Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 30. Januar 2017, 08:52

Fehlerspeicher P0401 Fehler

Hallo,
ich brauche Eure Hilfe! Mein H-1 schaltet immer wieder beim Gas geben in den Notlaufbetrieb?!? Ich habe meinen Fehlerspeicher ausgelesen. Da sidn zwei Fehler zu sehen:
P0401 - Antriebsstrang, EGR Flow insufficient Detected, was übersetzt bedeutet AGR System - Flussrate zu gering.
P1186 - Antriebsstrang (keine Erklärung hierzu). Der zweite Fehler ist, eine Folgerung des ersten Fehlers (wird auch als "Pending Fault" ausgegeben).
Aus meinen Recherchen, sollte ich wahrscheinlich im ersten Schritt das AGR Ventil reinigen. Dieses Ventil sitzt irgendwo am Motorblock, aber wo? Hat schon mal einer von Euch das AGR Ventil ausgebaut und kann mir mit einer kurzen Beschreibung weiterhelfen? Ich würde es gerne selber versuchen, falls der Ausbau nicht zu aufwendig ist. Wenn ich dazu den halben Motor auseinanderbauen muss, dann muss der H-1 in die Werkstatt.
Vielen Dank im Voraus
Gruß
richard


Neko

Opa

Beiträge: 1 730

Wohnort: Recklinghausen

Auto: Galloper 2.5TCI

Vorname: Bernd

  • Nachricht senden

2

Montag, 30. Januar 2017, 11:52

Hallo Richard

Um welches Baujahr,Typ, vom H1 geht es hier ?
P1186 bedeutet, Raildruck unter dem erwarteten Minimalwert für diese Drehzahl,Lastzustand,Temperatur.
Ursachen: Raildrucksensor defekt, Raildruckregulierventil undicht,Kraftstoffregulator defekt.
Fall für die Werkstatt.

"pending fault "ist ein unerledigte,vorliegender Fehler,würde ich nicht im Zusammenhang mit dem P0401 sehen.

Gruß Bernd

3

Montag, 30. Januar 2017, 12:05

Hallo Neko,

Danke für die Antwort. Es ist ein Travel, EZ. 11.2011, 170PS. Du meinst, mich soll erstmal nicht der P0401 kümmern sondern mehr der P1186?

Gruß
richard

Neko

Opa

Beiträge: 1 730

Wohnort: Recklinghausen

Auto: Galloper 2.5TCI

Vorname: Bernd

  • Nachricht senden

4

Montag, 30. Januar 2017, 12:51

Hallo Richard

Nö,kümmer Dich um beide Fehler,es besteht aber kein zwingender Zusammenhang.
Beide Fehler könne Motorkontrollleuchte und Notlauf verursachen.
Ich würde die Fehler erstmal löschen und schauen welcher erneut gemeldet wird.

Gruß Bernd

5

Montag, 30. Januar 2017, 13:03

Hi Bernd,

also, die Kontrollleuchte leuchtet nicht auf. Nur beim stärker Gas geben, wenn ich stärker beschleunigen muss, kommt die Karre ins Notlauf (kein Drehmoment und Drehzahl begrenzt). Das geht dann so weiter (mit 40-60 km/h über die Landstraße) oder ich halte kurz an, stell den Motor aus und starte wieder. Dann geht es gut weiter bis zur nächsten Überholung. Eine Kontrolleuchte leuchtet aber nicht auf. Ich dachte ich muss nur das Abgas Rückführungs Ventil /Klappe (oder wie es heißt) , AGR denke ich, einfach mal ausbauen und sauber machen. Dann sollte es weitergehen. Leider habe ich das Gefühl, das Teil sitzt ziemlich weit hinter dem Motor, was dann für mich evtl. zu viel wäre. Ich werde versuchen den Speicher zu löschen. Das sollte mit der Torque App über den Bluetooth Dongle auch gehen.

Danke und Gruß
richard

6

Donnerstag, 2. Februar 2017, 20:43

Hallo Richard,

ich denke nicht das es mit dem egr zusammen hängt da der fehler ja bei (volllast) kommt.
Wie viel km hast den drauf?
Ich glaube auch nicht das es was mit dem Raildruck zu tun hat.Denn sollte man bei volllast mal auslesen.
So eine art Fehler (wie du ihn beschreibst) kenne ich von einem anderen Fzg. da lag es am Turbo.
Ist vieleicht dein Ladedruck zu hoch?

