Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

makra0505

Schüler

  • »makra0505« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 91

Wohnort: mkk

Beruf: bob der baumeister

Auto: hyundai h1

Vorname: Manfred

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 10. Dezember 2013, 21:30

So... Servus erstmal. Hatte noch ein bisschen Kampf mit der Tastatur, deshalb konnte ich nicht vorher berichten:
Am 15.11. wurde unser Busi nun wieder auf eigener Achse an uns ausgeliefert. Generalüberholter Motor ... beim dritten mal ein und Ausbau hatten sie dann auch endlich die extremen Geräusche die durch die ausgleichswelle verursacht wurden beseitigt... Klar dass nach so oft motor rein und raus natürlich die Getriebe eingangswelle inkl. Lager natürlich noch bei hyundai direkt gewechselt werden musste, da dort nun Geräusche herkamen...
Haben also nun generalüberholten Motor, neuen Turbo, Kupplung , zwei Massen Schwungrad, Injektionen, Pumpe und überholtes Getriebe und neue handbremsseile an Board. Garantievversicherungsverlängerung wieder auf ein jahr wegen den 5,5 Monaten Standzeit , ein jahr garantie sowieso auf motor usw.
Grund zur Freude? Ich weiß nicht recht.... Davon abgesehen, dass erstmal das Vertrauen in den dicken weg ist... Aber das ganze rundherum: Kratzer in der frontschürze, Lack,Mangel an der fahrertürkante, Schwarze Fingerabdrücke im halben Auto... Der ahk stopfen weg, die schwellerstehbleche verdrückt, bzw Lack ab...wenn das in dem Motor auch so aussieht... Herzlichen Glückwunsch...jetzt warten wir gerade noch auf Stellungnahme der Werkstatt....


J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 23 908

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 10. Dezember 2013, 21:38

Kratzer in der frontschürze, Lack,Mangel an der fahrertürkante, Schwarze Fingerabdrücke im halben Auto... Der ahk stopfen weg, die schwellerstehbleche verdrückt, bzw Lack ab...
Das geht ja überhaupt nicht!!!! :dudu: :thumbdown:

makra0505

Schüler

  • »makra0505« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 91

Wohnort: mkk

Beruf: bob der baumeister

Auto: hyundai h1

Vorname: Manfred

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 10. Dezember 2013, 21:39

So ist er natürlich klasse... Läuft hat Leistung satt, alles gut... Ach fast vergessen... Ich fragte noch wies aussieht wegen Kopf nachziehen, bzw. Tausendkm Inspektion, so wurde mir von Neuwagen bzw. Neu Motoren berichtet... Nee, das braucht man heutzutage nicht mehr... Mache nach 100 von mir gefahrenen km die Haube auf, grinst das werkstattschild mich an: letzter Ölwechsel bei 133750km , nächster fällig bei 134750km, gut, dass sie ihn mir mit 134452 km zurückgebracht haben...also wieder Telekom belastet, Inspektion auf deren kosten , aber hier,bei der Werkstatt meines geringsten Misstrauens... Dieses ständige hinterhergelaufene und telefonieren macht hält müde... Bin gespannt wie's ausgeht... Aufbereitung, smartrepair und Leihwagen noch, dann sollten wir's haben... Sucht jemand nen h1? Neee Spaß...

Ach und die Rechnung von dem deutschen Motorenbauer hab ich mir vorsorglich schon schicken lassen in Kopie, geht mich ja nix an, aber allein das waren 8000€... Turbo, Injektionen, Motor ein Ausbau, teilzerlegung, Kupplung, zweimassenschwung... Und noch paar Kleinigkeiten... Dazu kommt ja noch handbremsseile, atmotor,und getrieberep bei hyundai, Schätze am end sind wir bei 13000 + €

