Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 4. Oktober 2013, 09:49

längere Antenne für FL

Gibt es eigentlich eine länger Antenne für den kurzen Stummel am i10 Facelift?

Ich habe irgendwie das Gefühl, dass der Radioempfang mit meinem eingebauten JVC Radio nicht so doll ist! Zeitweise und vor allem bei Regen merkt man den schlechten Empfang auf einigen Sendern beim Fahren, was beim alten i10 mit Werksradio nicht war! Antennenstecker ist richtig drin im Radio! Was könnte es sonst sein? Das Radio selber könnte defekt sein, die Antenne selber..... Oder der Stummel oben ist zu kurz!

Hat noch jemand Empfangsprobleme mit dem nachgerüsteten Radio und Empfang? Beim alten i10 war der Empfang schlechter wenn ich im Winter den langen Stab gegen einen kurzen ALU Stab ausgewechselt habe! Daher die Vermutung, dass beim i10 FL der Antennenstab auch nicht so doll ist!

Gruß rbm


Hille

Anfänger

Beiträge: 57

Wohnort: (Süd) Pfalz / Weinstrasse

Auto: i30 CRDi 90PS Fifa WM 2011

  • Nachricht senden

2

Freitag, 4. Oktober 2013, 12:28

War der JVC Radio ab Werk eingebaut oder wurde der Radio später getauscht???
Das kann ich in der Frage nicht richtig ersehen...

Bei manchen neueren Autos sitzt im Fuß der Antenne ein Verstärker.
Wenn man dann das Autoradio austauscht brauch man einen Adapter, der eine sogenannte "Phantomspeisung" auf das Antennenkabel gibt damit der Verstärker im Antennenfuß mi8t Strom versorgt wird. Dann wird sich auch der Radioempfang verbessern.

3

Freitag, 4. Oktober 2013, 13:54

Das Radio habe ich selber eingebaut, es war nur die Radio Vorbereitung vorhanden. Soweit paßte auch alles , der Antennenstecker paßte ohne Adapter ins Radio es war der normale Din Antennenstecker. An den ISO Anschlüssen, für die Lautsprecher und Stromversorgung habe ich nur Dauerplus und Zündungsplus durch kreuzen 2er Sicherungen in der Radiozuleitung ändern müssen! Wenn natürlich der i10 eine Antenne mit Verstärker besitzt, müsste dieser ja den Strom von den ISO Anschlüssen bekommen!?! Wenn ein Verstärker eingebaut ist! An der Antennenleitung war so weitern nichts an Kabeln zur Stromversorgung für einen Antennenverstärker.

Vielleicht kann der User J-2 Coupe mal was dazu schreiben!!

Gruß rbm

Skogtroll

Anfänger

Beiträge: 36

Wohnort: ...in Schleswig-Holstein

Auto: Hyundai i10

  • Nachricht senden

4

Freitag, 4. Oktober 2013, 16:34

JA!!! ...habe auch einen schlechten Empfang mit meinem selbst eingebauten JVC-Radio (gehobenere Klasse). Sobald ich die Klimaanlage einschalte wird es richtig mies bei den zuvor ohnehin schlecht zu empfangenen Sendern.

Bei manchen neueren Autos sitzt im Fuß der Antenne ein Verstärker.
Wenn man dann das Autoradio austauscht brauch man einen Adapter, der eine sogenannte "Phantomspeisung" auf das Antennenkabel gibt damit der Verstärker im Antennenfuß mi8t Strom versorgt wird. Dann wird sich auch der Radioempfang verbessern.
Aha!!! ...und warum sagen die freundlichen Hyundai Service-Stellen nix dazu ?( ...ist das wirklich so mit der Phantomspeisung :rolleyes:

Ich habe alle Anschlüsse für ein Autoradio passend in meinem i10 vorgefunden und konnte diese einfach hinten in das JVC-Radio reinstecken.

