Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Allgemein Inspektionskosten

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Thomas56

Anfänger

  • »Thomas56« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 48

Wohnort: Rhein Main Gebiet

Beruf: Bankkfm

Auto: Ford Mondeo

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 12. Februar 2012, 18:59

Inspektionskosten

Hallo allerseits,

Bekannte fahren einen H1 Traveler. Für die 30.000er Inspektion mussten die rund EUR 700,-- abdrücken. Das waren die reinen Inspektionskosten, vorne mussten noch die Bremsbeläge erneuert werden, womit sich die Rechnung auf insgesamt auf fast EUR 1.000,-- summierte.
Ich kenne jetzt nur die Inspektionskosten für einen Santa Fe bzw. i30 die ich beide gefahren habe. Das waren beim gleichen Händler jetzt auch nicht gerade Schnäppchenpreise, lagen aber weit unter den EUR 700,-- für den H1.
Was habt ihr denn so gezahlt für eine 30.000er Inspektion beim H1?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thomas56« (12. Februar 2012, 19:01)



ardeche

unregistriert

2

Sonntag, 30. Juni 2013, 19:46

Mit der 2. Inspektion kann ich noch nicht dienen. Habe aber am Samstag die 1. gemacht. Kosten bei meinem Freundlichen: 245,46 €. Das hält sich eigentlich in den erwarteten Grenzen.
:thumbsup:

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 23 916

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 30. Juni 2013, 19:52

Bremsbeläge für den H 1 Travel gibt es von ATE schon für 60€! Da sind 300€ mit Einbau aber deutlich zu teuer!

ardeche

unregistriert

4

Sonntag, 30. Juni 2013, 20:02

Ich halte auch 700 € für die große Inspektion für zu teuer.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 23 916

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 30. Juni 2013, 20:09

Da hast du natürlich Recht - die 700€ für eine Inspektion sind auch zu teuer!! 8o

ardeche

unregistriert

6

Sonntag, 30. Juni 2013, 21:12

Kennt man irgendwo von Mercedes (Das Teuerste oder Nichts...). 700 € sind bei einem Geländewagen mit sperrbarem Mitten. sowie sperrbarem Vorderachs- und Hinterachsdiffrential angemessen.

Jasper

Anfänger

Beiträge: 43

Wohnort: Nähe Zürich City, CH

Auto: H-1 2.5 CRDI

Vorname: Chris

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 3. Juli 2013, 09:07

Doofe Frage: habt ihr alle 15'000-er Intervall? Ich fahre mit einem 20'000-er Intervall gemäss Service- und Bordbuch....

Hatte vor kurzem den 20'000-er Service (oder wie es bei euch heisst Inspektion) und der kostete mich 400 Franken, sind in etwa 320 Euro. Für Schweizer Verhältnisse ein guter Preis.

ardeche

unregistriert

8

Mittwoch, 3. Juli 2013, 14:41

Nein, wir haben auch 20000er Intervall.

ardeche

unregistriert

9

Samstag, 12. Juli 2014, 19:20

Heute gab es die 2. (grosse) Inspektion bei 30 TKM... ja, mein Freundlicher macht das auch samstags.

Kosten tutto kompletto einschließlich Wechsel der Batterie im Schlüssel: 361,07 €. Das ist wahrlich nicht viel.

10

Mittwoch, 1. Oktober 2014, 11:25

...nun ja, bei der Inspektion werden ja jedesmal 7 Liter Vollsynthetik-Öl fällig, das macht sie in erster Linie so teuer. Musst Dir mal anschauen, was so bei der Inspektion gemacht wird, eigentlich werden nur einige Filter gewechselt + Öl, das war es. Der H1 ist ja nahezu wartungsfrei, da kann man sich auch gut überlegen, dieses selber zu machen und den Wagen einmal im Jahr im einer Werkstatt prüfen zu lassen - oder alle zwei Jahre beim TÜV.

ardeche

unregistriert

11

Sonntag, 5. Oktober 2014, 20:10

...ach so... und warum gibt es dann für die Inspektionen ellenlange Listen, die abzuarbeiten sind? Der H-1 ist genau so wartungsfrei, wie andere Fahrzeuge auch.

Auf die Lösung, die Inspektion selbst zu machen, verzichte ich, solange es Garantie gibt.

Ähnliche Themen