makra0505

Schüler

  • »makra0505« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 91

Wohnort: mkk

Beruf: bob der baumeister

Auto: hyundai h1

Vorname: Manfred

  • Nachricht senden

24

Freitag, 10. Januar 2014, 11:18

Servus, war am 03.01. bei dem Händler/Verkäufer vorbei gefahren, hab ihm die Mängel live gezeigt, er hat mir direkt ne Auftragsbestätigung auf dem kostenvoranschlag (625€) unterschrieben, damit das Thema endlich vom Tisch ist.
Sonst muss ich sagen läuft der Bus Super geil, bis 185 kann man von Beschleunigung sprechen, danach braucht es halt Zeit, aber da waren es auf gerader Strecke laut Tacho 210.
Hab am 01.01. nen jeep grand cherokee auf'm Anhänger geholt,als zugfahrzeug ist der Heins spitze, selbst bei versehentlichen 120 :flöt: mit jeep drauf völlig entspannt, fast schon gefährlich weils verleitet...
Und bei dem ganzen Spaß: 250km Solo mit durchschnitt 140km/h und 210 Test, 250 km mit autotransportanhänger (500kg)und 250km mit jeep darauf(zusammen ca.2300) , davon jeweils 50km durch den Spessart hatte ich nen Schnitt von 10,8 Liter. :prost: Damit bin ich mehr als zufrieden , werde auch den anfänglich geliebäugelten Chip weglassen, 200 ps hin oder her ,reicht auch so... :super: Und ich bin sehr froh über den heckantrieb beim Trailern!!!

Hier das Gespann
»makra0505« hat folgendes Bild angehängt:
  • image.jpg

makra0505

Schüler

  • »makra0505« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 91

Wohnort: mkk

Beruf: bob der baumeister

Auto: hyundai h1

Vorname: Manfred

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 4. Februar 2014, 19:40

Man man man... 138152 km... Und das seit ca 10 Tagen auftretende ewige juckeln bis er startet hat ihn geschafft...
Die Vorgeschichte : wirklich angefangen hat es nach der Fahrt über die *hyundaitodesstrecke (a66-A7-a44), nach ca 250km am Stück getankt,beim wieder starten ewig langes Orgeln.... Dan 2 min später Junior eingeladen: noch längeres jodeln bis er lief, selbst der neun jährige fragt mich ungläubig ob das normal wäre...
Also Karre in die Werkstatt meines geringsten Misstrauens ( nach der Vorgeschichte wohl mehr als verständlich...) gebracht, Klima checken , weil auf der hts (siehe beim Stern) auf einmal ein ganz zartes Zischen zu hören war:
Ergebnis, 120gramm waren noch in der Klima, statt 850!!!!!!! Also Kontrastmittel und gefüllt, ne Woche später wieder gucken lassen, selbe Menge abgesaugt, wie beim letztenmal eingefüllt wurde!!!! Geräusch war auch nicht mehr aufgetaucht...
wegen den startorgien wurde nach dem Problem gesucht, dachten zu erst an luft im dieselsystem,aber Sprit kommt an.
ins Steuergerät kamen sie nicht( falsches diagnosegerät...). Als der Mechaniker mir daheim das Bussi überreicht zssssssssssssssssssss aus dem Kühlergrill, entweder Kondensator oder Anschlüsse des selben. Abfuck!!!! Für nächsten Montag unter Rücksprache mit dem Verkäufer nen Termin beim örtlichen hyundaihändler gemacht für den 10.02.
Heute morgen ruft mich die beste Ehefrau von allen an.... Bus springt garnicht mehr an!!
Kann das wahr sein? Ich hatte noch nie , niemals nicht!!! Solche Probleme mit irgendeinem meiner Autos! Langsam versteh ich den Witz an der Aussage " wenn er fährt ist er toll!"

makra0505

Schüler

  • »makra0505« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 91

Wohnort: mkk

Beruf: bob der baumeister

Auto: hyundai h1

Vorname: Manfred

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 13. Februar 2014, 20:06

Neuester stand:
samstag Auto beim hyundai Händler abgegeben, Dienstag kommt die Mail mit gefordertem schadensbefund: (o-Ton, und ich veräppel euch nicht!!!!)
Das o.g. Fahrzeug startet nicht bzw. Nur sehr schwergängig mit Startpilot,
Die ersten prüfarbeiten am Fzg haben ergeben, dass
Die 80a Sicherung der vorglühanlage beschädigt ist,
Die anlernwerte der Injektionen im motorsteuergerät nicht mit den der verbauten Injektionen überein stimmen,
Des weiteren ist beim motorlauf ein Rückschlagen in den luftfilterkasten zu vernehmen.
Die weitere Vorgehensweise wäre eine Überprüfung der Steuerzeiten und ordnungsgemäße Montage der steuerketten.