Was wäre das denn genau mit dieser Phantomspannung. Gibt es da erklärende Bilder?!

5

Freitag, 4. Oktober 2013, 22:03

Aha, ich habe das JVC KD-R741BTE Radio! Wie schon geschrieben es paßte von den Anschlüssen auch alles, Zündungs und Dauerplus mußte getauscht werden!

Ob die Antenne nen Verstärker hat der nicht mit Strom versorgt wird, ich weis es nicht! Der Empfang ist echt schlecht, vor allem bei Regen!

6

Montag, 7. Oktober 2013, 17:37

so, ich habe jetzt mal den Zuständigen bei meinem Händler per Mail kontaktiert, wie das mit der Antenne und Verstärker ist. Schaun wir mal was der Antwortet.

Gruß rbm

Skogtroll

Anfänger

Beiträge: 36

Wohnort: ...in Schleswig-Holstein

Auto: Hyundai i10

  • Nachricht senden

7

Montag, 7. Oktober 2013, 21:56

Danke! ...das interessiert mich auch sehr! Ich hatte schon direkt bei Hyundai in Neckarsulm angerufen, um das mit der Antennenverstärkung zu hinterfragen. Es sprang eine Ansage an, die sich in einer Endlosschleife wiederholte... ...meine Recherchen im Netz ergaben dann keine weiteren Rufnummern bzgl. Hyundai Deutschland. Ich weis, was da läuft. Liebe Hyundai-Verantwortliche: So etwas rächt sich!

By the way: Ich habe ein JVC KD-R90BTE in meinem i10 verbaut. Ich möchte nicht auf den Putz hauen, aber dieses Radio ist ja schon die etwas gehobenere Klasse und das dieses Radio von sich aus einen schlechten Empfang hat, das halte ich für unwahrscheinlich.

Ich hätte die Original-Hyundai-Anschlüsse in das Radio stecken können, aber ich mußte dem Autoradio beiliegenden Adapter verwenden und an diesem noch 2 Anschlüsse tauschen. Nun behält das Radio seine Einstellungen und es geht Zündungsabhängig An/Aus.

Beobachter

Dacia-, Miezen- und Hundifan

Beiträge: 1 003

Wohnort: Baden Württemberg

Beruf: Lebenskünstler und Privatier

Auto: i10 (PA) / Dacia Duster Prestige dCi / Toyota Hilux, Double Cab, 3,0 D

Hyundaiclub: BEOS RENTNER-SYNDIKAT

Vorname: Roland

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 8. Oktober 2013, 14:07

Es sprang eine Ansage an, die sich in einer Endlosschleife wiederholte... ...meine Recherchen im Netz ergaben dann keine weiteren Rufnummern bzgl. Hyundai Deutschland. Ich weis, was da läuft. Liebe Hyundai-Verantwortliche: So etwas rächt sich!


Der Eine merkt es früher, der Andere halt später. :flöt:

Skogtroll

Anfänger

Beiträge: 36

Wohnort: ...in Schleswig-Holstein

Auto: Hyundai i10

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 9. Oktober 2013, 17:08

Der Eine merkt es früher, der Andere halt später. :flöt:
...na ja, habe es ja SOFORT bemerkt. Der Erst-Anruf ist ja zeitlich gesehen relativ zum Besitz eines Hyundais... :rolleyes: ...hab ich das jetzt selbst verstanden... :freu:
Was mir aber sehr spät so vor die Augen kam, sind die zarten Hinweise hier und dort im Internet, dass die Hyundai-Deutschland-Zentrale es wohl vorzieht, für Kunden nicht telefonisch erreichbar zu sein. Weiter sollen eMails nicht beantwortet werden, Anschreiben auch nicht.

Dahinter steht System. Man läßt den Kunden "einfach auflaufen". Zahlreiche Kunden bleiben dann nicht cool, sondern reagieren gemäß der sich einstellenden Wut. Und dann kann man ja den Kontakt kpl. zum Kunden verweigern, da dieser sich nicht "so ganz ordentlich benimmt". Das ist ein ganz mieses und perfides Spiel.

