Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

simran

Anfänger

  • »simran« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32

Wohnort: Berlin

Beruf: Selbständig

Auto: Starex, 170PS, Automatik

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 15. Oktober 2015, 11:10

Automatikgetriebe Schaltprogramme

Hallo Leute,

seit ca. 2 Monaten habe ich nun schon meinen neuen H1. Alles in Ordnung soweit. Nur hier und da ne Frage.
1. Gibt es mehrere Schaltprogramme für das Getriebe (Normal, sportlich....)? Meiner Schaltet nämlich auf grader Strecke bei ca. 60-70km/h schon in den 5! Das finde ich total übertrieben. Und meiner Meinung nach läuft er dann etwas unterturig und dröhnt, brummt leicht Da hilt grad nur manuelles Schalten weiter.

Der Händler meinte übrigens da es ein EU Fahrzeug aus Österreich ist, hätte es wohl ggf. ein anderes Schaltprogramm (weil es in Öst. kälter ist) und er darf da garnichts machen. Das ist doch Schwachsinn, demnächst erzählt mir noch einer, das Fahrzeuge aus Össterreich eine andere Auspuffanlage haben, weil es dort mehr Kühe gibt und dadurch die Co2 Belastung höher sei. :todlach:

Beim manuellen Schalten ist mir aufgefallen, das fast immer der Gang angezeigt wird in den ich schalten soll (Schaltempfehlung mit Pfeil). Das ist natürlich meist der 5 te! :)
Ich würde aber lieber einfach sehen in welchem Gang ich bin, und nicht in welchen ich lt. irgendwelchen Bürohockern schalten soll.


2. Habe Automatiklicht. Bekommt man das Licht bei laufendem Motor irgendwie komplett aus (nicht nur Standlicht?)

Besten Dank erstma.

Simran


J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 23 882

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 15. Oktober 2015, 11:41

Ich halte die Aussage bezüglich eines anderen Schaltprogrammes für Unfug!

simran

Anfänger

  • »simran« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32

Wohnort: Berlin

Beruf: Selbständig

Auto: Starex, 170PS, Automatik

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 15. Oktober 2015, 11:44

Ja klar. Ich glaube als "Abtrünniger" mit EU-Fahrzeug wird man von manchen Händlern etwas weniger zuvorkommend behandelt. Die sind bisserl Beleidigt.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 23 882

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 15. Oktober 2015, 11:47

Das kann sein, obwohl am Service meist mehr verdient ist, als am Fahrzeugverkauf..... :flüster:

Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 1 276

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 15. Oktober 2015, 16:06

Moins

Seit wann soll den das AT-Getriebe des H1 digital (elektronisch) gesteuert sein?
Ich kenne das nur als konventionelle AT - und damit hat sich für mich Deine Frage bereits erledigt.

Aber davon ab - zumindest das 2014er-Modell ist, was das AT-Getriebe betrifft, ganz hervorragend abgestimmt und kann sehr gut durch die eigene Fahrweise beeinflusst werden, da zudem sehr reaktionsschnell.

Das automatische Standlicht bei Ex-Austria - Fahrzeugen ist eine (schon seit 10 Jahren bekannte) Krux, die durch einen Eingriff im Steuergerät beseitigt werden kann. Das müsste ein Händler aber eigentlich wissen und können.

Steelworker

Fortgeschrittener

Beiträge: 436

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Rentner

Auto: Grandeur, Jaguar S-type

Vorname: Emil

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 15. Oktober 2015, 17:02

Ich kenne fast nur elektronisch gesteuerte adaptive Automatikgetriebe bei Hyundai in den letzten 20 Jahren.
Servus Emil.

Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 1 276

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 15. Oktober 2015, 19:43

Seit 1995? Ja, ganz sicher!