Gei, super schadensbefund!


Ortswechsel:
Verkaufsleiter und serviceleiter des verkaufenden Autohauses (die beide von anfang an der ganzen story abwechselnd von mir telefonisch penetriert wurden) hatten wiedermal urlaub, dann hatte ich mit dem stellvertreter telefoniert... zu geil, er könne und wolle das nicht entscheiden... bla bla... als ich den vorgesetzten sprechen wollte, um endlich eine entscheidung auch wegen ersatzfahrzeug zu bekommen, hat er sich geweigert und mich an google verwiesen, ehrlich, kein scheiss!!! Hab ihn gefunden und mit dem obersten Chef des Verkäufers telefoniert ... Zu geile Story.... Hab dem Oberboss die Story natürlich auch erzählt, war auch sehr überrascht...

cas-64

Schleswig-Holsteiner

Beiträge: 1 661

Wohnort: Schleswig-Holstein / Kreis Plön

Auto: Hyundai Tucson Intro,1.6 T-GDI 4WD,DCT / IX20 1.4

Vorname: Carsten

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

27

Freitag, 14. Februar 2014, 07:56

Oh man was für eine unendliche Geschichte.Ich wäre wohl schon längs zum Anwalt nach dem Motorschaden .Und ehrlich,ich hätte den H1 nicht gekauft wenn ich wüsste das es ein Taxi/Mietwagen war, möchte nicht wissen wieviel Fahrer den gefahren haben.Es würde nur für mich in frage kommen wenn man mir genau die Historie des Autos belegen könnte.
Aber drücke dir die Daumen das noch alles gut wird.

makra0505

Schüler

  • »makra0505« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 91

Wohnort: mkk

Beruf: bob der baumeister

Auto: hyundai h1

Vorname: Manfred

  • Nachricht senden

28

Freitag, 21. Februar 2014, 21:59

Also, ihr werdet es nicht glauben: das Geld von der rückabwicklung ist da!!!!!!! Der Kaufpreis von 13700€ - ( 6000km x 0,67%/1000km von 13700) = 13149,...€
Und es geht schon wieder lustig weiter...

Der hyundai Händler im Nachbarort kam direkt als ich letzten Freitag im Hof bei ihm die ahk USW. Abbaute zu mir, er würde ja gerne meine Meinung über das Auto /die Marke revidieren und mir einen h1 besorgen der funktioniert... :flüster: . Hätte da was im Angebot bei nem befreundeten Hyundaiautohaus in Pirmasens, bis er ihn hier oben hätte und mit Garantie usw. Für 14600€ er meldet sich Montag / Dienstag.
Was soll ich sagen: Montag nix, Dienstag nix, Mittwoch nix... :schläge: Donnerstag ich angerufen.... Ja.... Äääh ääääämmmm.... Erst hat er ihn nicht erreicht.... Und an dem anderen Firmensitz hätten sie ihn schon verkauft.... Er schaut nochmal... Meldet sich mittagss nochmal... In der zeit ich ja auch die ganze zeit im net gesucht, den pirmasennen ja auch schon gesehen: steht immernoch drin....hmmmmm rufste halt mal an... Morgens nicht erreicht, der vororthändler hier sich nachmittags gemeldet: also Herr Krämer, nix zu machen... 17 Mille aufwärts, und dann fände er sinnvoller für 21 bla bla bla... Kennt ihr das Geräusch vom zonk noch!?!

Wir bleiben in Kontakt... Er sucht.... :evil:

Ich in pirma durchgekommen: hyundai noch da?
Er: ja
Ich: sicher?
Er: ich Klär das kurz ab, aber bis Donnerstag morgen war er noch da.
5 min später Anruf: also Auto ist noch da! :anbet:
Ich: Zustand ?
Er : Top, erste Hand, schuhfabrikbesitzer. Älteres Semester!bei ihnen scheckheft
Ich :mit neu TÜV/Au, komplett Check, picobello,1 jahr Gebrauchtwagen Garantie, für 13700€ hol ich ihn nächste Woche Freitag, Vertrag schicken! Fertig.. :prost: :sauf:

. Übermorgen ist große Ausstellung beim örtlichen hyundaityp... Bin gespannt auf seine Reaktion... 8o :aufgeb:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »makra0505« (21. Februar 2014, 22:05)


29

Freitag, 21. Februar 2014, 22:41

Da hast du ja ganz schön was mitgemacht.

will dir kurz verraten warum es bei diesem Motoren zu Lagerschäden kommt.