Ich habe dieses schon mit Telefongesellschaften (ARCOR, Telekom) durchgemacht, sowie mit Stromanbietern.

Aber back to the roots: Da hilft dann nur per Einschreiben mit Rückschein Fristen zur Nachbesserung setzen. Werden auch diese Ignoriert (habe ich auch schon erlebt!), dann ruhig mit einem Rechtsanwalt sowie der Rückforderung ALLER (!) angefallenen Kosten (Porto, Rechtsanwalt) drohen. In der Regel bewegt sich dann der "Gegner", wenn nicht > sofort zum Rechtsanwalt und das gesagte umsetzen. Im Falle von z.B. ARCOR musste ich diesen Weg gehen > ARCOR mußte ALLE (!) Kosten tragen!

Genauso werde ich es mit Hyundai machen. Da bleibe ich ganz gelassen.

Der einzige Umstand, wo man vorsichtig sein sollte: Wenn ein Unternehmen Insolvent ist oder sich eine Insolvenz abzeichnet > da wäre das Geld dann weg...

--------------------------

@rbm: Hast Du schon eine Re-Mail?

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 840

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 9. Oktober 2013, 18:40



Da hilft dann nur per Einschreiben mit Rückschein Fristen zur Nachbesserung setzen. Werden auch diese Ignoriert (habe ich auch schon erlebt!), dann ruhig mit einem Rechtsanwalt sowie der Rückforderung ALLER (!) angefallenen Kosten (Porto, Rechtsanwalt) drohen.

Kleiner Tipp: Ein "Eintütungszeuge" kann dabei vor Gericht sehr hilfreich sein! :D

Irgendwie habe ich gerade ein Deja-Vu........... :denk: :flöt:

11

Donnerstag, 10. Oktober 2013, 00:30

Bleiben wir mal bei der Realität:

@J-2 Coupe
kannst Du bei dem Problem weiter helfen? Mein Händler hat noch nicht geantwortet auf die Mail! Ich drohe nicht mit Anwalt usw..... ;-)

Gruß rbm

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 840

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 10. Oktober 2013, 00:45

@rbm

Tut mir Leid, von Car-HiFi und was dazugehört habe ich selber auch nur ein Laienhaftes wissen....... :(

Ich würde dir empfehlen deinen Händler anzurufen, (oder gleich persönlich dort vorbeifahren) da es bei Mails oft einen Bearbeitungsstau gibt, und die Antworten auf diesem weg oft sehr lange dauern können.

Gruß Jacky

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »J-2 Coupe« (10. Oktober 2013, 01:05)


Skogtroll

Anfänger

Beiträge: 36

Wohnort: ...in Schleswig-Holstein

Auto: Hyundai i10

  • Nachricht senden

13

Montag, 14. Oktober 2013, 20:08

Moin Heros!

Ich hatte heute mal ein wenig Zeit und habe mal ein wenig im Internet recherchiert. Dabei kam mir eine Offenbacher Hyundai-Rufnummer vor die Computer-Maus und so habe ich da mal angerufen.

Ein sehr nette Dame nahm meinen Anruf entgegen und nach dem ich mein Anliegen (dieses Thread-Thema) vorgetragen habe, wollte sie mir die bekannte Hyundai Service-Hotline 07132 487-281 nahelegen, da sie leider keine Kunden in die höheren Etagen durchstellen kann, es sei denn, ich bin ein Service-Partner.

