Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

S_Ruhmann

Anfänger

  • »S_Ruhmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

Wohnort: 91074 Herzogenaurach

Auto: H-1 Travel

Vorname: Stephan

  • Nachricht senden

1

Montag, 1. Juni 2015, 07:58

Geräusche im 3./4./5. Gang beim Gasgeben

Hallo,

an meinen H1 Travel Bj 2010 2,5L Diesel habe ich im 3. & 4. & 5. Gang beim Gasgeben im Innenraum einen stark erhöhten Geräuschpegel. Es hört sich nach "Mechanik" an. Es ist ehr ein schleifen oder reiben und kein rattern oder klopfen. --> Ist leider sehr schwer zu beschreiben.

Im 1. & 2. Gang ist gar nichts, egal wie hoch ich den Motor drehe.

Die Akustik bei Gang 3,4 und 5 geht komplett weg wenn man vom Gas geht oder die Kupplung tritt.

Die Akustik ändert sich auch wenn man die Drehzahl in den Gängen erhöht. Ich behaupte mal die Frequenz die man hört steigt proportional zur Drehzahl an, sprich der Ton wird höher bei steigender Drehzahl in den Gängen.

Zur Info:

Hinterachsgetriebeöl habe ich getauscht (war schwarz und es war am Magnet der Ablassschraube auch Abrieb dran) -->Dürfe aber mit dem Fehler nichts zu tun haben.

Das Öl des Getriebes am Motor habe ich noch nicht getauscht seit dem wir das Fahrzeug haben. Er hat 120tkm drauf. Ob das Gertriebeöl schon einmal getauscht wurde weis ich nicht.

--> Da der Fehler "Gangabhängig" ist tippe ich auf das Getriebe am Motor. Daher würd ich pauschal erst mal das Öl wechseln...evtl. hilft das etwas.

Habt ihr irgendwelche Ideen? ?(

Danke euch.

MfG
Stephan

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »S_Ruhmann« (1. Juni 2015, 08:20)



Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 1 274

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 3. Juni 2015, 23:42

Moins

Hast Du die Kupplung schon gecheckt?

(Handbremse anziehen, 5. Gang rein und sehen ob Du damit den Motor abwürgen kannst. Wenn nein --> fertig und wechseln. Dann könnte auch das Geräusch verschwunden sein.)

S_Ruhmann

Anfänger

  • »S_Ruhmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

Wohnort: 91074 Herzogenaurach

Auto: H-1 Travel

Vorname: Stephan

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 9. Juni 2015, 21:04

Weiter gehts in der Fehlersuche

Hallo,

so nun habe ich neue Infos und auch Fragen zu meinem Geräuschproblem.

Ölwechsel HA Getriebe hatte ich geamacht. Das Öl war schwarz und an der Schraube waren Späne dran (Magnet)
--> Ist das normal nach 120 000 km?

Kupplung habe ich gerpüft.
--> Motor würgt sofort ab wenn ich die Kupplung mit angezogener Handbremse im 4. oder 5. Gang kommen lasse.
--> Kupplung OK.

Ölwechsel am Schaltgetriebe habe ich heute gemacht.
--> Öl war nur ganz leicht bräunlich.
--> Geräusch ist weiterhin noch da und hat sich auch nicht verändert.

Folgende weitere Erkenntnisse habe ich:
An der Stelle, an der die Kardanwelle in das Schaltgetriebe rein geht ist etwas spielt (geschätzt 1mm max. 2mm), egal in welche Richtung (oben, unten, links, rechts) man "wackelt".
--> Darf das sein?

Und

Das Mittellager kann man auch recht weit "verdrücken" wenn man an der Kardanwelle nach oben, unten, links, rechts Kraft aufbringt per Hand. Denke so 2...3cm sind das in etwa.
--> Darf das so sein?