Grüße Harry

Neko

Opa

Beiträge: 1 730

Wohnort: Recklinghausen

Auto: Galloper 2.5TCI

Vorname: Bernd

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 2. Februar 2017, 21:16

Hallo zusammen.

Wann wurde der Dieselfilter das letzte mal gewechselt ?
Oft ist ein verstopfter Dieselfilter für Probleme verantwortlich.
Mit Toque sollte man auch die Werte von Raildruck und Luftmassenmesser darstellen können.
Das könnte aufschlussreich sein.

Zu hoher Ladedruck hat einen eigenen Fehlercode,das wird es nicht sein.

Gruß Bernd

8

Freitag, 3. Februar 2017, 14:30

Hallo Harry, hallo Bernd,

also, inzwischen hatte ich den Wagen in der Werkstatt. Die haben den auseinandergenommen. Das AGR Ventil ist anscheinend defekt, muss ausgetauscht werden. Es soll elektrisch defekt sein?!?. Zusätzlich gibt es noch ein "Auspuff Kühler" oder sowas, was nach dem AGR Ventil sitzt. Dieser könnte auch noch defekt sein. Das wissen wir aber erst nachdem das AGR Ventil getauscht wurde. Das AGR Ventil mit Einbau wird mich um die 500,-€ kosten. Ich hoffe es bleibt dabei. Nächste Woche geht der Wagen in die Werkstatt und dann wird es gemacht. Laut der Werkstatt kann sowas auch bei einem Audi nach 60.000km hin sein. Das kommt wegen den vielen kurzen Strecken, die meine Frau ständig fährt (Kinder den ganzen Tag hin- und her schaukeln). Autobahn fahren wir mit dem Bus nicht so oft.

Gruß
richard

Neko

Opa

Beiträge: 1 730

Wohnort: Recklinghausen

Auto: Galloper 2.5TCI

Vorname: Bernd

  • Nachricht senden

9

Freitag, 3. Februar 2017, 16:53

Hallo Richard

Wenn die Reparatur alle Probleme löst,bitte um Rückmeldung.
Der EGR Fehler kann durch das defekte, elektrisch betätigte Ventil entstehen. Der andere Fehlercode wird andere Ursachen haben.
Warum der Abgasrückführungskühler getauscht werden muss,sollte die Werkstatt erklären können.

Gruß Bernd

10

Dienstag, 7. Februar 2017, 12:52

Hallo Neko,
vielen Dank für Deine Antwort. Die Teile hat die Werkstatt heute erhalten und ich habe den Termin am Donnerstag. Ich habe zwischenzeitlich den Wagen aus der Werkstatt abgeholt, da meine Frau in nicht so lange entbehren kann. Merkwürdig aber ist, dass das Problem in dieser Zeit (~1 Woche) nicht mehr gekommen ist. Der Wagen fährt auch bei Vollgas ohne in Notlauf zu wechseln?!? Ist das normal so? Das AGR Ventil wurde doch noch nicht ausgetauscht. Läuft der Wagen jetzt komplett ohne Abgasrückführung und hat die volle Leistung?
Vielen Dank im Voraus
Gruß
richard

11

Freitag, 10. Februar 2017, 11:24

Hallo Bernd,

also, die Reparatur ist durch. Du wolltest wissen, was alles gemacht wurde. Wie gehabt, hat die Werkstatt das AGR Ventil getauscht. Zusätzlich haben die den Kraftstofffilter mit ausgetauscht. Der Abgasrückführungskühler musste nicht getauscht werden. Da bin ich auch glücklich drüber, der hätte ziemlich viel gekostet. Die Rechnung erhalte ich noch per Post, aber ich schätze diese irgendwo bei 500,-€ bis 600,-€ ein. In der Zukunft werde ich mit der Kiste immer wieder auch Autobahn fahren. Ständig nur kurze Strecken (Kinder zur Schule, Kinder zum Sport, Einkaufen etc.) sind für so ein Fzg. tödlich. Dabei ist er ja bis jetzt nur 82.000km gefahren.