Nachdem ich ihr von den Schwierigkeiten mit der Service-Hotline berichtet hatte, versuchte sie dennoch (!!!) mich mit einer kompetenten Person in ihrem Haus zu verbinden. Das klappte leider nicht und so nahm sie meine Daten mit dem Versprechen auf, die Servce-Hotline anzuweisen, sich bei mir zu melden. Es dauerte keine halbe Stunde, da klingelte die Service-Hotline bei mir durch :super:

Zwei Telefonate weiter - nach Darstellung der Antennen-Probleme - steht nun folgendes fest: Einen Antenneverstärker soll es nicht geben! Aber: Das Problem ist bei Hyundai bekannt und ein vom Hyundai-Service nachgerüsteter Antennenverstärker soll hier effektive Abhilfe bieten.

Der Hyundai-Service hat auch gleich Verbindung mit einem Service-Partner in meiner Nähe aufgenommen und alles weitere veranlasst!!! ...und da ich ja sowieso wegen einer anderen Sache zu diesem Partner muss, werden hier dann gleich "2 Fliegen mit einer Klappe geschlagen".

------

Ich mache es kurz: Entgegen allen Ausführungen hier und da im Netz, muss ich an dieser Stelle dem Hyundai-Service ein großes Lob aussprechen :super: Und die Freundlichkeit bei Hyundai ist Vorbildlich :thumbsup:

Aber schauen wir mal, ob man das Problem mit dem schlechten Empfang auch wirklich in den Griff bekommt. Ich bin da jedoch sehr zuversichtlich: Es stehen einem heutzutage ja sehr umfassende Möglichkeiten zu Verfügung, einen einwandfreien Radio-Empfang im Auto zu realisieren.

Wenn ein Antennen-Verstärker nix bringt, dann werde ich bis zu einer kpl. anderen/neuen Antennenanlage weiter "nerven" :D ...denn Mangel ist Mangel und da muss nachgebessert werden... :flöt: ...oder... :auweia:

Ich werde hier an dieser Stelle weiter berichten!!! Bis dann!

ulli4lan

Schüler

Beiträge: 121

Wohnort: Elchesheim-Illingen

Beruf: Fahrdienstleiter

Auto: I10 PA

Hyundaiclub: Korean-Streetfighter e.V.

Vorname: Enrico

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 15. Oktober 2013, 01:30

Hi zusammen.
Mal ne kleine frage, warum schraubt ihr nicht einfach die Antenne des "alten" i10 dran?
Also ich hab gar keine Antenne dran, selbst den Antennensockel habe ich entfernt und trotzdem hab ich bei uns einigermaßen und in Karlsruhe guten Empfang...
Es ist doch normal das eine kurze Antenne mit einem mittelmäßigen Verstärker schwache Leistung bringt!?
Zu dem jvc Radio, ist ja ok (sieht toll aus! :super: )... Ich hab auch nicht grad ein billiges Radio bzw. Soundsystem drin. Ist der Empfang nun schlechter oder besser als beim orginalen Radio? Nicht das ich an meinem nochwas verändern würde, aber rein Interesse halber. :)

Skogtroll

Anfänger

Beiträge: 36

Wohnort: ...in Schleswig-Holstein

Auto: Hyundai i10

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 15. Oktober 2013, 08:59

Moin ulli4lan!
Hi zusammen. Mal ne kleine frage, warum schraubt ihr nicht einfach die Antenne des "alten" i10 dran?
Also ich hab gar keine Antenne dran, selbst den Antennensockel habe ich entfernt und trotzdem hab ich bei uns einigermaßen und in Karlsruhe guten Empfang.
...ist zum Beispiel bei mir ein Problem: Mein Wagen ist neu gekauft und relativ "jung" > da spielt die Gewährleistung eine Rolle. Wenn man einfach so rumschraubt am Fahrzeug, kann es nun mal Probleme geben...

