Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

bestianegra

Anfänger

  • »bestianegra« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Wohnort: Südhessen

Auto: H100

Vorname: Ralph

  • Nachricht senden

1

Samstag, 12. August 2017, 22:55

Neuer H100 im Forum

Hallo

Ich wollte mich kurz vorstellen. Ich komme aus Hessen und habe mir einen H100 aus 1995 gekauft, welchen ich umbauen und zum Reisen nutzen möchte. Jetzt werden sicher einige sagen dass es komfortablere Autos (H1, T5 o.ä.) gibt.

Dazu meine Gründe auf zum Beispiel einen H1 zu verzichten:
Mir war wichtig dass die Technik so einfach wie möglich gehalten wird und kaum bis gar keine anfällige Elektronik vorhanden ist. Für die werde ich schon selber sorgen. :D
Die 75 PS helfen mir hoffentlich ein wenig in dieser Welt zu entschleunigen. Und zu guter Letzt gebe ich mein Bestes den durch den Menschen induzierten "Klimawandel" zu beschleunigen. :stop:

Sobald ich das Fahrzeug vor Ort habe, werde ich gerne ein paar Bilder einstellen. Nur soviel. Es ist ein sehr gut erhaltener H100.

Wenn ich schon einmal hier schreibe, habe ich natürlich gleich eine Frage. Ich möchte an die Heckklappe einen Fahrradträger montieren. Die angebotenen haben meist die Einschränkung dass es sich um markenspezifische Träger, wie den VW-Bussen etc. handelt. Vielleicht hat jemand der einen H100 besitzt, jemanden kennt der einen H100 hat oder schon mal einen gesehen hat (Spaß :) ) eine Idee, welcher Träger passen könnte.

Dafür danke ich schon einmal im voraus.

Grüße
Ralph


Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 1 153

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 13. August 2017, 01:05

Moins und willkommen hier.

Der H1 bis 2001/2002 wäre schon auch was für Dich gewesen, aber Du hast Dich entschieden und gut ist.
Leider ist Dein Bus eine absolute Rarität, von daher wirst Du es schwer haben Tips und brauchbare Hilfe zu finden (ausser vielleicht von Neko, der macht ja auch Wunder möglich!).

Es ist schon wahnsinnig schwer, für den H1 einen Fahrradträger zu finden, das weiss ich. Ich selbst habe einen, lokal zufällig ergattert für 30 Tacken.
Angeblich sollen ja die Träger für den T3 passen bzw. adaptierbar sein.

bestianegra

Anfänger

  • »bestianegra« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Wohnort: Südhessen

Auto: H100

Vorname: Ralph

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 13. August 2017, 07:48

Guten Morgen und danke für die Willkommenswünsche.

Ja das ist er wohl. Bin mal gespannt was Hyundai vor Ort sagt, wenn ich bei denen vor der Türe stehe. Neko ist hier User? Ich werde ihn mal anschreiben.

Die mögliche Adaptierbarkeit der Träger vom T3 ist schon mal ein guter Tipp. Werde ich mir genauer anschauen.

Grüße
Ralph

Neko

Opa

Beiträge: 1 665

Wohnort: Recklinghausen

Auto: Galloper 2.5TCI

Vorname: Bernd

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 13. August 2017, 09:47

Hallo Ralph

Herzlich wilkommen im Club der minimal elektrischen Autos
Der H100 ist ein ja Lizenzbau und Weiterentwicklung des Mitsubishi langen L300 oderDELICA.
Da passen nicht nur viele Ersatzteile sondern wahrscheinlich auch Zubehör.
Sogar Ersatzteilnummern sind zum Teil identisch.
Auch wenn bei H100 und L300 die nicht vorhandene Elektronik keinen Ärger machen kann,
lassen sich die alten Kisten immer wieder neckische Defekte einfallen,
um den Fahrer zu fordern.
Diese werden in kürzester Zeit zum Schrauber oder fallen der Verzweiflung anheim.
Erstzteile sind kein Problem, auch wenn im Erstzteilladen keiner Bock hat sich um so einen Exoten zu kümmern.