Freue mich schon auf eure Rückmeldungen.
Danke euch. :thumbsup:

MfG
Stephan

Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 1 274

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 9. Juni 2015, 21:16

Moins

Was ist ein "HA Getriebe"?
Meinst Du damit das Differential?
Falls ja, sollte das Öl da drin NICHT schwarz sein und Späne dürfen da schon gar nicht zugange sein.

Zu den anderen Sachen muss ich mich erst schlau machen.

S_Ruhmann

Anfänger

  • »S_Ruhmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

Wohnort: 91074 Herzogenaurach

Auto: H-1 Travel

Vorname: Stephan

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 10. Juni 2015, 08:48

Hallo,

danke schon einmal für die Rückmeldung.

Mit HA Geriebe meine ich schon das Differenzial. ^^ Ich bin immer noch der Hoffnung, dass es nicht das Differenzial ist was die Geräusche macht und somit scheinbar "teildefekt" ist.

--> Darf das sein nach 5 Jahren und 120 000km das das Differenzial defekt ist? Ist das ein übglicher Fehler bzw. eine bekannte Schwachstelle?

Würde mich freuen wenn du mir noch Rückmeldung geben kannst wegen des 2 anderen Punkten. :thumbsup: :anbet:

Danke schön.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 23 916

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 10. Juni 2015, 08:59

@S_Ruhmann
Es gibt leider kein Gesetz für die Mindesthaltbarkeit eines Differentials...... :unsicher:

S_Ruhmann

Anfänger

  • »S_Ruhmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

Wohnort: 91074 Herzogenaurach

Auto: H-1 Travel

Vorname: Stephan

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 10. Juni 2015, 09:00

...ach ja eine Frage habe ich noch:

Kann mir jemand sagen was das markierte Bauteil im Bild mit der Nummer: 52140 ist und für was das da ist?

Laut Schreibung irgendein Ventil ???

Danke euch.
»S_Ruhmann« hat folgendes Bild angehängt:
  • Unbenannt.jpg

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 23 916

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 10. Juni 2015, 09:02

Das wird die Getriebeentlüftung sein.....

Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 1 274

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 11. Juni 2015, 00:09

Moins

Die Rückmeldung zu den anderen 2 Punkten wird ein klein wenig dauern, leider, da ich derzeit viel unterwegs bin und auch viel um die Ohren habe.

Das von Dir markierte Teil sollte das Entlüftungsventil sein.

Zum HA-Diff: bei einem comercial vehicle darf ein Diff. nach 5 Jahren und/oder 120.000 km nicht schon das Handtuch werfen.
Bei den 4wd-Starexen ist mir eine solche Problematik auch nicht bekannt, bei den 2wds kann ich dazu leider nichts sagen.

Wenn Du jedoch einen guten und vertrauenswürdigen Händler hast, würde ich mal mit dem darüber reden.

S_Ruhmann

Anfänger

  • »S_Ruhmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

Wohnort: 91074 Herzogenaurach

Auto: H-1 Travel

Vorname: Stephan

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 17. Juni 2015, 10:59

Hallo Schlicksurfer,

bitte keinen Streß mit der Rückmeldung zu den zwei anderen Punkten. Ich bin ja froh wenn ich überhaupt auf diesen Weg Hilfe / Unterstützung bekomme. :anbet: Werde diese Woche selbst auch noch mal schauen ob ich dem Fehler näher komme und dann die Infos hier posten. 8| ^^

Sobald du was hast meld dich einfach...

Danke.
MfG Stephan

S_Ruhmann

Anfänger

  • »S_Ruhmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

Wohnort: 91074 Herzogenaurach

Auto: H-1 Travel

Vorname: Stephan

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 17. Juni 2015, 21:41

Neues Infos zum Thema

Hallo,
ich war heute noch einmal unter unserem Hyundai H1.
Hinten komplett aufgebockt auf beiden Seiten und Kupplung geöffnet (keinen Gang eingelegt)
Dann das Spiel links und rechts mal verglichen. --> Kein Unterschied.
Anschließend das Spiel der Kradanwelle zum Diff. eingang geprüft.
Das Ergebnis seht ihr in den Bildern.
Ich vermute das Spiel beträgt ca. 10°...15° (360° = 1 Umdrehung).