:D

Hint:"Maßstäbe setzt im Jahr 1995 die Vorstellung des Neuen Automatik-Getriebes NAG. Mercedes-Benz bietet durch diese Fünfgang-Automatik mit elektronischer Steuerung und Wandler-Überbrückungskupplung einen zuvor nicht gekannten Schaltkomfort. Das leichte und vergleichsweise kompakte Getriebe wird zunächst für die Typen mit V8- und V12-Motoren angeboten, vom Sommer 1996 an wird es dann auf zahlreiche Klassen des umfangreichen Pkw-Programms ausgeweitet.
Zu den Ausnahmen gehört dabei die A-Klasse: Der kompakte Vorbau und die besondere Anordnung der Antriebseinheit machen die Entwicklung eigener Getriebe für die A-Klasse notwendig. So entsteht das Front-Automatikgetriebe FAG, das ab Sommer 1998 auf Wunsch für die A-Klasse (W 168) lieferbar ist: Es bietet fünf Gänge, hat eine elektronische Steuerung und ist mit 315 Millimeter Baulänge sowie 68 Kilogramm Gewicht die kürzeste und leichteste Fünfgang-Automatik der Welt."

Steelworker

Fortgeschrittener

Beiträge: 436

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Rentner

Auto: Grandeur, Jaguar S-type

Vorname: Emil

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 15. Oktober 2015, 20:55

JA, Ja, wir Alten sind furchtbar blööööd!

Ab 1992 existieren auch Patenteintragungen von Hyundai-Kia für TCU und Hydraulik. TCU-Transmission Control Unit, ein in der Automobilindustrie gänginger Begriff für die elektronische Getriebesteuerung, ein Steuergerät ähnlich dem Motorsteuergerät.

50 JAHRE AUTOMATIK: WIE BOSCH DEM AUTO BEIBRACHTE, SELBST ZU SCHALTEN

- Bosch entwickelte 1965 die erste elektronische Steuerung für Schaltgetriebe
- Motronic ermöglichte Durchbruch der Automatik
- Moderne Getriebesteuerung: Hochleistungscomputer im Miniformat
Vor 50 Jahren fuhr der erste Bosch-Prototyp mit elektronischer Getriebesteuerung.

ImSeptember 1964 wurden 300 Glas 1700 mit einem Automatikgetriebe ausgestattet. Davon existieren nur noch ganz wenige Exemplare. Der Schaltknüppel im Glas 1700, einer modernen Mittelklasselimousine, bewegte sich damals wie von Geisterhand.

Das Fahrzeug diente den Entwicklern 1965 als Versuchsträger des völlig neuartigen Systems. Die elektronische Steuerung für Handschaltgetriebe sollte Autofahrern das Kuppeln und Schalten abnehmen. Entwickelt wurde die Technik unter der Leitung von Hermann Scholl, damals als junger Ingenieur tätig, heute Ehrenvorsitzender der Bosch-Gruppe. Konzipiert wurde sie als kostengünstige Alternative zum teuren Automatikgetriebe, das fast nur in Luxuslimousinen angeboten wurde. Für den Glas 1700 wurden 1965 einige hundert Anlagen gefertigt. „Doch die Technik der elektronischen Steuerung von Fahrzeuggetrieben war ihrer Zeit voraus, der Markt noch nicht reif genug", erläutert Hermann Scholl. Zudem wurde in dieser Zeit das Familienunternehmen Glas vom Automobilhersteller BMW übernommen, der die neue Technik nicht in seinen Modellen einsetzen wollte.

MOTRONIC SCHAFFTE GRUNDLAGE FÜR AUTOMATIKGETRIEBE
Erst eine andere Bosch-Erfindung begründete Jahre später den Massenerfolg der selbst schaltenden Getriebe. In der Motronic, einer Kombination aus elektronischer Einspritzung und Zündung, hatte Bosch 1979 erstmals einen frei programmierbaren Mikroprozessor im Auto eingesetzt.

Und mehr noch: mit dem separaten Speicher zusammengenommen war es weltweit der erste Computer im Auto. „Die Motronic war der Auslöser für die zweite Karriere der Getriebesteuerung, diesmal nicht bei Handschalt-, sondern bei Automatikgetrieben. Kombiniert mit der Motorsteuerung, diente sie dem optimalen automatischen Gangwechsel", macht Hermann Scholl deutlich. Erst durch die Kombination beider Systeme, der elektronischen Getriebesteuerung und der Motorsteuerung, konnte der automatische Gangwechsel wesentlich komfortabler durchgeführt werden. Ganz so wie der Fahrer beim Schalten von Hand auch gleichzeitig den Motor über das Gaspedal steuert, gibt nun die Getriebesteuerung Stellbefehle an den Motor. Diese werden von der Motorsteuerung interpretiert und umgesetzt. Erstmals kam diese Getriebesteuerung 1983 im BMW 745i zum Einsatz – in Kombination mit dem Automatikgetriebe 4HP22 der Friedrichshafener ZF AG.

