Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 25. August 2015, 09:07

Dämmung im H1 Travel

Hallo allesamt,

hat schonmal jemand den Heins hinten gedämmt?

Da einer meiner Lautsprecher im Fahrgastraum defekt ist, habe ich letztes Wochenende die Verkleidung auf einer Seite abgehabt und auf das pure Blech geschaut. Nun erklärt sich auch, warum der Bus gerade hinten so lange braucht, um warm zu werden und warum es doch recht laut ist.

Also nachdem ich einige Foren durchwühlt habe, stellt sich mir die Frage, wer hat schonmal gedämmt? Ist jemand so freundlich und kann Fotos, Erfahrungen weitergeben?

Aktueller Stand:
Habe gestern beim freundlichen in meinem Dorf nachgefragt, Sie haben noch nie einen Heins gedämmt, es aber schonmal mit einem anderen Modell gemacht, vor vielen Jahren gab es mal eine Rückrufaktion (hab vergessen um welches Modell es sich handelt) damals wurden Bitumenmatten von Hyundai geliefert (Terson) und in die Türen eingeklebt. Ergebnis war wohl super und mindestens eines dieser Fahrzeuge ist heute noch in Pflege des freundlichen. Die Matten halten wohl immer noch.

So ich habe mit dem Meister gesprochen und jetzt erstmal günstiges Alubutyl und Dämmmatten aus der Bucht bestellt.

Werde beim Einbau Fotos machen. Also noch ist nichts verbaut. Wie gesagt würde mich über Infos und Erfahrungen freuen.

Grüße Basti


J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 23 882

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 25. August 2015, 09:55

Irgendjemand hier hat den h 1 schonmal ausgebaut - und wer ausbaut, der dämmt auch. Such mal im h 1 Thread, vielleicht findest du was.....

3

Dienstag, 25. August 2015, 10:35

Hab ich schon nur nichts gefunden, entweder zu blind oder es hat wirklich noch keiner was dazu geschrieben :(

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 23 882

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 25. August 2015, 10:37

Da gab es auch Bilder zum Ausbau dazu - leider weiß ich nicht, wer es war... :unentschlossen: Aber warte noch etwas, heute Abend sind die H1 Spezialisten sicher Online!

Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 1 276

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 25. August 2015, 18:41

Moins

Also ich hab hier auch noch nichts dieser Art gesehen, bin allerdings auch noch nicht so lange hier.

Aber so schwierig ist das doch nicht, gute Dämmatten gibt es bei den einschlägigen Händlern oder im Netz. Die sind übrigens nicht auf Bitumenbasis gemacht, sieh Dich mal bei den WoMo-Spezis um. Was dann ins Gewicht fällt ist der Arbeitsaufwand, der ist schon erheblich.

makra0505

Schüler

Beiträge: 91

Wohnort: mkk

Beruf: bob der baumeister

Auto: hyundai h1

Vorname: Manfred

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 25. August 2015, 21:21

Servus, also ich hatte bei meinem ersten h1 , im Zuge des Steckdoseneinbaus , den kompletten Hintern, also alles nach den Schiebetüren gedämmt...
Auf und um die radkästen und den kofferraumboden mit eben solchen selbstklebenden , recht schweren bitumenmatten Ca 3mm stark und hinter den Seitenverkleidungen und im Kofferraumdeckel mit so schallschutzmatten Ca 2cm dick großzügig ausgekleidet, hab genutzt , was günstig angeboten wurde, also keine großen Namen am Start.
Da ich eh nur im Sommer Campe gings mir mehr drum evtl. Gedröhne abzuwehren, als tatsächlich und bis in die kleinste Ecke wärmetechnisch zu isolieren, da müsste nämlich wohl als erstes der Himmel runter, und dafür bin ich echt zu faul...und am Ende fünf nupsis kaputt, dreckige Finger überall am Himmel... neeeee lass mal gut sein...
Achja, bei meinem 2. h1 war meine Euphorie dann sehr viel gebremster, da hab ich lediglich das 2cm Zeug im Hintern verteilt... Nix mehr mit bitumenmatten , wusste ja schließlich nicht ob er diesmal länger wie 9 Tage hält.. Achse: liebevolle Gewalt und so ein verkleidungsabhebeldingens hilft... Bissig gucken in welche Richtung man drückt und schiebt und dann klappt das ganz gut...