Der Injektor hat unten einen Kupferdichtring, dieser dichtet gegen den Brennraum ab. Das Aluminium vom Zylinderkopf und der Kupferring haben ein unterschiedliches Wärme Dehnungsverhalten, im Laufe der Zeit kommt es zur Undichtigkeit. Die heißen Verbrennungsgase kommen im Motoröl in Berührung und bilden Öl-Kohle. Diese verteilt sich im ganzen Motor und legt sich am Ölansaugsieb an und verstopft es natürlich.

Wir tauschen beim Service alle 60.000km die Injektordichtringe, wenn sich beim ausbauen vom Injektor schon Öl-Kohle zeigt kommt auch die Ölwanne runter und das Sieb wird gereinigt.

makra0505

Schüler

  • »makra0505« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 91

Wohnort: mkk

Beruf: bob der baumeister

Auto: hyundai h1

Vorname: Manfred

  • Nachricht senden

30

Samstag, 22. Februar 2014, 08:25

Danke für die erklärung. Seid ihr eine hyundai Werkstatt oder eine freie?
Jetzt muss ich mal ganz doof fragen, materialkosten der injektorringe kann doch so Wild net sein? Injektoren Aus und Einbau ist doch auch kein Riesen Hexenwerk oder? Wenn einzelne Firmen von dem Problem wissen, wieso geht da hyundai nicht auch drauf ein? Was kostet denn diese Aktion z. Bsp. Bei euch , nur so als Richtung....?

31

Sonntag, 23. Februar 2014, 09:20

Ja, wir sind Vertragspartner von Hyundai

Das Material kostet "nichts"
- 4 x Dichtring a 2€
- wenn sie schon mal ausgebaut waren noch 4x Dehnschraube a 5,40€

Arbeitszeit zwischen 1 und 5 Stunden, ja nach zustand vom Sitz im Kopf und ob die Ölwanne runter kommt oder nicht.

32

Freitag, 19. Dezember 2014, 20:16

@Diamondfox:

wenn ich Deinen Beitrag so lese wird mir echt mulmig. Willst Du damit sagen, dass die H1 Travel Motoren reihenweise durch undichte Injektoren sterben ? Oder sind das nur ganz wenige Ausnahmen ?
Da der Kia Sorento ja den gleichen Motor drinne hat, hab ich mal im Kia Forum gesucht, und da gibt es einen Thread genau zu diesem Thema. Die Motoren dort scheinen auch nicht lang zu leben.
Reicht es denn die Dichtringe zu tauschen oder müssen die Injektoren generell alle 60TKM überprüft werden wegen zu hoher Rücklaufmenge o.ä. ? was kostet denn ein Injektor neu ?
Gibt es dazu von Hyundai technisches Service Bulletin für die Werkstätten ?

Sorry wenn ich dich hier mit Fragen löchere, aber hier gehts um viel Geld, weil Motorschaden = Totalschaden

Vielen Dank für Deine Antwort schon mal

Joe

33

Samstag, 3. Januar 2015, 14:33

Habe ebenfalls den H1 und war bisher sehr angetan von dem Fahrzeug.Top im Hängerbetrieb und Verbrauch für die Leistung ok.
Angenehmer Komfort,alles super.
Dann aber fing der Turbo an,Öl rauszuschmeissen,das schon zwischen der Hauber alles schwarz wurde.Mir wurde dringend empfohlen,den Lader zu wechseln,da sonst ein grösserer Schaden entstehen würde.Also,einen neuen Turbo eingebaut.
Nach ca.3 Wochen dann ein Geräusch im Motor.Öllampe an und Leistung weg.
In die Werkstatt abgeschleppt,(ein guter Kumpel)Problem war,Steuerkette von der Ölpumpe gerissen.Unterstützung oder Aussagen von Hyundai nicht zu bekommen.Also neue Kette drauf Öl durchgespült etc. und zusammen gebaut.
5Tage später hat es ihn dann im Hängerbetrieb komplett gekillt.Selbst der neueTurbo war voll mit Öl,der Ölstand wohl fast doppelt so hoch wie er sein soll,geschätzte Kosten wie schon beschrieben so ab 7000 €.
Der Wagen ist jetzt 4 Jahre alt und hat 175000 km gelaufen,weiß auch nicht,was ich machen soll,suche evtl. einen Unfallwagen etc.werd mich auch mal erkundigen,ob der 140 Ps-Motor vom Vorgänger passt,die gibt des öfteren.
Ach ja,die Werkstatt,wo ich den Wagen gekauft habe,hat mich nie drauf aufmerksam gemacht,das der Turbo ölt,obwohl ichjede Inspektion bis dahin gemacht habe.
Schade,ich würde den sicher gerne weiterfahren,wenn ich wüßte,das der Motor halten würde,hab aber auch schon erfahren,das eine bestimmte Baureihe damit erheblich Probleme hat.
Vielleicht hat einer nen Tipp?
LG

Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 1 274

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

34

Samstag, 3. Januar 2015, 16:10

Da hast du ja ganz schön was mitgemacht.

will dir kurz verraten warum es bei diesem Motoren zu Lagerschäden kommt.

Der Injektor hat unten einen Kupferdichtring, dieser dichtet gegen den Brennraum ab. Das Aluminium vom Zylinderkopf und der Kupferring haben ein unterschiedliches Wärme Dehnungsverhalten, im Laufe der Zeit kommt es zur Undichtigkeit. Die heißen Verbrennungsgase kommen im Motoröl in Berührung und bilden Öl-Kohle. Diese verteilt sich im ganzen Motor und legt sich am Ölansaugsieb an und verstopft es natürlich.

Wir tauschen beim Service alle 60.000km die Injektordichtringe, wenn sich beim ausbauen vom Injektor schon Öl-Kohle zeigt kommt auch die Ölwanne runter und das Sieb wird gereinigt.


Moins

Sehr interessant!
Welche Motoren und welche Baujahre betrifft das nach Deiner/Eurer Erfahrung?
Alle CRDi's?
Oder nur die 170 PS?

makra0505

Schüler

  • »makra0505« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 91

Wohnort: mkk

Beruf: bob der baumeister

Auto: hyundai h1

Vorname: Manfred

  • Nachricht senden

35

Sonntag, 4. Januar 2015, 10:40

Frohes neues. Was interessant wäre... Wenn man stur nach dem motorbuchstabe im ebay sucht wurdén mir damals auch Motoren von Kita sorento angezeigt... Passen diese denn einfach so oder wurde da irgendwas wichtiges verändert? Weil die waren damals günstiger als die Preise die mir der Händler damals immer vorgejammert hat... Dachte echt da die Fahrzeuge auf dem technischen Stand von ca. 2000 sind, dass man da noch entspannt sein kann... Mal schauen... Bis her bin ich mit dem kleinen schwarzen ja wirklich zufrieden...

Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 1 274

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

36

Sonntag, 4. Januar 2015, 14:08

Moins, und ebenso, danke.

Ja, wenn die gleiche Leistung angegeben ist, dann passt der Rumpfmotor (mit Kopf) schon. Die Aggregate können jedoch deutlich unterschiedlich sein.

Übrigens gibt es hier im Norden mindestens eine Firma, die generalüberholte CRDi-Triebwerke zu wirklich vernünftigen Preisen im Tausch anbietet.
Btdt, ich hatte vor einiger Zeit gedacht, dass ich auch einen brauche, zum Glück hat sich das dann erledigt.

Von daher wundert mich sehr, was ich hier über die Kosten eines Motorentausches lese.

PowerTec

Anfänger

Beiträge: 3

Wohnort: Benidorm /Spanien

Beruf: selbstständig

Auto: Hyundai H1

Vorname: Tom

  • Nachricht senden

37

Donnerstag, 16. Juli 2015, 11:40

Da hast du ja ganz schön was mitgemacht.

will dir kurz verraten warum es bei diesem Motoren zu Lagerschäden kommt.

Der Injektor hat unten einen Kupferdichtring, dieser dichtet gegen den Brennraum ab. Das Aluminium vom Zylinderkopf und der Kupferring haben ein unterschiedliches Wärme Dehnungsverhalten, im Laufe der Zeit kommt es zur Undichtigkeit. Die heißen Verbrennungsgase kommen im Motoröl in Berührung und bilden Öl-Kohle. Diese verteilt sich im ganzen Motor und legt sich am Ölansaugsieb an und verstopft es natürlich.