Gruß Bernd

bestianegra

Anfänger

  • »bestianegra« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Wohnort: Südhessen

Auto: H100

Vorname: Ralph

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 13. August 2017, 11:58

Hallo Bernd

Danke für die Willkommensgrüße.

Es beruhigt mich schon ein wenig, dass es für solche Exoten noch Ersatzteile gibt. Danke für den Tipp mit dem L300. Muss mich wohl erst ein wenig in die Materie einlesen. Geschraubt habe ich an diversen Fahrzeugen schon genug. Daher hoffe ich dass ich zur ersteren Gattung zählen werde. :)

Der H100 hat verbriefte 23.xxx km runter. Da hoffe ich auf (noch) wenige Defekte. Sobald ich den Wagen vor Ort habe, wird geschaut wann und ob der Zahnriemen schon einmal gewechselt wurde. Alter ist ja nicht gleich Laufleistung. Selbiges gilt wohl auch für die Reifen aus 2006 mit fast neuem Profil.

Kennst du oder auch andere eine Möglichkeit an Werkstattbücher (auch elektronisch) heranzukommen? L300 ist da schon ein guter Tipp. Wichtig vielleicht auch eine Seite mit den möglichen Teilenummern und Explosionszeichnungen, wenn es das überhaupt gibt. Für meinen SLK gab es damals so eine russische Seite.

Ansonsten werde ich sicher einige Fragen mit der Zeit haben. Gut zu wissen dass ich nicht komplett allein stehe.

Danke und Grüße
Ralph

Neko

Opa

Beiträge: 1 665

Wohnort: Recklinghausen

Auto: Galloper 2.5TCI

Vorname: Bernd

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 13. August 2017, 13:00

Hallo Ralph

Online Ersatzteilkataloge mit Explositionszeichnungen gibt es z.B.
http://epc.japancars.ru/hyundai/#c3Q9PTM…y98fGYyMz09NDMw
http://hyundai.epcdata.ru/h100/

Englischer Reparaturanleitungen für den Mitsubishi Diesel 4D56 bzw. Hyundai D4BA,D4BF gibt es hier,
http://mitsubishi-motors.kiev.ua/Manuals…wee9067/11B.pdf
und für die Verteilereinspritzpumpe hier,
http://mitsubishi-motors.kiev.ua/Manuals…wee9079/13A.pdf

Der 2.6er Saugiesel in H100,Grace, Porter, ist auch ein Nachkomme des D4BA

Hier ist ein Heckträger für L300
http://paulchen-shop.de/product_info.php…hr-02-1987.html

Gruß Bernd

bestianegra

Anfänger

  • »bestianegra« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Wohnort: Südhessen

Auto: H100

Vorname: Ralph

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 13. August 2017, 16:56

Servus Bernd

Jetzt bin ich aber baff. Danke für die Vielzahl an Infos.

:super:

Da gibt es ja für mich in den nächsten Wochen jede Menge zu sichten.

Danke nochmals und sobald ich den Wagen im Hessenland habe, werde ich ein paar Fotos in den Thread und die Galerie stellen.

Grüße und einen angenehmen Restsonntag

Ralph

bestianegra

Anfänger

  • »bestianegra« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Wohnort: Südhessen

Auto: H100

Vorname: Ralph

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 20. August 2017, 15:45

Hi

Hier mal zwei Bilder vom "neuen" H100



Grüße
Ralph

Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 1 153

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 20. August 2017, 19:32

Hey, der sieht der neuen Delica L 400 ja aber schon sehr ähnlich!

Glückwunsch!

