Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 31. Dezember 2014, 07:22

Batterie laden

Hallo zusammen -

gestern nach dem ersten richtigen Frost ging bei meinem H1 (Diesel) garnichts mehr.. nicht mal die Armaturenanzeige. Ach doch, die rote Warnlampe, die bei offener Tür in der Fahrertür leuchtet, die glimmte noch schwach :)
Ich dachte mir also, Batterie leer. Ausgebaut, vor einer Stunde ans 12A / max. 9-160Ah Ladegerät von OBI angeschlossen.. nun riecht es etwas, nix passiert.

Frage: Was für ein Ladegerät brauche ich im Bestfall? Oder kann das mit meinem klappen, und wenn ja, wieviel Wochen muss das laden?

Die Angaben auf der Batterie sind etwas dürftig: Solite MF 72-30 GR, 12V, CCA 720A, RS 160 Min. Mehr verwertbares steht da nicht drauf. Leider auch keine Ah.

Ich freu mich riesig über sachdienliche Hinweise. Ich brauch mein Auto dringend.
Beste Grüße,
Harald


J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 23 882

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 31. Dezember 2014, 08:09

Hol dir ein Lade- und Erhaltungsgerät von CTEK - z.B. das CTEK MXS 3.8 (ca 70€) damit bringst du jede Batterie wieder zum Leben - sofern sie noch nicht komplett zusammengebrochen ist.
Die Ladezeit ist abhängig vom jeweiligen Zustand der Batterie, aber in 12 - 24 Std ist das meist erledigt!

Gruß Jacky

Hessenhamster

unter Naturschutz

Beiträge: 771

Wohnort: Bad Vilbel

Auto: Hyundai ix20 1.4 Classic plus Trend und Winter Paket

Vorname: Jörg

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 31. Dezember 2014, 08:15

Hallo Harald,

das wird sicherlich noch die erste Batterie sein. Dein H1 ist von 2009 und in der Regel sind Batterien nach 5 Jahren fertig. Ich vermute mal das du mit dem Laden deiner jetzigen Batterie nicht mehr weit kommst.

Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 1 276

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 31. Dezember 2014, 10:23

Moins

Du müsstest mal wissen, ob Deine Batterie sulfatiert ist oder nicht.
Falls ja, muss sie reaktiviert (und desulfatiert) werden, das ist mit einem normalen Ladegerät leider nicht zu schaffen. Wenn Du Dir ein spezielles Ladegerät holen willst, was sowas kann, musst Du so um die 200 € ausgeben (die gibt es u.a. auch von CTEK).

Ich würde so vorgehen: Batterie ausbauen und mal beim Autoelektiker vorbeischauen und die Kaltstartfähigkeit über prüfen lassen (das dauert 2 Minuten, die haben dafür spezielle Testgeräte).
Wenn die noch gegeben ist, einfach mal über Nacht an ein beliebiges Ladegerät hängen und Dein Bus springt wieder an.
Wenn die nicht mehr gegeben ist, entweder die Batterie reaktivieren (s.o.) oder neue Batterie kaufen (bei Winner bekommst Du eine 100AH mit +Links für weniger als 100 €).

In jedem Fall bei Verdacht auf Unterladung mal den Ladestrom prüfen.

Aussedem gibt es kleine Desulfatiergeräte zum Einbau ins Fahrzeug, die kosten so um die 65 € und sollen Wunder wirken. Ich hab die jedoch noch nicht ausprobiert.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 23 882

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 31. Dezember 2014, 10:40

Das von mir Empfohlene CTEK-Lade- und Erhaltungsgerät MXS 3.8 verfügt über ein Entsulfatierungsprogramm :flüster:

Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 1 276

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 31. Dezember 2014, 11:59

Echt jetzt?
Und ist so günstig?
Muss ich mir gleich mal ansehen ...