Außerdem handelt es sich um einen offensichtlichen Mangel. In diesem Fall kann man auf "Nachbesserung" bestehen! ...und zwar so lange, bis der Mangel behoben ist.
Es ist doch normal das eine kurze Antenne mit einem mittelmäßigen Verstärker schwache Leistung bringt!?
Die Original-Hyundai-Antenne soll keinen Verstärker haben. Das war jedenfalls die gestrige Auskunft der Hyundai-Service-Hotline.
Zu dem jvc Radio, ist ja ok (sieht toll aus! :super: )... Ich hab auch nicht grad ein billiges Radio bzw. Soundsystem drin. Ist der Empfang nun schlechter oder besser als beim orginalen Radio? Nicht das ich an meinem nochwas verändern würde, aber rein Interesse halber. :)
JVC ist eine qualitativ sehr hochwertig fertigende Firma! Das Design ist auch O.K. und die Möglichkeit eines Farb-Vario-Displays ist für die "Gemütlichkeit im Cockpit" ja auch von großen Vorteil. Entscheidend ist aber die technische Qualität, was an Klang "rüberkommt". Also mein JVC hat einen so guten EQ, dass selbst die Original Hyundai-Lautsprecher sehr gut klingen. Ich werde dennoch - wenn mal die Zeit und das Geld übrig ist - bessere Lautsprecher verbauen. Als Musiker muss ich schon "Wohlgefallen im Ohr" haben :)

16

Donnerstag, 17. Oktober 2013, 15:20

So, heute habe ich mit meinem Händler gesprochen! Auto soll zur Überprüfung hin!
Laut den internen Auskünften bei Hyundai, soll ein Antennenverstärker nichts bringen :-), er verstärkt das schlechte schwache Signal noch mehr!!
Radio muß wieder raus usw.... wir sind erstmal so verblieben, das wir den langen Antennstab vom alten Model nehmen wenn er passen sollte!

Altes i10 Model, schlechtes Radio, FL Model eigenes Top-Radio und scheiß Empfang!!! Man man man......

Skogtroll

Anfänger

Beiträge: 36

Wohnort: ...in Schleswig-Holstein

Auto: Hyundai i10

  • Nachricht senden

17

Freitag, 18. Oktober 2013, 12:52

So, heute habe ich mit meinem Händler gesprochen! Auto soll zur Überprüfung hin!Laut den internen Auskünften bei Hyundai, soll ein Antennenverstärker nichts bringen :-), er verstärkt das schlechte schwache Signal noch mehr!!
...das klingt logisch und genau diese Argument habe ich auch mit der Hotline diskutiert. Die sagte allerdings, dass das bei dem von Hyundai verwendeten Verstärker nicht so sein soll.... ....ich warte es bei mir mal ab > Bericht folgt.

Radio muß wieder raus usw.... wir sind erstmal so verblieben, das wir den langen Antennstab vom alten Model nehmen wenn er passen sollte!
"Radio wieder raus..." ...ähhh aber dann DAS Radio wieder rein. Oder?! ...oder auch ein kpl. neues... :?:

Altes i10 Model, schlechtes Radio, FL Model eigenes Top-Radio und scheiß Empfang!!! Man man man......
...wie war bei Dir die Konstellation? Du hast auch - so wie ich - einen Neuwagen mit diesem offensichtlichen Mangel gekauft?!?

Ich bleibe da gelassen. Hyundai wird nachbessern. Bis der Empfang unserer heutigen modernen Zeit entspricht. Und wenn Hyundai das nicht hinkriegt werde ich Hyundai mit folgendem konfrontieren: Ich fahre zu einem Car-Hifi-Fachbetieb > ich lasse mich dort beraten und werde bei plausibeler Lösung diesem Fachbetrieb alles weitere überlassen > die Rechnung bekommt Hyundai von mir präsentiert.

Ich kenne da einen wirklich erstklassigen Fachbetrieb, der das mit Sicherheit hinkriegt! Car-Hifi ist ja eine Welt für sich...

Da gibt es genügend Gerichtsurteile, die diese Vorgehensweise rechtfertigen.

