Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Reifen / Felgen Alufelgen für H1 2007

1

Montag, 7. Januar 2019, 07:13

Alufelgen für H1 2007

Guten Morgen Forum.
Alles gute fürs neue Jahr.
Ich habe vor meinem H1 Alu-Felgen zu verpassen.
Hab da auch von der Größenangabe was gefunden, damit die Felge ca. 20 - 25 mm weiter raus steht. Mit einem Einpress-tiefen-Rechner hab ich ermittelt, das das gehen könnte.

7jx15 et35 5x120LK

im Original sind die Felgen ja 6x15 et41 5x120LK

Was meint Ihr dazu?
Gruß aus Kassel


Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 1 423

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: div. Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

2

Montag, 7. Januar 2019, 14:06

Dass Deine Werte falsch sind.

LK = 6x139,7
6,5x16
ET 56
Alles Serienwerte

Und wie Du von ET 41 (falls die zutrifft) auf ET 35 auf 20 - 25 mm Spurverbreiterung kommen willst hätte ich gerne mal von Dir erklärt bekommen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Schlicksurfer« (7. Januar 2019, 14:46)


Neko

Opa

Beiträge: 2 000

Wohnort: Recklinghausen

Auto: Galloper 2.5TCI

Vorname: Bernd

  • Nachricht senden

3

Montag, 7. Januar 2019, 14:48

Hallo zusammen

Vorsicht Schlicki, der 2WD H1 hat nur 5 Radbolzen.

Die Aussenkante der neuen Felge wir 6 mm + 12,7mm = 18,7mm weiter rausstehen.
Die Traglast der Felge ist auch nicht zu vernachlässigen bei der Auswahl.
Link zur ausgesuchten Felge wäre hilfreich.

Gruss Bernd

Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 1 423

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: div. Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

4

Montag, 7. Januar 2019, 17:00

Sorry Bernd, da bist Du nicht up to date.

Mit dem TQ wurde der Japaner-Lochkreis bei allen Heinzen eingeführt.
Zuvor hatten die 2wds tatsächlich nur 5Loch-Felgen.

Neko

Opa

Beiträge: 2 000

Wohnort: Recklinghausen

Auto: Galloper 2.5TCI

Vorname: Bernd

  • Nachricht senden

5

Montag, 7. Januar 2019, 17:44

Hallo Schlicki

Der Threadstarter hat aber einen vor TQ Modell H1,Facelift mit grossem Grill, daher 5 Loch Felge.
Muss man aber erst seine vorigen Posts lesen um das zu wissen.

Gruss Bernd

Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 1 423

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: div. Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

6

Montag, 7. Januar 2019, 18:37

Ok, danke für den Hinweis.

Dann ist es ein H1 Facelift, ein sogenannter Froschrex wie wir in unserer Szene sagen.
Mit diesem Kühler wurde er nur in Korea und nicht auch z.B. in der Türkei -wo viele der Baujahre nach 2004 mit dem flachen Grill herkommen- gebaut.

Und der hat natürlich die 5Loch-Radanschluss.

Die ET und den LK der Serienfelgen dieses Modells kenne ich nicht, aber der hat definitiv keine 15"er drauf, sondern nur 14"-Felgen. Ob und wenn ja welche 15"er bei dem möglich sind kann ich nicht sagen.

Und die Rechnung des TE von ET 41 auf ET 35 = 20 - 25 mm hätte ich trotzdem gerne nachvollzogen.

Ceed

Super Moderator

Beiträge: 7 308

Wohnort: Hannover

Auto: KIA Ceed 1.6 GDI Platinum + Mazda5

  • Nachricht senden

7

Montag, 7. Januar 2019, 18:56

Die Rechnung ist ja bereits dargestellt, in der Kombi sind es eben "nur" 18,7mm. Je nach Reifen könnten die 20mm ja noch geknackt werden...

Neko

Opa

Beiträge: 2 000

Wohnort: Recklinghausen

Auto: Galloper 2.5TCI

Vorname: Bernd

  • Nachricht senden

8

Montag, 7. Januar 2019, 19:10

Hallo Schlicki

Der Fragesteller hat mal die VIN genannt, demnach ein Faceliftmodel nach 2004, quadratischer Kühleinlass ohne Lufthutze, mit 15" Rädern und Emissionen nach EC2005. Produktionsdatum zu genannter VIN ist 21.03.2007.

Gruss Bernd

Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 1 423

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: div. Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

9

Montag, 7. Januar 2019, 21:07

Mit 15"-Rädern muss es zwingend ein 4x4 sein, sorry.

Dann hätte er 215/80-15 auf Felgen 6,5-15 ET 38 drauf, LK 6x139,7. Vielleicht auch 30x9,5-15, im Ausnahmefall, einige Varianten kamen auch damit auf die Strasse.

Das ist selbst ausserhalb Europas so.

So oder so, nichts von den Angaben passt.
Ist wie das lustige Beruferaten von früher.