Ist das normal?

Freue mich schon auf eure Rückmeldungen?
Danke euch...

PS: In diesem Zuge ist mir auch gleich aufgefallen das die rechte Seite der Handbremse nicht vernüntig löst....wieder eine neue Baustelle. Handbremse gesamt habe ich auch gleich einmal nachgestellt....


MfG
Stephan
»S_Ruhmann« hat folgendes Bild angehängt:
  • 3.PNG

Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 1 274

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 18. Juni 2015, 16:30

Moins

Also ...

Folgende weitere Erkenntnisse habe ich:
An der Stelle, an der die Kardanwelle in das Schaltgetriebe rein geht ist etwas spielt (geschätzt 1mm max. 2mm), egal in welche Richtung (oben, unten, links, rechts) man "wackelt".
--> Darf das sein?
2 mm wären ohne Zweifel zuviel, aber ein wenig Spiel darf sein.

Und

Das Mittellager kann man auch recht weit "verdrücken" wenn man an der Kardanwelle nach oben, unten, links, rechts Kraft aufbringt per Hand. Denke so 2...3cm sind das in etwa.
--> Darf das so sein?
Auch hier - Spiel ja, aber 2 bis 3 cm sind zu viel.

Zu Deinem letzten Posting: ich habe das Axialspiel nie gemessen, aber Deine Angabe erscheint mir im Sollbereich.

Was die Bremse hinten angeht, hat Deiner Trommeln oder Scheiben?

S_Ruhmann

Anfänger

  • »S_Ruhmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

Wohnort: 91074 Herzogenaurach

Auto: H-1 Travel

Vorname: Stephan

  • Nachricht senden

13

Freitag, 19. Juni 2015, 12:48

Hallo,

danke für die Rückmeldung. Bezüglich der Bremse: Es ist eine Kombi aus Bremsscheibe und Bremstrommel.
Betriebsbremsfunktion = Scheibe
Haltefunktion (Handbremse) = Trommel

Das mit den Toleranzen muss ich mal in der Werkstatt prüfen lassen...mal schauen was die sagen. Evtl. wissen sie auch gleich woher das Geräusch kommt. Vermute um die Werkstatt komme ich schon fast nicht mehr rum bezüglich Fehlersuche...

Danke euch! :prost:

Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 1 274

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

14

Freitag, 19. Juni 2015, 13:24

Moins

Ein Nachtrag: ich habe die Tage, als das Auto aufgebockt war, auch mal das Diff-Öl gecheckt. Ergebnis: von der Menge her ok, aber total schwarz. Ist wohl noch nie gewechselt worden (also auch nicht bei KM 45.000 wie vom Wartungsplan vorgesehen). Aber ich muss sowieso den Eingangssimmering ersetzen, von daher geht das dann gleich mit.
Wobei ich anmerken muss, dass in meinem ein LSD verbaut ist, von daher ist die Farbe nachvollziehbar.

S_Ruhmann

Anfänger

  • »S_Ruhmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

Wohnort: 91074 Herzogenaurach

Auto: H-1 Travel

Vorname: Stephan

  • Nachricht senden

15

Montag, 22. Juni 2015, 09:25

Hallo,

danke für den Input.
Wie merke / sehe ich das ich ein LSD Diff. habe oder nicht?
--> Bei mir war ja das Öl auch schwarz...

Des Weiteren habe ich folgende neue Info für euch:
Letzte Woche war ich bei einem Hyundai Händler. Der Facharbeiter ist Probegefahren mit folgenden Rückmeldungen:
Das Geräusch ist definitiv nicht normal. Er vermutet sehr stark das das Differential verschlissen ist.
Am Do diese Woche habe ich einen Termin bei einem anderen Hyundai Händler, und zwar bei dem, wo auch immer während der Garantiezeit der Kundendienst gemacht wurde. Ich bin mal gespannt was der sagt. --> Eine zweite Meinung ist immer wertvoll...