-----
Den "alten" Antennenstab einbauen... ...ich weiß nicht. Meiner Meinung nach ist diese gesamte Antennenanlage so mangelhaft, das man sie kpl. ausbauen sollte und eine kpl. neue einbauen sollte. Oben die Antenne raus und das Loch - natürlich wasserdicht - verschließen und dann muss man mal schauen, was man nimmt.

Die alte herkömmlich "1 Meter Stabantenne"... ? ...eher nicht... ...eine Windschutzscheibenantenne... ...ich habe früher mit einer von Bosch sehr sehr gute Erfahrung gemacht! Die von mir früher je 1x in zwei Autos verbaute Bosch-Antenne war zu seiner Zeit besser als die "16V-Antenne"... ...aber die Technik entwickelt sich weiter: Auf meinem Opel Zafira hatte ich eine erstklassige "Werks-Verbaute" 16V-Antenne drauf.... ...eine 16V-Antenne auf den i10 raufsetzen... 8o ...finde ich vom optischen Gesamtbild her nicht so passend... :D

Schauen wir mal... :D

18

Montag, 21. Oktober 2013, 19:39

So, meine Frau möchte nicht das an Ihrem i10 wegen dem Radio Empfang gebastelt wird! Werkstatt-Termin habe ich abgesagt. Alternativ habe ich bei Ebay mal einen neuen Antennenstab in 40 cm Länge mit 3 Adaptern bestellt! Ich werde berichten ob es was gebracht hat und ob er überhaupt paßt! ;-)

Skogtroll

Anfänger

Beiträge: 36

Wohnort: ...in Schleswig-Holstein

Auto: Hyundai i10

  • Nachricht senden

19

Montag, 21. Oktober 2013, 22:32

So, meine Frau möchte nicht das an Ihrem i10 wegen dem Radio Empfang gebastelt wird! Werkstatt-Termin habe ich abgesagt.
...O.K.. Bin aber jetzt sehr verwirrt.

Zitat

Alternativ habe ich
bei Ebay mal einen neuen Antennenstab in 40 cm Länge mit 3 Adaptern
bestellt! Ich werde berichten ob es was gebracht hat und ob er überhaupt
paßt! ;-)
...ich habe mittlerweile in Erfahrung gebracht, dass die Windschutzscheibenantenne "Blaupunkt Autofun" (alle Typen aus dieser Modellreihe) unverstärkte Dachantennen um ein vielfaches überlegen sein soll und - richtig verbaut - einen sehr guten Empfang haben soll.

Ich erwähnte ja weiter oben, dass ich früher Bosch Windschutzscheibenantennen verbaut hatte: Blaupunkt ist eine 100%tige "Boschtochter".

Ich werde wohl zu dieser greifen und die Dachantenne demontieren (...wenn das Loch optisch schön verschlossen werden kann).

Alternativ wäre noch über eine Heckscheibenantenne nachzudenken. Hier soll es auch sehr gute geben. Der Nachteil liegt jedoch auf der Hand: Es muss ein/müssen Kabel von vorne nach hinten durch das Auto gezogen werden.

Und dann soll es noch folgende Möglichkeiten geben: Man benutzt die Dachantenne und eine Alternative (Windschutzscheibe- oder Heckscheibenantenne) parallel > mit einer adäquaten Elektronic wird immer zwischen beiden je nach Empfang hin und her geschaltet. Ich meine sogar irgendwo gelesen zu haben, dass dieses direkt mit einem Modell der "Blaupunkt Autofun"-Reihe gehen soll... ...weiß da jemand näheres?!

iDreißig

Laternenparker

Beiträge: 4 064

Wohnort: Pott

Auto: i30cw GD 1.6 CRDi

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

20

Montag, 21. Oktober 2013, 23:33

Zur Heckscheibenantenne: wenn du den Dachsockel tot legst kannst du doch das Kabel einfach verwenden und zur Heckklappe verlängern. Spart dir den langen Weg von ganz vorne.

Ähnliche Themen