Ceed

Super Moderator

Beiträge: 7 308

Wohnort: Hannover

Auto: KIA Ceed 1.6 GDI Platinum + Mazda5

  • Nachricht senden

10

Montag, 7. Januar 2019, 21:15

Ein Blick in die Papiere sollte Klarheit verschaffen...

Also @hojaeb, schau mal nach und informiere uns.

11

Dienstag, 8. Januar 2019, 05:37

Wow. Das ist ja geballtes Fachwissen.

Es sind Tatsächlich 6x15 et41 mit 5x120 mm drauf.

Mit dem ET Rechner https://www.felge.de/et-was-ist-das/#ergebnis kann man das ermitteln.
Vielleicht muß man noch ein paar mm mit Abstandsplatten ausgleichen, damit die Felge nicht am Stossdämpfer schleift.

Einfacher wärs mit 6x15 ET20

Eine Angabe für Traglasten der Felgen habe ich nicht gefunden. Es konnte mir von den Reifenhändlern keiner was über
Ihre Felgen Angaben machen.

Gruß

Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 1 423

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: div. Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 8. Januar 2019, 07:57

Sind drauf oder sind drauf und eingetragen?

Der Schein (nur technische Seite mit abgedeckter FIN) wäre wirklich hilfreich.

Dann kann man auch ein kleines Wunder bewirken, nämlich das feststellen wozu die Reifenhändler angeblich nicht in der Lage sind: die erforderlichen Traglasten eruieren.
Nebenbei - wenn ein Reifenhändler nicht fähig ist, mir die Traglast der von ihm vertriebenen Felgen zu nennen, dann ist es besser die Felgen beim Bäcker zu kaufen. Dort sind sie günstiger und frisch gebacken, und der Bäcker weiss genauso viel darüber.
Für diejenigen denen das zu kryptisch ist - wenn ein Reifenhändler diese Angabe nicht machen kann, dann ganz schnell möglichst weit weg von dem fahren, weil der nämlich keine Ahnung von seinem Job und Geschäft hat.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Schlicksurfer« (8. Januar 2019, 08:02)


Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 1 423

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: div. Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 8. Januar 2019, 16:01

Nachtrag: es gibt anscheinend für den Bus auch eine 15"-Bereifung, nämlich 205/70 R15C 106/104R auf (Stahl)Felgen 6Jx15 ET40
Traglasten sollten in etwa sein: VA 1.400 - 1.500 kg, HA 1.700 - 1.800 kg (jeweils Achslast, Radlast also 900 - 950 kg)

14

Mittwoch, 9. Januar 2019, 05:21

So isses. Die wollen nur verkaufen. Ich muß dazu auch sagen, es gibt wenige Felgen , wo die Traglast drauf steht, bei meinen Stahlfelgen ist auch nix zu finden.
Ich hab noch keine Alus drauf und im Schein ist keine Felge eingetragen, nur die 205-70 R15 102/104 Reifen.
Am besten geh ich mal zum TÜV und lass mich beraten. Das ganze ist auch nur so ne Idee und soll, wenn, im Frühjahr stattfinden.

Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 1 423

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: div. Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 9. Januar 2019, 10:51

Auf Felgen steht nie die Traglast drauf, weder bei Stahl noch bei Alu. Sowas steht immer nur in den Papieren - aber die kann man sich ja ansehen als Verkäufer. Wenn man denn will.

Beratung beim TÜV??? :todlach: :todlach: :todlach:

Ceed

Super Moderator

Beiträge: 7 308

Wohnort: Hannover

Auto: KIA Ceed 1.6 GDI Platinum + Mazda5

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 9. Januar 2019, 11:52

Ja bitte, lach dich nur tot, es gibt aber durchaus Prüfer (auch bei KÜS, Decra, etc.), die im Falle von Umrüstungen auch beratend zur Seite stehen... Und ja, selbst schon erlebt und in Anspruch genommen. Die freuen sich mitunter sogar, dass man vorher mit seinem Wunsch vorstellig wird.

Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 1 423

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: div. Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 9. Januar 2019, 20:06

Ich kenne auch Prüfingenieure die was drauf haben, und manche sind sogar beim TÜV. Die sind aber derart selten dass es (fast) einfacher ist, eine weisse Fliege zu finden.
Was andererseits dann aber alles an Dummfug von Leuten hinausgehauen wird, denen einfache Gemüter schon allein wegen Ihres grauen Kittel und der damit gezeigten angeblichen Autorität uneingeschränkt glauben, sprengt jede Vorstellungskraft.
Deswegen - Beratung?
Immer!
Aber bitte dort wo Fachwissen vorhanden ist, und beim TÜV ist das eine (grosse) Ausnahme.
Bei Dekra & Co. sieht das übrigens schon anders (besser) aus, weil dort die Bürokratenmentalität weitaus weniger verbreitet ist.