MODERNE GETRIEBESTEUERUNG: HIGHTECH-COMPUTER IM MINIFORMAT
Noch war es eine exklusive Technik. Aber sie entwickelte sich in den folgenden zwei Jahrzehnten zum Standard in allen Automobilen mit Automatikgetriebe. Und sie nahm einen wesentlichen Trend vorweg. Die elektronische Getriebesteuerung, die Schaltvorgänge mit Parametern von Einspritzung und Zündung abstimmt, ist im besten Sinne ein vernetztes System: für optimale Ergebnisse bei Fahrleistung, Komfort, Kraftstoffverbrauch und Emissionen. „Dabei wählt die Getriebesteuerung die Gangstufen so aus, dass sich der Motor fast immer im optimalen Betriebsbereich befindet. Um dies alles zu gewährleisten, steckt in modernen Getrieben sehr viel digitale Intelligenz", sagt Hermann Scholl. Die Steuerung ist ein Hightech-Computer im Miniformat und ermöglicht die komplexe Bedienung der verschiedenen Automatikgetriebearten. Dabei hat eine moderne Getriebesteuerung eine 160 Mal so hohe Rechenleistung wie etwa der Computer des ersten Mondflugs.

SEGELN UND VERNETZUNG: DIE ZUKUNFT DER AUTOMATIK
Heute ist weltweit schon jedes zweite Neufahrzeug mit einem Automatikgetriebe unterwegs. Und die Fahrt geht schnurstracks in Richtung weiterer Vernetzung. Das zeigt Bosch mit dem elektronischen Horizont, der das Getriebe mit hochaktuellen Navigationsdaten verbindet. Denn Navigationssysteme kennen die Umgebung und können dieses Wissen an die Automatik weiterleiten. So kann die Automatik beim Segeln beispielsweise in den Leerlauf schalten und den verbleibenden Schwung nutzen, wenn hinter einer langen Kurve ein Ort beginnt. Diese noch intelligentere Automatik mit elektronischem Horizont kann den Kraftstoffverbrauch zusätzlich um einen zweistelligen Prozentwert senken.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Steelworker« (15. Oktober 2015, 21:43)


Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 1 276

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 15. Oktober 2015, 21:37

Vorab: das finde ich ABSOLUT DANEBEN, dass hier Beiträge inhaltlich nachträglich verändert werden, und das ohne Hinweis oder Vermerk, wer das warum gemacht hat.

@Steelworker: Alter schützt vor Torheit nicht.

Du hast jetzt mit einer Linkschwemme immer auf denselben Text kundgetan, dass Bosch die Motronic 1983 erstmalig im BMW 745i eingesetzt hat.

Und weiter?
Oder was soll uns das sagen?

Steelworker

Fortgeschrittener

Beiträge: 436

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Rentner

Auto: Grandeur, Jaguar S-type

Vorname: Emil

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 15. Oktober 2015, 21:46

Sie behaupten, es habe erst 1995 bei Daimler Benz eine elektronische Getriebesteuerung gegeben.

Neko

Opa

Beiträge: 1 710

Wohnort: Recklinghausen

Auto: Galloper 2.5TCI

Vorname: Bernd

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 15. Oktober 2015, 21:55

Hallo zusammen
Um das mal wieder auf den H1 zu begrenzen,schon in der Reparaturanleitung für H1 Starex von 2002 ,wird das 30-40 LEi Automatikgetriebe mit Wandlerüberbrückungskupplung und Steuergerät, beschrieben.
Wir dürfen also annehmen,daß der H1 von 2015 auch ein zeitgemässes,elektronisch gesteuertes Automatikgetriebe hat.