Ach ja, das Geräusch wird übrigens immer lauter. Und mittlerweile ist es sogar manchmal im 2. Gang wahrnehmbar.

Ich halte euch auf dem Laufenden.

MfG
Stephan

Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 1 274

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

16

Samstag, 27. Juni 2015, 22:14

Moins

Sorry, aber Dein Posting hatte ich übersehen ...

Die Diagnose mit dem Diff halte ich für abenteuerlich. Ist aber auch das Teuerste, was repariert werden kann, und man soll dem Kunden nie widersprechen.

Nach Deiner Beschreibung würde ich jetzt eher mal die Kardanwelle akribisch untersuchen.

Ein LSD erkennst Du von außen nicht, außer es hat noch den Aufkleber oder ein entsprechendes Typschild drauf. Mit der Ident-Nummer weiss ein Händler jedoch, ob sowas verbaut ist.

S_Ruhmann

Anfänger

  • »S_Ruhmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

Wohnort: 91074 Herzogenaurach

Auto: H-1 Travel

Vorname: Stephan

  • Nachricht senden

17

Montag, 6. Juli 2015, 10:50

Hallo,

ich war nun bei 2 Hyundai Händler bezüglich Fehlersucher:
- Der erste meinte Radlager rechts defekt. Evtl. hat das Diff. auch was.
- Der zweite meinte Diff. defekt. Evtl. hat Radlager rechts auch was.

;( ;( Ich werde zeitnah noch in eine weitere freie Werkstatt fahren, um dort noch eine dritte Meinung einzuholen.

Bezüglich des evtl. defekten Diffs: Kennt jemand eine gut Anlaufstelle für Diff. Überholung/Instandsetzung? Oder denkt ihr das kann eine freie Werkstatt auch machen?

Danke euch.

Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 1 274

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 9. Juli 2015, 20:09

Moins

Wenn die Garantie schon aus ist, kann das jeder gute Schrauber machen.
Aber verdammt, gibt es denn keine Autoschlosser mehr, die ein kaputtes Radlager von einem kaputten Diff unterscheiden können???
Wie zum Teufel ging das denn früher?

Die letzte Frage war rhetorisch, denn das ist ja nicht wirklich schwer. Such Dir doch mal jemand der wirklich Ahnung hat, so jemand muss doch zu finden sein.

Im Zweifelsfall erst nach dem Radlager sehen.
Aber wenn die HA entlastet ist und frei drehen kann, hört und spürt man ein Diff das Sorgen hat. Hat das schon jemand gemacht? Also hinten anheben und dann erst per Hand drehen und danach mit dem Motor (Standgas im 4./5.)?

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Schlicksurfer« (9. Juli 2015, 20:14)


S_Ruhmann

Anfänger

  • »S_Ruhmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

Wohnort: 91074 Herzogenaurach

Auto: H-1 Travel

Vorname: Stephan

  • Nachricht senden

19

Freitag, 10. Juli 2015, 09:22

Hallo,

hier der aktuelle Stand: Ich war vorgestern nun in einer freien Werkstatt meines Vertrauens. Auch diese können nicht zu 100% sagen, woher das Geräusch kommt...entweder Diff. oder Radlager hinten rechts... :rolleyes: Ich werde nun das Radlager hinten rechts tauschen lassen. In dem Zuge kommt auf die HA auch gleich eine neue Bremsanlage drauf (Schreiben + Backen)

PS: Alle 3 Werkstätten sind mit dem Fahrzeug gefahren und waren auf der Hebebühne (mit aktiven Motor und ohne aktiven Motor)

:schläge: :schläge: :schläge:

Grins: Die Smilies sind doch immer wieder schön... :super:

Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 1 274

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

20

Freitag, 10. Juli 2015, 14:35

Moins

Warum nicht erst kontrollieren?