7

Mittwoch, 26. August 2015, 08:10

Die Beifahrerseite vom Heck hatte ich ja schon ab ;) Da eine der Boxen schnarrt, musste der Fehler gefunden werden, tja is die Box und da mich das nackte Blech anschaute bin ich auf die Idee gekommen.
Das Polydämmzeug aus dem WoMo Bereich hat es Preislich ziemlich in sich, also gibt es günstiges Alubutyl und ordentliches Dämmflies.
Mal schauen ich mach Fotos und melde mich wie es funktioniert.

Alubutyl ist soweit ich gelesen habe bissl "konstanter" von den Eigenschaften durch die Aluschicht, auch im Sommer noch Stabil und verhindert damit etwas mehr Eigenschwingung.
Wie bereits gesagt soll es relativ leicht zu verarbeiten sein, aussage vom Kfzi.

Ob es den gewünschten Effekt hat wird sich zeigen ;)

Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 1 276

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 26. August 2015, 22:25

Du kannst auch schlichte Steinwolle nehmen, wenn Du die verklebt kriegst. Oder Korkmatten.

makra0505

Schüler

Beiträge: 91

Wohnort: mkk

Beruf: bob der baumeister

Auto: hyundai h1

Vorname: Manfred

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 27. August 2015, 11:12

Steinwolle ist Mist, weil wenn mal feucht, dann bleibt das auch erstmal ne Zeitlang so... Da wäre selbst brunnenschaum noch besser, der zieht und hält auch kein Wasser.... Aber auch das ist nicht sooo der reißer..... Wegen Ausdehnung und nie mehr rückbaubar... Ein Bekannter hat mit Spritzbarer karrosseriedichtmasse seine jeeps gedämmt... Auch ganz lustig... Wird doppelt so Dick wie unterbodenschutz mit ner speizalpistole aufgetragen auch überlackierbar , gerade als teppichersatz für den groben Einsatz...
denke halt, wenn da mal dran zu schweißen wäre... Dann Gute Nacht

Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 1 276

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 27. August 2015, 13:32

Ok, danke für den Hinweis. Dann doch besser Kork.

makra0505

Schüler

Beiträge: 91

Wohnort: mkk

Beruf: bob der baumeister

Auto: hyundai h1

Vorname: Manfred

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 27. August 2015, 21:26

ich hab von Kork keine Ahnung... Aber so rein vom Gefühl her , würde ich nie auf die Idee kommen einen saugenden(Holz-artig verbinde ich immer mit saugend) Stoff im Auto spazieren zu fahren... Laminat in nem womo z.b. ist auch seeeehr grenzwertig für mich... Aber jedem das seine...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »makra0505« (27. August 2015, 21:34)


Neko

Opa

Beiträge: 1 710

Wohnort: Recklinghausen

Auto: Galloper 2.5TCI

Vorname: Bernd

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 27. August 2015, 21:59

Hallo zusammen.

X-Trem Isolator wird vom Campingausstatter teuer verkauft.
Die Alternativen sind Trocellen
http://shop.camper-himmel.de/Trocellen-I…x-200-cm-Platte
und Armaflex, in selbstklebend
http://www.ebay.de/itm/Isoliermatten-Dae…z-/281698254603
Ich wurde Armaflex,selbstklebend,vorziehen,dann spart man sich das Patex schnüffeln.

Gruß Bernd

13

Montag, 2. November 2015, 21:02

Servus, bei meinen H1 ist auch Lautsprecher defekt, aber ich
bin nicht sicher wie ich die Verkleidung abmontieren soll. Ich habe nur
bisschen Zugang zum Lautsprecher bekommen, siehe Foto, aber was jetzt? Kann mir
bitte jemand helfen?

H1-Lautsprecher

Hans Franz

Anfänger

Beiträge: 31

Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Auto: H1

  • Nachricht senden

14

Montag, 21. Dezember 2015, 14:50

Hey Perun,
ich bin neulich auf dieses Video gestoßen:

https://youtu.be/EbI0uU3z90g?list=PLvNjI…-Hrtjoq7EtxlSjq

Das hilft etwas weiter finde ich.

Komplette Demontage der Innenverkleidung.