Gruß
richard

Neko

Opa

Beiträge: 1 730

Wohnort: Recklinghausen

Auto: Galloper 2.5TCI

Vorname: Bernd

  • Nachricht senden

12

Freitag, 10. Februar 2017, 15:12

Hallo Richard

Das ist ja noch mal gnädig verlaufen.
Der Treibstofffilter wurde gewechselt und P1186 somit abgehakt.Fehler P0401 wird dank neuem AGR Ventil auch nicht mehr auftreten.
Alles ziemlich plausibel. Hoffentlich ist die Sache jetzt erledigt.

Gruß Bernd

Hans Franz

Anfänger

Beiträge: 31

Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Auto: H1

  • Nachricht senden

13

Samstag, 1. April 2017, 01:22

Hallo,
ich fahre auch einen Travel TQ BJ 2011, 170PS, Diesel, knapp 96.000km. Öl- und Dieselfilter wurden im Januar getauscht.
Dei der AU wurde ebenfalls Fehler P0401 festgestellt. Bei mir zeigen sich aber keine Einschränkungen in der Leistung.
Ich habe vor das AGR Ventil zunächst zu säubern, ehe ich ein neues einbaue (einen OBD WiFi Stecker habe ich jetzt bestellt, in der Hoffnung den Fehler dann selbst löschen zu können, und zu Prüfen ober er nach dem Reinigen dauerhaft beseitigt wurde).
Wäre eine Reinigung mit Salzsäure zu schädlich für das Bauteil?

Wenn ich mich nicht täusche handelt es sich hierbei um das AGR Ventil, richtig?

http://epc.japancars.ru/hyundai/#c3Q9PTU…EF8fHBhZ2U1MD09

Ist es korrekt, das die Teilenummer 284104A470 lautet?

Ich werden mir das ganze in den kommenden Tagen mal anschauen. Sofern es mir möglich ist alles selbst zu machen, werde ich es Dokumentieren und als Anleitung hoch laden. Es ist sicherlich nicht dumm das AGR Ventil regelmäßig zu reinigen.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Hans Franz« (1. April 2017, 01:55)


J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 24 077

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

14

Samstag, 1. April 2017, 08:29

Wenn du das AGR in HCL legst, ist es wahrscheinlich hinüber. Nimm einfach über Nacht Benzin oder Spiritus, das langt.

Sn!peR

Anfänger

Beiträge: 9

Auto: Hyundai H1

Vorname: Peter

  • Nachricht senden

15

Samstag, 1. April 2017, 13:17

Fehlercode P0401 Abgasrückführung "A" ungenügende Strömungsmenge erkannt

Moin,

ich habe jede Woche den gleichen Fehler. Ist der AGR hin? Hat schon jemand von euch so ein Fehler gehabt?

Beste Grüße

Sn!peR

Neko

Opa

Beiträge: 1 730

Wohnort: Recklinghausen

Auto: Galloper 2.5TCI

Vorname: Bernd

  • Nachricht senden

16

Samstag, 1. April 2017, 15:12

Hallo

Das gezeigte Teil ist nur ein Magnetventil.
O.E.Nr. 284104A470 ist nur das Magnetventil des Abgasrückführungsventils.
Das Abgasrückführungsventil kompl. ist O.E.Nr. 284104A700 .
http://hyundai.epcdata.ru/h-1/38624/engi…ih_gazov-28450/
Am besten mit VIN bzw. Fin suchen,das ist das Sicherste.

Gruß Bernd

Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 1 279

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

17

Samstag, 1. April 2017, 15:14

Wäre eine Reinigung mit Salzsäure zu schädlich für das Bauteil?


Na Du hast ja Ideen.
Das Schärfste was man in der Werkstatt verwendet ist Tri(chlordingsbums). Und das auch nicht über Nacht.
Benzin (wie Jacky schreibt) ist ok, wenn Du es mit etwas nichtbrennbarem versuchen willst nimm Cola (das Original). Musst nur hinterher gut abspülen.

klarfrosch

Anfänger

Beiträge: 9

Wohnort: Itzehoe

Beruf: Pädagoge

Auto: H-1

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 20. April 2017, 06:16

moin, darf ich fragen mit welchem gerät ihr die fehlercodes ausgelesen habt? ich würde auch gerne mal den CAN bus belauschen und überlege, welches gerät / welchen stecker ich da brauche. Danke! :)

Ähnliche Themen