so wie es nach einer Saison üblich ist die hinteren nach vorne, kann es auch zu Fehlermeldungen kommen und man muss den Händler ansteuern um diese neu zu initialisieren. Ich weis nicht ob das System vom i10 so tief greift - Infos bekommt man keine da jeder Hyundai Händler was anderes erzählt. Also bleibt ein Slebsttest nicht aus, einfach mal einen Reifen von hinten nach vorne zu setzten.

Wenn das schon jemand hinter sich hat, würde es mich freuen wenn ich diese Info bekommen könnte!

Danke

Roland

Lotzekov

Anfänger

Beiträge: 55

Wohnort: Lübeck

Beruf: Selbständiger Chef

Auto: i10 (IA) FIFA Silber 1.0 Morning Blue + Cuore L701

Vorname: Bernd

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

276

Montag, 15. September 2014, 10:04

Na da ist es ja wirklich Zeit geworden! :super: Glückwunsch zum NEUEN :blume:
Gruß Jacky
Danke Jacky!
Nach 200km muss ich sagen, dass ich echt begeistert bin – aber auch leider bemerkt habe, dass die Sicht aus dem i10IA heraus ungewohnt "schlecht" ist – ich hab nur wenig Vergleiche, aber so typische Blicke wie "nach hinten rechts schauen, ob beim Rechtsabbiegen ein Radfahrer kommt" oder "nach oben rechts auf die Ampel schauen, wenn man als erster an der roten Ampel steht" sind doch eher schwierig - Da ist immer was im Weg.
Ansonsten: Nichts, gar nichts zu meckern. Tolles günstiges Auto – und soo geil leise.

Bereue nichts!

normi79

Fährt auch Mazda

  • »normi79« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 342

Wohnort: Karlsruhe

Beruf: Fernheizungsmonteur

Auto: i10 1.2 IA

Hyundaiclub: Keiner

Vorname: Norman

  • Nachricht senden

277

Montag, 15. September 2014, 16:42

Ja die Übersicht ist schlechter wie beim Vorgänger, hab ich auch gleich bemerkt. Fahr aber sonst auch sehr unübersichtliche Autos, von daher bin ich umsichtiges fahren gewohnt

278

Montag, 15. September 2014, 17:39

Hi, also wie versprochen noch mal nachgefragt wg. der Original Felge die es je nach Variante in Serie oder im Paket gibt, und es sind wirklich 675€ pro Felge ohne Reifen oder Sensor.

@exodus, ich weiß zwar nicht warum du meine einfache Info über den Preis eines Sensoren bei MEINEM Händler als Zitat in deinem Bericht bzw.anschließender Frage zur Anwendung oder Funktion der Rdks beim i10 eingefügt hast, sehe da keine Verbindung. ..und dazu sollte ja ein Zitat dienen.....aber egal, eines konnte ich in Erfahrung bringen, die Sensoren sind nicht Platz gebundene du könntest vorne mit hinten, und links mit rechts tauschen,ohne Problem. Im Falle einer Meldung wird auch nicht angezeigt welches Rad Druckverlusst hat, sondern nur das eines der 4 Räder Luft verliert, welches das dann ist muss man dann selbst finden.

Exodus88

Fortgeschrittener

Beiträge: 174

Auto: i10 IA Wold Cup Edition mit silver Paket

  • Nachricht senden

279

Montag, 15. September 2014, 17:59

Hallo h i20,

das war der Bezug auf meine Antwort :-) Damit wollte ich anschließen das nicht der Preis des Sensors das Problem ist sondern die unweigerlichen Besuche beim Händler beim Wechsel der Felgen.

Danke nochmals für die Info. So ist auch das Thema geklärt.

So wie es aussieht bekomme ich nächste Woche das Gerät zum auslesen der ab Werk verbauten ID´s, davon mache ich dann Bilder.
Anschließend kann man dann Kompletträder mit der geclonten ID´s bestellen und das angesprochene Problem mit den ungewollten Besuchen beim Händler übergehen.

Danke

Roland

MelcomXL

Schüler

Beiträge: 72

Wohnort: Hamburg

Auto: i10 (IA)

  • Nachricht senden

280

Montag, 15. September 2014, 18:11

@Exodus88: Freue Dich da aber nicht zu früh. Mein Reifenhändler hat das Gerät auch da und die Daten von den Originalsensoren auf die Universalsensoren geklont. Trotzdem hat der Bordcomputer die Sensoren nicht erkannt. Dann ist der Reifenhändler mit meinem i10 zu Hyundai gefahren um dort die geklonten Sensoren anlernen zu lassen - auch ohne Erfolg! Letztendlich blieb nur übrig, die Universalsensoren wieder auszubauen und die Originalsensoren von Hyundai zu verwenden. Gemäß Reifenhändler funktionieren die Universalsensoren bei diversen Fahrzeugherstellern, auch bei einigen Hyundai-Modellen, aber der i10 streikt da leider. Vielleicht kommt es auch drauf an, welche Universalsensoren du verwendet, meine waren glaub ich von VDO.

Ich hab diesbezüglich eine wahre Odyssee hinter mir, siehe dazu auch dieser Thread:

Original TPMS Reifendrucksensoren für neue Räder auf Universal-Sensoren klonen

Ähnliche Themen