Edit: Korrekt, sorry, mein Fehler. Weiss jetzt auch warum: ich war bei kombinierten 12V/24V - Ladegeräten.
Das "kleine" gibt es sogar schon für 55 € inkl. Versand bei verschiedenen Anbietern.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Schlicksurfer« (31. Dezember 2014, 12:08)


Neko

Opa

Beiträge: 1 710

Wohnort: Recklinghausen

Auto: Galloper 2.5TCI

Vorname: Bernd

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 31. Dezember 2014, 12:08

Hallo zusammen

Wenn die Batterie nach einer Nacht am Ladegerät
nur stinkt und keine brauchbaren Startströme mehr abgibt,
würde ich nicht lange rumhampeln.
Besonders wenn man auf das Auto angewiesen ist.
Alle Tips zum Beritt toter Pferde bringen dann nichts ein.
Also,neue Batterie kaufen.

Als passende Batterie hat der Banner Produktfinder
für den H1,TQ, jenen Typ angegeben:
P95 04,
12 V,95 Ah Kapazität,720 A(EN)Kaltstartstrom
http://www.bannerbatterien.com/backend/d…13595040101.pdf

Da stehen auch die Maße drin,dann kann man
auch andere Marken, mit den gleichen technischen Merkmalen
auswählen.
100 Ah für 100,- € ist ein durchaus realistischer Preis.

Gruß Bernd

der_Svenn0r

Schüler

Beiträge: 59

Wohnort: NDS

Beruf: Systemtechniker Netzmanagement

Auto: 2006er H1 Kasten, 2.5L CRDI (D4CB)

Vorname: Sven

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 31. Dezember 2014, 12:27

Dem derzeit regelmäßigen Betrieb meiner Standheizung ist es geschuldet, das ich mir gestern eine neue Batterie verbaut habe.

Die noch "erste" Batterie war dann morgens nach gut einer Stunde zuheizen etwas schwach auf der Brust :rolleyes:

Das CTEK MXS 5 habe ich selbst im Betrieb, absolut empfehlenswert - jedoch hat es meine alte OEM Batterie nicht nachhaltig auffrischen können...Ok.

Also ab zum nächsten Batterie Fritzen... Es ist dann kurzfristig eine Varta Blue 95Ah G8 (830A) geworden, mit 120€ etwas teuer, aber dafür 24Monate Gewährleistung und halt Varta.- Ob gut oder schlecht, wird sich zeigen.

Hätte gerne eine Varta Silver mit 100Ah gehabt - ist jedoch Bauart bedingt nicht zu verwenden da zu lang. Denke der Kompromiss mit 95Ah ist zu verkraften.

Mal nebenbei gefragt, kann mir jemand sagen wie viel amp/h die Lima macht?

Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 1 276

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 31. Dezember 2014, 12:39

@Neko
Sorry, aber der Banner Produktfinder ist Blödsinn - und das Ergebnis unbrauchbar. Denn die ausgeworfene Batterie ist eine Standard mit +Rechts und passt nicht beim H1. Winner macht übrigens denselben Mist beim Produktfinder.

Für den H1 braucht man -wie übrigens für viel Japaner/Koreaner- die "Japanerbatterie", eben mit +Links.

Neko

Opa

Beiträge: 1 710

Wohnort: Recklinghausen

Auto: Galloper 2.5TCI

Vorname: Bernd

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 31. Dezember 2014, 12:40

Hi Sven

Die Lima liefert 110 A,für den Kastenwagen von 2006
Technische Daten - H1 Kastenwagen

Gruß Bernd

Neko

Opa

Beiträge: 1 710

Wohnort: Recklinghausen

Auto: Galloper 2.5TCI

Vorname: Bernd

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 31. Dezember 2014, 12:44

Hi Schlicki

Hier geht es um den H1 TQ,der kann durchaus den Pluspol rechts brauchen. Die neuen Hyundais haben wieder die Standard Anordnung.

