Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

1

Samstag, 13. Juli 2019, 09:20

Injektoren Tausch

Hallo,

besitze seit kurzem einen Starex BJ.2007. Habe alle 4 Injektoren getauscht, läuft aber wie auf 3 Zylindern. Man sagte mir, ich muß sie codieren, OK. Auf meinen alten war ein Code, aber auf den Tausch-Injektoren steht nichts. Was also tun?


2

Freitag, 19. Juli 2019, 16:17

Dann würde ich die Injektoren reklamieren. Wenn da kein Code dabei war und die nicht zufällig stimmen, kann genau der Effekt auftreten.

Woher stammen denn die Injektoren ohne Kennzeichnung?

Selbst nach einer Reinigung/Instandsetzung sollte man die Werte prüfen lassen.

Wurden die Dichtungen mit gewechselt und die Sitze waren optimal sauber und ohne Rückstände oder Einbrand?

3

Dienstag, 30. Juli 2019, 20:48

Hallo, vielen Dank für die Antwort.

Die 4 Tauschinjektoren sind von Bosch, haben alle 4 die gleichen Nummern 0445110186, darunter 338004A160.

Vor Einbau dieser wurden folgende Arbeiten durchgeführt:
- Dieselfilter getauscht
- Leitungen gespült und gereinigt
- Retourlauf Schläuche neu ersetzt.

Injektoren eingebaut und angeschlossen, Diesel aufgedrückt, gestartet, läuft bei 800 U/min wie auf 3 Zylinder über 1800 U/min normal, im Steuergerät keine Fehler. Retourlaufmenge auf allen 4 korrekt. Habe im Steuergerät noch die alten Codes drin. Muss man diese löschen? Und was schreibt man hinein Ersatz Code? Muss nochmals bei Bosch vorsprechen, irgendetwas passt nicht.

Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 1 813

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: div. Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 30. Juli 2019, 23:24

Wenn Du alle 4 Injektoren zugleich auswechselst, wirst Du nicht umhin kommen sie neu anzulernen. Dafür brauchst Du allerdings den passenden Hyundai-Tester. Beim 2007 wäre das (wenn es noch kein TQ ist) ein HiScan-Pro.

Sinnvoller ist in diesem Fall die Vorgangsweise, einen Injektor nach dem Anderen einzeln zu tauschen und den Motor nach jedem einzelnen Wechsel ein paar KM zu fahren. Da hat man dann die Chance dass die sich selbst anlernen.
Ich habe selbst schon die Injektoren 2 und 3 auf einmal gewechselt ohne anzulernen, und es hat geklappt.

5

Sonntag, 1. September 2019, 18:14

Hinweis zum Injektorausbau D4CB

Moin Zusammen,

da war ich um eine Erfahrung reicher. Da ich meinen Ventildeckel am D4CB erneuern wollte (Loch im Kunststoff), mussten die Injektoren auch ausgebaut werden. Erstaunlicherweise gingen die vier Lümmel gut auszubauen und es war nur sehr wenig verklebt. Allerdings sind in allen Schächten die Kupferdichtringe kleben geblieben. Von anderen Fahrzeugen kenne ich das Prozedere ganz gut und hatte drei der Ringe auch schnell heraus gefummelt. Einer fehlte aber noch. Um zu schauen was da los ist, bin ich mit der Endoskopkamera in den Schacht und siehe da...keine Scheibe drin. :rolleyes:

Beim reinigen der Schächte bin ich dann auf den richtigen Pfad gekommen. Mag sein das es das bei anderen Motoren auch gibt, mir ist es bislang noch nie untergekommen. Auf halber Strecke des Injektorenschachts befinden sich Öffnungen die geradewegs zu den Nockenwellen und damit auch zu den Ventilen führen. Ja und genau dahin ist der noch fehlenden Dichtring geflohen. Mit der Kamera konnte ich ihn dann entdecken und habe drei Stunden gebraucht um ihn da raus zu angeln.

So ganz schlecht war die OP am Ende doch nicht, da die Kupferdichtringe bereits sehr mitgenommen ausgesehen haben. Das Rundloch war bei drei Stück deutlich größer als im Original und oval. Da wäre demnächst eh etwas gekommen.

Wer also die Injektoren ausbauen möchte...Obacht ;)

Schönes Restwochenende,
Stephan