Gruß Bernd

Steelworker

Fortgeschrittener

Beiträge: 436

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Rentner

Auto: Grandeur, Jaguar S-type

Vorname: Emil

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 15. Oktober 2015, 22:20

Wer hat wessen Beitrag ohne Hinweis nachträglich verändert? Ich habe meinen Beitrag um die Tatsache erweitert, dass Hyundai Patente für Komponenten elektronisch gesteuerter Automatikgetriebe ab 1992 hält. Das ist beweisbar. Diese Anfügung ist auch vom System angezeigt.
Alle mir bekannten Automatikgetriebe ab etwa 1995 von Hyundai-Kia, teilweise mit Mitsubishi baugleich, wurden von einer TCU angesteuert.
So wenig ich Ihr Tor bin, so sicher hatten mein Sigma von 1991 und mein 7er von 1993 ein elektronisch gesteuertes Automatikgetriebe. Das es nach Ihrem Wissensstand erst seit 1995 gibt.
Servus Emil.

Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 1 276

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 15. Oktober 2015, 23:49

Moins

@Neko: vielen Dank für die Info, wieder was gelernt.

@Steelworker: Kommunikation ist keine Hexerei, siehe den Beitrag von Neko. Brauchbare Infos und vernünftige Ausdrucksweise helfen, unnötige Reibereien zu vermeiden.

Steelworker

Fortgeschrittener

Beiträge: 436

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Rentner

Auto: Grandeur, Jaguar S-type

Vorname: Emil

  • Nachricht senden

14

Freitag, 16. Oktober 2015, 00:20

Herr Schlicksurfer! War es keine brauchbare Antwort, dass die elektronische Getriebesteuerung ihr 50 jähriges Jubiläum feiert. Zumal wenn Sie meine Aussage, dass mir seit etwa 20 Jahren kaum ein Automatikgetriebe von Hyundai ohne diese Steuerung bekannt wurde, lächerlich machen.
Servus Emil.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 23 882

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

15

Freitag, 16. Oktober 2015, 08:50

Auweia, Emil ist sauer! 8o Das habe ich hier in all den Jahren noch nie erlebt... :dudu:
Seit ich Emil kenne, bin ich von seinem hohem Fachwissen beeindruckt :anbet:


Gruß Jacky

Steelworker

Fortgeschrittener

Beiträge: 436

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Rentner

Auto: Grandeur, Jaguar S-type

Vorname: Emil

  • Nachricht senden

16

Freitag, 16. Oktober 2015, 12:21

Schon vorbei Jacky!
Aber ich werde mich künftig zurückhalten, und keinen ungefragt korrigieren.
Servus Emil.

Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 1 276

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

17

Freitag, 16. Oktober 2015, 16:41

Moins

@Steelworker: Nein. Und das warum und wieso sowie ein positives Beispiel habe ich bereits beschrieben, wer lesen kann ...

simran

Anfänger

  • »simran« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32

Wohnort: Berlin

Beruf: Selbständig

Auto: Starex, 170PS, Automatik

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 20. Oktober 2015, 22:41

Habt ihr euch jetzt ausgetobt? Nagut....muss ja auch ma sein ; )

Ich habe von dem ganzen Zeug nicht so viel Ahnung, ich fahre den Wagen und mir ist da halt die etwas merkwürdige Fahrweise, also Schaltweise aufgefallen. Wie das Teil gesteuert ist, ist mir egal.
Bei meinem T4 konnte man verschiedene Programme schalten (sportlich, Kompfort...) Wisst ihr was ich meine?? Nach meiner Einschätzung geht der viel zu früh (60-70km/h) in den 5 ten Gang.

So, das ist mal meine Frage. Wer dazu was sagen kann, da bin ich sehr dankbar!

Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 1 276

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 20. Oktober 2015, 23:28

Kuck mal in den Beitrag Nr. 5, da hatte ich bereits im mittleren Absatz auf Deine Frage geantwortet.

simran

Anfänger

  • »simran« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32

Wohnort: Berlin

Beruf: Selbständig

Auto: Starex, 170PS, Automatik

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 21. Oktober 2015, 01:08

"...durch die eigene Fahrweise beeinflusst werden"

Habe ich gelesen, beantwortet aber doch nicht meine Frage bzgl. verschiedener Programme.

Gibts die jetzt oder nicht??

Bei mir ist da noch nichts beeinflusst worden, ausser ich shalte selbst runter oder durch Kickdown. Letzteres ist abe oft ungünstig, weil ich ja nur runterschalten möchte, und nicht beschleunigen.

Was ist eigentlich "Ex-Austria"? Starex?