Gruß Bernd

Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 1 276

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 31. Dezember 2014, 13:59

Moins

Na, wenn Du das sagst, ich hab mir den Neuen noch nicht daraufhin angesehen.
Wann wurde das umgestellt?

Übrigens sind die Daten auf der von Dir verlinkten Seite des Admin zumindest teilweise unzutreffend, denn der H1 hat -zumindest in DE und Zentraleuropa- keine Blattfedern, sondern Schraubenfedern hinten.

Die Blattfederversion ist afaik die Einfach-/HD-Variante des H1.

Neko

Opa

Beiträge: 1 710

Wohnort: Recklinghausen

Auto: Galloper 2.5TCI

Vorname: Bernd

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 31. Dezember 2014, 14:30

Hi Schlicki

Die Info wird schon richtig sein, ist ja von Hyundai Deutschland.

Die langen Radstände scheinen immer Blattfedern zu haben, bei den Kurzen haben die Koreaner wohl ausgewürfelt was da unter die H1 und Starex gebaut wird.

Gruß Bernd

Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 1 276

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 31. Dezember 2014, 17:57

Sorry, ich bin nicht obrigkeitshörig, und Hyundai DE hat mir persönlich schon viel Mist erzählt. Ich werde das mal nachprüfen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ceed« (31. Dezember 2014, 20:33)


ardeche

unregistriert

15

Donnerstag, 1. Januar 2015, 20:16

Hallo Harald,

Du hast den aktuellen H-1. Hinsichtlich der Batterie sind die Angaben von Hyundai wohl zutreffend. Darüberhinaus gibt es Informationen im Handbuch für den H-1. Deine Batterie ist nach 5 Jahren verdientermassen platt. Kauf Dir eine neue, am Besten eine von Hyundai, die dann wieder so lange hält. Batterien aus dem Zubehör halten u.U. nicht so lange.

Ansonsten ist dieser Thread ab #6 hinsichtlich zweckdienlicher Informationen obsolet, da falsch. Hier werden Informatione für den alten Starex und dem akruellen H-1 (offiziell nicht mehr Starex) bunt gemischt. Dieser neue hat nur einen Radstand und hinten Blattfedern.

Neko

Opa

Beiträge: 1 710

Wohnort: Recklinghausen

Auto: Galloper 2.5TCI

Vorname: Bernd

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 1. Januar 2015, 22:26

Hi Matthias

Was soll an der Batterieauswahl in #7 falsch sein? Der Pluspol ist bei der Batterie im H1 TQ, um den geht es hier offensichtlich, bei Bj.2009, vorn auf der rechten Seite der Batterie, also Schaltung 0. Der Kaltstartstrom ist auch groß genug, passt doch alles.

Gruß Bernd

Neko

Opa

Beiträge: 1 710

Wohnort: Recklinghausen

Auto: Galloper 2.5TCI

Vorname: Bernd

  • Nachricht senden

17

Freitag, 2. Januar 2015, 00:10

Hallo Matthias

O.K.hat sich erledigt,
nehme Alles zurück und behaupte das Gegenteil.
Habe gerade in einer H1 Betriebsanleitung von 2011
gesehen,daß der Pluspol vorn auf der Linken Seite ist.

Der Konfigurator von Banner irrt an diesem Punkt.

Gruß Bernd

Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 1 276

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

18

Freitag, 2. Januar 2015, 00:51

Moins Neko.

Danke.
Und an alle, den Post #15 bitte vergessen, der ist Unsinn pur. Und zwar komplett.
Selbst heute gibt es den H1 immer noch als Starex, das ist eine Ausführung wie sie z.B. in A erhältlich ist. Und Blattfedern gibt es in dem Auto schon lange nicht mehr.

Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 1 276

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

19

Freitag, 2. Januar 2015, 01:54

Und vorsichtshalber noch zwei Links dazu:
Link 1
Link 2

Es wäre schön, wenn die von Neko zitierte Datenseite in diesem Forum entsprechend korrigiert würde.