Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

1

Samstag, 14. Juni 2014, 18:56

Fehlercode P0234

Hallo Leute,

Haben einen H1 2.5 Crdi Traveler, 35tkm (ja ich weiß ist wenig) Baujahr 2009

Waren am Montag auf der Autobahn, bei 165kmh circa, ist die Motorkontrollleuchte angegangen,
nach dem Auslesen haben wir den Fehler P0234 gelöscht.

Wie muss ich den Fehler verstehen, wird er erneut auftauchen?


J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 27 727

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

2

Samstag, 14. Juni 2014, 19:03

P0234 bedeutet zu hoher Ladedruck des Turbos. Fehler auslesen und löschen beseitigt aber nicht die Ursache!

3

Samstag, 14. Juni 2014, 19:10

Deswegen würde ich gerne wissen woran es liegt.
Das Auto stand die ganze Zeit in der Sonne, war vermutlich sehr warm, 30Grad draußen, kann es daran liegen?

Sollte der Fehler ja erneut auftauchen, muss ja definitiv etwas kaputt sein, oder?

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 27 727

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

4

Samstag, 14. Juni 2014, 19:23

..sehr warm, 30Grad draußen, kann es daran liegen?
Warme Luft erzeugt eher einen niedrigeren Ladedruck. Sollte der Fehler erneut auftauchen musst du in eine Werkstatt!

5

Mittwoch, 4. September 2019, 15:59

H1, 170PS, Ladedruck zu hoch bzw Ladedruck wird nicht geregelt.

Hallo zusammen.
Jetz muss ich auch einmal das Fachwissen dieses Forum nutzten.
Mein Problem: Fehlercode: P0234 Ladedruck Maxiamlwert überschritten, mit den hier schon oft beschriebenen Symptomen wie Leistungsabfall bei 3000U/min, nimmt danach für ca. 5Sek kein Gas mehr an und läuft danach wieder "normal" bis die nächsten 3000U/min anstehen.
Meine Frage nun... wie ist der Regelkreis zur Regulierung das Ladedrucks?
Der Ladedrucksensor im Ladeluftkühler "erkennt" den Druck umd bei erreichtem Maximalwert wird über ein Signal der Ladedruckwandler angesteuert und über das reduzieren des Unterdrucks der Ladedruck am Turbo reduziert. Richtig?
Was ist wenn der Drucksensor im Ladedrucksensor defekt ist. Liegt dann immer der volle Ladedruck an?
Läuft der Motor dann überhaupt und was regelt den Motor dann, wenn der Ladedruck zu hoch ist, bei 3000U/min ab?
Da ich mit meiner Fehleranalyse nicht weitergekommen bin, steht das Auto jetzt bei einem Hyundaihändler den ich schon jetzt vielen Jahren sehr gut kenne. Leider hat man dort den Fehler auch nicht gefunden und alle Versuche blieben erfolglos.
Vielleicht kann mir jemand hier erklären, wie die Ladedruckregelung funktioniert und welche Komponenten, wie, daran beteiligt sind.
Schonmal Danke und Grüße,
Jacquwelli

GreenTownH1

Schüler

Beiträge: 111

Wohnort: Grünstadt

Beruf: Konstrukteur

Auto: H1 TQ Premium Bj. 2011

Vorname: Marco

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 5. September 2019, 11:11

Hallo,

erstmal nicht toll, mit deinem Fehler.

Wenn aber schon die "Profi" Werkstatt den Fehler nicht findet, wer dann :denk:

7

Samstag, 7. September 2019, 01:28

Ich würde mal überprüfen ob die VTG-Verstellung am Turbo sauber funktioniert oder ob da etwas klemmt bzw. defekt ist.