Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 7. August 2013, 10:01

Kafuberatung H1 Cargo, Krankheiten?

Moinsen Gemeinden,
kurze Vorstellung: Heiße Heinrich, komme aus dem schönen Hamburg, bin 28 Jahre alt, frischer Malermeister und möchte mich jetzt selbstständig machen.
Dafür brauche ich ein zuverlässiges Gefährt, weshalb ich einen Hyundai H1 mit 170ps bj 08 im Auge hab, preis Leistung im vergleich zu anderen Marken super.

Nun lese ich aber desöfteren was von Motorschäden, Differential Problem = Ölverlust.
Sind das Schwachstellen am Fahrzeug?

Könnt ihr einen Kauf zu diesem Modell empfehlen oder eher abraten?
Ursprünglich komme ich aus dem BMW Forum wo es Threads mit Kinderkrankheiten gibt, hab hier alle Beiträge durchforstet doch leider nicht viel gefunden.
Worauf muss ich beim Kauf achten?

Vielen Dank schon mal :)


ardeche

unregistriert

2

Mittwoch, 7. August 2013, 10:57

Konkrete Schwachstellen lassen sich aus den Threads hier im Forum nicht ersehen. Die mir bekannten Motorschäden fanden sich vorwiegend bei Exemplaren mit unklarer Vergangenheit. Undichtigkeiten am Differential kommen schleichend und werden bei regelmäßiger Wartung rechtzeitig erkannt. Die Krux beim Cargo ist, dass er praktisch nur gewerblich genutzt wird. Das führt häufig zu vielen km bei wenig Wartung. Über das Vorleben geben einige Indikatoren Auskunft: abgenutztes Innenleben, verschlissene Pedalgummis. Auf Scheckhefte und Tacho kann man sich heute eher nicht mehr verlassen.

Grundsätzlich kann man also vom Kauf des H-1 nicht abraten. Probleme gibt es bei der Konkurrenz von Mercedes und VW zuhauf. Du solltest allerdings bei dem Alter von 5 Jahren mit häufigeren, lästigen Kleinigkeiten rechnen.

3

Mittwoch, 7. August 2013, 14:02

Gut, also ist das kein Typisches Hyundai H1 Problem wenn ich das richtig verstehe. :)
Mir ist durchaus bewusst das auch was kaputt gehen kann, nur ich brauch kein Wagen der ständig in die Werkstatt muss weil ich selbst keine Zeit hab selbst Hand anzulegen.
Außerdem mit knapp über 50tkm dürfte doch nichts anfallen, der sollte bis jetzt immer bei Hyundai im Service gewesen sein.
Ich bin eigentlich nur auf den H1 gekommen da ich so viel Positives über den Vorgänger gelesen habe, nur gefällt er mir Optisch nicht so gut und ein in der nähe von HH zu finden der keine Baustelle ist scheint aussichtslos.

Ursprünglich sollte es ja ein Vito W638, aber davon sind zu 95% vergammelte Gurken.

Aber außerdem habe ich gelesen das der H1 unverschämt teuer in der Versicherung und Steuer sein soll, hab leider keine Schlüsselnr zur anfrage aber könnt ihr das bestätigen.

ardeche

unregistriert

4

Mittwoch, 7. August 2013, 20:26

Die Versicherungsklassen sind für den Travel 21/24/25 (HP/VK/TK). Gleiches gilt für den Cargo, wenn er als PKW zugelassen ist (eher selten). Bei Zulassung als LKW 1,0 t muss der Beitrag bei der Versicherung erfragt werden, ist allerdings sehr hoch (aber ebenso hoch wie Vito). Das relativiert sich aber, da Du als Selbständiger den Beitrag als Betriebskosten einsetzen kannst.
Außerdem mit knapp über 50tkm dürfte doch nichts anfallen, der sollte bis jetzt immer bei Hyundai im Service gewesen sein.

Das solltest Du Dir aber plausibel erklären lassen. Dann gibt es eher keinen Grund, da nicht zuzuschlagen. Von anderen Herstellern gibt es in diesem Preissegment nur automobile Großbaustellen.

Ähnliche Themen