Wie sieht es aus mit Rost bei dem Teil?
Das dürfte das erste und grösste Problem sein, was Du angehen musst. Oder eben der Schutz davor, denn es wäre ja schade wenn ein solcher Exot dem Gammel zum Opfer fallen würde.

bestianegra

Anfänger

  • »bestianegra« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Wohnort: Südhessen

Auto: H100

Vorname: Ralph

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 20. August 2017, 19:52

Servus Schlicki

Danke für die Blumen. :)

Also gravierenden Rost habe ich oberflächig und beim flüchtigen Blick unter das Auto nicht gesehen. Ich werde aber den H100 in der Werkstatt meines Vertrauens nochmal hochnehmen und in jedem Falle eine Hohlraumkonservierung machen lassen. Gibt es bei dem Modell spezifische Schwachstellen was Rost angeht?

Anbei noch ein Foto des Motors. Ich fand ihn auf der 300km Abholtour jetzt nicht zu laut. Bin aber auch um die 100 km/h gefahren.



Grüße Ralph

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »bestianegra« (20. August 2017, 20:00)


Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 1 153

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 20. August 2017, 21:21

Das Modell ist derart selten dass man das vermutlich gar nicht sagen kann.
Beim Nachfolger jedoch sind es alle Teile, die unter dem Wagenboden verbaut sind, ganz besonders im Bereich nach der Vorderachse. Dass die hinteren Enden der Schweller, die hinteren Radläufe und alles was in dem Bereich liegt ganz speziell gefährdet sind brauche ich wohl nicht zu betonen.
Und - Hyundai kannte lange Jahre bzw. Jahrzehnte die Bedeutung des Unterbodenschutzes nicht.

Übrigens, ein paar Daten zu dem Auto findest Du hier.

Da fällt mir gerade ein, es gibt da von Kia ein Schwestermodell, das sieht fast genauso aus wenn ich mich nicht irre (habe ich erst ein Mal gesehen). Eventuell gibt es auch da Übereinstimmungen bei den ET-Nummern.
Hier ist sogar eines als WoMo. Ich habe so eins auch schon mal gesehen, der Innenausbau bei dem stammte von einem sehr renommierten Hersteller (der heute allerdings nicht mehr in diesem Segment aktiv ist), dessen Name mir gerade nicht mehr einfällt.
Nachtrag: hier ist noch eines. Und da steht auch der Ausbauhersteller drauf: La Strada :)

Der Motor hat ja eigentlich für den 4D56 zu wenig Leistung, oder ist das vielleicht die allererste Version des Aggregats?
Ich kenne die Maschine erst aus dem Pajero I (L04x), und da hatte er afaik schon knapp über 80 PS.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Schlicksurfer« (20. August 2017, 21:34)


bestianegra

Anfänger

  • »bestianegra« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Wohnort: Südhessen

Auto: H100

Vorname: Ralph

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 20. August 2017, 22:50

Hi

Der Motor hat ja eigentlich für den 4D56 zu wenig Leistung, oder ist das vielleicht die allererste Version des Aggregats?
Ich kenne die Maschine erst aus dem Pajero I (L04x), und da hatte er afaik schon knapp über 80 PS.
Ich schau morgen mal auf das Motorschild. In den Papieren stehen 55kw. Der wurde ja nur 1994 gebaut.

Im vorderen Bereich sah der Rahmen noch wie neu aus. Außer der Anschlusspunkt (ich denke) des Langsstabis war etwas rostiger. Wie schon gesagt werde ich den Bus in den nächsten Tagen mal hochnehmen lassen und mit der Werkstatt über Hohlraum- und Unterbodenkonservierung sprechen.

Danke für die links.

Grüße
Ralph

Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 1 153

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

13

Gestern, 00:49

Lass das von einer kompetenten Werkstatt machen die sowohl Erfahrung als auch Ausrüstung für sowas hat (Stethoskope, Sondenkameras etc.) und die erstmal den aktuellen Status feststellen kann, sonst zahlst Du für nix und hast auch nix.
Und dann, je nach Situation, erstmal Fluid Film rein und dann später nochmal damit nachspritzen, bevor dann endgültig Mike Sanders (oder Vergleichbares) draufkommt.

Gerne.

Ähnliche Themen