Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 31. Juli 2019, 20:14

AGR Ventil P0489 Masseschluss und P1186 Notlaufprogramm

Hallo @all,

bei meinem H1 TQ BJ 10/08 mit 170PS kam jetzt der Fehlercode P0489 AGR-Ventil Masseschluss. Und dazu ging er auch ins Notlaufprogramm.

Desweiteren hatte ich letzten Samstag den Dieselfilter gewechselt und zwar richtig lang entlüftet, aber nach 15km kam diesmal die Motorkontrolle und er ging auch wieder in den Notlauf. Habe dann nochmal entlüftet und beim Auslesen war noch der P1186 und den konnte ich auch löschen und die Motorkontrolle ging weg, aber der AGR P0489 mit Masseschluss geht nicht zu löschen. Nun bin ich heute wieder gefahren und die Motorkontrolle kam erneut mit Notlaufprogramm, ich konnte aber den Fehlerspeicher noch nicht auslesen.

Nun die Frage an euch, kann durch einen Masseschluss des AGR auch der Motor in Notlauf gehen?


Neko

Opa

Beiträge: 2 150

Wohnort: Recklinghausen

Auto: Galloper 2.5TCI

Vorname: Bernd

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 31. Juli 2019, 21:05

Hallo

P0489 wird nur die AGR Steuerung abgeschaltet, kein Notlauf. Unterbrechung oder Masseschluss länger 0,5 sec reicht schon zum Setzen des Fehlers.

P1186 wird gesetzt bei zu geringem Raildruck für den Drehzahlbereich.
Ursache: Fehlerhafter Dieselfilter, Injektoren, Druckregler, Drucksensor, Steuergerät.
Da hier am Dieselfilter gefummelt wurde, sollte man da mal nachsehen. Vielleicht hast Du beim Filterwechsel Stecker oder Kabel in Mitleidenschaft gezogen.

Gruss Bernd

Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 1 813

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: div. Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 31. Juli 2019, 22:14

P1186 ist in den allermeisten Fällen ein hinweis auf defekte Injektoren.

Pfeif auf die ganze Elektronik und mach mal einen Lecköl-(Rücklaufmengen)Test.
Wie das geht ist hier im Forum schon mehrfach ausführlich beschrieben worden.

4

Donnerstag, 1. August 2019, 07:42

Hallo,
Vor dem Diesel-Filterwechsel ging er auch schon 2x in den Notlauf. Ich habe einen Bosch Kraftstofffilter eingebaut, soll der denn nicht richtig funktionieren? Wer weiß von welchem Hersteller der Originale ist.
Ich würde gern die Fehler selber auslesen und gegebenfalls auch löschen. Könnt ihr mir ein Bluetooth OBD2 Stecker empfehlen?
Vielen Dank

Neko

Opa

Beiträge: 2 150

Wohnort: Recklinghausen

Auto: Galloper 2.5TCI

Vorname: Bernd

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 1. August 2019, 09:35

Hallo

Wenn es schon früher Notlauf gab solltest Du Schlicksurfers Tip nachgehen.
Der H1 TQ sollte schon voll OBDII kompatibel sein, Einspritzung ist eh BOSCH System, da sollten alle gescheiten Diagnosegeräte mit können.

Gruss Bernd

Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 1 813

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: div. Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 1. August 2019, 17:22

Die Einspritzung war schon beim Vorgänger des TQ von Bosch und trotzdem ist es besser, den Lecköltest mit Kaffeebechern zu machen. ;)

7

Donnerstag, 1. August 2019, 21:51

Hi,
Könnt ihr mir bitte einen Link schicken zu der Anleitung mit den Kaffeebechern, also für die Rücklaufmengenmessung
Dankeschön
Schön Abend noch

Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 1 813

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: div. Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 1. August 2019, 22:56

Kuck mal, wenn Du auf der Startseite des Forums den Begriff "Rücklaufmengenmessung" in das Suchfeld tippst, bekommst Du das hier raus. Mit "Leckölmessung" gibt es weitere Ergebnisse.
Ist doch nicht so schwer, oder?

9

Freitag, 2. August 2019, 12:08

Wie sind denn die Injektor-Rücklaufleitungen am Injektor befestigt? Benötigt man da erst so ein Rail Tester Set? Oder kann man Schläuche so ran stecken?
Mfg und ein schönes Wochenende

Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 1 813

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: div. Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

10

Freitag, 2. August 2019, 13:59

Wie wär's mit Motorhaube aufmachen und mal reinsehen?

Oder aber, wenn Dich die Sache überfordert, zum Schrauber gehen?

11

Freitag, 2. August 2019, 22:16

Hallo, ich bin gerade beruflich unterwegs und komme erst Mitte nächster Woche wieder nach Hause und erst dann kann ich mal nachschauen.

Ich hätte sonst in der Zwischenzeit schon mal so ein Rail Injektor Koffer mit den Behältern und Adaptern bestellt wenn es notwendig ist. Könnt ihr mir bitte verraten, wie man beim H1 TQ mit 170PS BJ 10/08 die Rücklaufmenge messen kann? Muss man da nur nen normalen kraftstoffbeständigen Schlauch nehmen oder benötigt man so ein Rail Tester Set mit den Adaptern?

Vielen Dank

Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 1 813

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: div. Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

12

Samstag, 3. August 2019, 11:49

Es reichen vier Einweg-Plastikbecher.

13

Freitag, 23. August 2019, 21:48

Hallo an alle,

Ich habe nun zuerst das AGR Ventil gewechselt, dieses war zum einen mechanisch fest und die Spule war durch und verrostet. Ich konnte keinen Wiederstand mehr messen am Stecker.
Der Fehler 0489 ist jetzt weg, aber mein H1 geht trotzdem noch ins Notlaufprogramm und bringt Fehler P1186 noch.
Sind das die Injektoren bei Hyundai? Also jetzt erstmal die Rücklaufmengenmessung machen?
Der Wagen läuft aber doch sehr gleichmäßig und rußt nicht! Kann es auch die Einspritzung sein oder die Kraftstoffpumpe?
Vielen Dank im voraus und schönes Wochenende

Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 1 813

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: div. Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

14

Freitag, 23. August 2019, 22:39

In diesem Thread steht bereits alles was es dazu zu sagen gibt.
Lesen und Verstehen ist hilfreich.