Wir tauschen beim Service alle 60.000km die Injektordichtringe, wenn sich beim ausbauen vom Injektor schon Öl-Kohle zeigt kommt auch die Ölwanne runter und das Sieb wird gereinigt.

Hallo, ich fahre einen H1, CRDI, 2,5 Liter, 170 Ps, Bj 04/2012 mit 205.000 Km....und nun kannst Du mir mal bitte erklären, wie bei einen undichten Injektorring die heissen Abgase ins Motoröl kommen sollen ?? Das ist doch nur der Fall wenn die Kolbenringe defekt sind, oder ?? Ich habe nämlich auch so ein Problem mit meinen H1 und zwar rasselt und klappert es beim anlassen, egal ob kalt oder warm ca 2-4 sek. an Anfang. Hört sich an wie Steuerkette. Bin mir aber nicht sicher. Öldruck ist im Stand 2 Bar und bei Drezahl 5 Bar !?!? Zu hoch, denke ich ! Wenn ich bei laufenden Motor den Öldeckel abschraube kommt kräftig druck heraus und es spritzt das Öl raus. Die Kurbelgehäuseentlüftung ist O.K. (geprüft) ! Die Kompression ist auch O.K.(geprüft) ! Das AGR Ventil wurde auch schon getauscht ! Wenn der Motor heiß ist, klappert es nur wenn ich die Fahrstufe D oder R einlege. Im Leerlauf hört man nichts. Motor läuft auch rauh, unrund und sehr hell klingend.....hat weniger Leistung als am Anfang, obwohl die Injektoren alle gleichmäßig einspritzen. Komischerweise hat der Tester beim Rußpartikelfilter einen Differenzdruck von 0 und auch einen Rußwert von 0 angezeigt, so als wäre überhautp kein Partikelfilter enthalten. Langsam bin ich mit meinem Latein am Ende. Wahrscheinlich ist in Wirklichkeit der Öldruck zu niedrig und daher rasselt der Kettenspanner ?? Ich denke irgendwo drücken Abgase in das Kurbelgehäuse und erhöhen so den "Öldruck", obwohl dieser eigentlich niedriger wäre !?!? Was sagst Du dazu ??

Neko

Opa

Beiträge: 1 710

Wohnort: Recklinghausen

Auto: Galloper 2.5TCI

Vorname: Bernd

  • Nachricht senden

38

Donnerstag, 16. Juli 2015, 15:17

Hallo

Der genannte Öldruck liegt im üblichen Rahmen.
Beim 2.5 CDRI, D4CB,gibt es drei Ketten und Spannvorrichtungen nebst Gleitschinen.
http://www.ebay.co.uk/itm/HYUNDAI-KIA-SO…T-/301389127003
Die hydraulischen Kettenspanner können nix ausrichten wenn die Gleitbeläge auf den Spannschuhen und Kettenführungen abgenutzt sind.
Auch die Spannvorrichtungen selbst können verschleissen und nicht mehr richtig funktionieren.
Wenn der Kettenspanner die letzte Position nicht halten kann und der Hydraulikzylinder den ganzen Spannweg fahren muß,das wäre schon die Zeitspanne beim Start wo das Klappern auftritt.
Nur mal so,als Anregung.

Gruß Bernd

PowerTec

Anfänger

Beiträge: 3

Wohnort: Benidorm /Spanien

Beruf: selbstständig

Auto: Hyundai H1

Vorname: Tom

  • Nachricht senden

39

Freitag, 17. Juli 2015, 10:41

Danke für den Hinweis Bernd. Ich werd dann mal den Kettensatz komplett wechseln und sehen was passiert. Ich erstatte dann Bericht. Gruß Tom

Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 1 274

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

40

Freitag, 17. Juli 2015, 18:45

Moins

Der Aufwand, Ketten und Kettenspanner zu wechseln, ist enorm. Da kann man auch gleich eine Komplettrevision des Motors machen.

Ich würde erst mal die Ölwanne abnehmen und nach dem Ölsieb sehen, denn nach Deiner Beschreibung ist nicht auszuschliessen dass es dicht ist.

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher