Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Diddy

Schüler

  • »Diddy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 65

Wohnort: Steuerparadies

Beruf: MB-Systemtechniker

Auto: Genesis 3.8 Handschalter

Vorname: Marcus

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 16. November 2011, 21:46

Frage an die 3.8L Fahrer mit Handschaltung

Mir ist bei meinem Genesis was aufgefallen und zwar folgendes:

Die Gasannahme beim Genesis ist ja sehr sehr direkt, was mir persönlich sehr gefällt. Nun hatte ich heute mal meinen ruhigen und ich bin ganz gemütlich mit 100 über die Autobahn gecruist. Als ich in Zürich war und an einer Ampel noch bei Gelb drüberfahren wollte, musste ich im 3 Gang einen kurzen zwischensprint hinlegen. Ich bin es ja gewohnt das der Motor bei der kleinsten Gaspedalbewegung recht zügig nach vorne schiebt. Aber nix da, ganz sanft hat er beschleunigt. Ein paar Meter später musste ich anhalten und auch da, liess er sich ganz sanft anfahren. Erst dachte ich das ich micht evtl. an die Leistung schon gewöhnt habe, da habe ich 2, 3 mal etwas schneller das Gaspedal betätigt und siehe da er hat auf einmal wieder schön aggressiv auf die Gasbefehle reagiert.

Vorhin auf der Heimfahrt dachte ich probiere ich es nochmals. Bei der Abfahrt in Zürich hang er wie gewohnt giftig am Gas, dann hab ich es auf der Autobahn wieder gemütlich angehen lassen und siehe da er hat wieder Mercedeslike beschleunigt, als ich die letzten Kilometer Landstrasse / Stadt gefahren bin.

Ist jemandem schon ähnliches aufgefallen? Davon mal abgesehen ist es technisch möglich 2 Gaspedalkennlinien abzulegen in der Motorsteuergerätesoftware und dann zwischen beiden umzuswitschen je nach Fahrprofil. Bei einigen Automatikgetrieben wird das schon länger praktiziert. (Schaltpunktverschiebung in Abhängigkeit zur Betätigungsgeschwindigkeit des Gaspedals)

Gruss Marcus


Martin Coupe

Fortgeschrittener

Beiträge: 501

Auto: Genesis Coupe 3,8l

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 17. November 2011, 07:54

RE: Frage an die 3.8L Fahrer mit Handschaltung

Nein du hast nur ein Gaspedal Kennfeld Oo

Ka warum man da nen anderes reinmachen sollte... Bei Automatik getrieben ist die Technick ganz anders und sistzt in dem Getriebe/Wandler und nicht im Gaspedal oder ähnliches :)

3

Donnerstag, 17. November 2011, 19:41

RE: Frage an die 3.8L Fahrer mit Handschaltung

Ist mir auch noch nie aufgefallen. Grundsätzlich ist alles möglich, ist ja ein elektronisches Pedal. Das Gefühl kann aber auch mal schnell täuschen.

Grüße Alex

Diddy

Schüler

  • »Diddy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 65

Wohnort: Steuerparadies

Beruf: MB-Systemtechniker

Auto: Genesis 3.8 Handschalter

Vorname: Marcus

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 17. November 2011, 19:48

RE: Frage an die 3.8L Fahrer mit Handschaltung

Falls mein Beitrag etwas falsch verstanden wurde: Das Gaspedal hat natürlich nur eine Kennlinie. "Das Motorsteuergerät kann diese nun unterschiedlich interpretieren. Wenn man gemütlich fährt könnte das die Motorsteuerung erkennen und demzufolge sanfter Beschleunigen, wenn man sportlicher fährt kann die Motorsteuerung den Motor etwas spontaner reagieren lassen." (Achtung die Sätze in blau sind eine Vermutung meinerseits, aber technisch fast Problemlos zu realisieren, ist eine reine Softwaresache!!!)

Sinn macht es durchaus. Es gibt ja heutzutage schon einige Fahrzeuge die eine Sporttaste haben. Audi, BMW (die Z und M Modelle seit ca. 2002), Mercedes (seit 2010 bestellbar) so als Beispiel.

Und beim Automatikgetriebe ist es so, das ist auch keine neue Erfindung (gibt es seit ca. 10 Jahren bei Benz), hat die Betätigungsgeschwindigkeit einfluss auf das Schaltprogramm. Das konnte ich die letzten 2 Jahre ausgiebig testen, wenn du eher gemütlich gefahren bist hat er sehr früh geschalten, wenn du das Pedal öfter sehr schlagartig bewegt hast, hat er die Gänge höher ausgefahren (Anpassung an das Fahrprofil) und im allgemeinen sehr spät geschalten oder aber den Gang sogar gehalten, wenn du in der Beschleunigungsphase mal kurz vom Gas bist.

Noch mal was zur Gaspedalkennlinie: Sucht mal nach "Sprintbooster" oder "Powerconverter", das sind solche Geräte die zwischen Steuergerät und Gaspedal kommen und die Kennlinie des Gaspedals ändern.

Gruss Marcus

Kalla

Fortgeschrittener

Beiträge: 201

Wohnort: BRD

Auto: Genesis Coupe 3.8

Vorname: Kalla

  • Nachricht senden

5

Freitag, 18. November 2011, 04:53

RE: Frage an die 3.8L Fahrer mit Handschaltung

Bei meinem trifft der "blaue Satz"voll zu.

Habe aber keinen Schalter.

Martin Coupe

Fortgeschrittener

Beiträge: 501

Auto: Genesis Coupe 3,8l

  • Nachricht senden

6

Freitag, 18. November 2011, 08:01

RE: Frage an die 3.8L Fahrer mit Handschaltung

Zitat

Original von Diddy
Noch mal was zur Gaspedalkennlinie: Sucht mal nach "Sprintbooster" oder "Powerconverter", das sind solche Geräte die zwischen Steuergerät und Gaspedal kommen und die Kennlinie des Gaspedals ändern.


Bedingt...

Bei einem Elektronischen Gaspedal gaukeln sie dem Motor einfach nur vor das du, wenn du reel 25% gas gibst das Gaspedal aber sagt das du 50% Gas gibst...

Ich verstehe dein Problem nicht? Wenn man langsam fährt, fährt man langsam und fährt man schnell, fährt man schnell...

Natürlich hat der Motor mehrere Kennlinien aber warum sollte das jetzt was besonderes sein? Oo

Diddy

Schüler

  • »Diddy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 65

Wohnort: Steuerparadies

Beruf: MB-Systemtechniker

Auto: Genesis 3.8 Handschalter

Vorname: Marcus

  • Nachricht senden

7

Freitag, 18. November 2011, 17:57

RE: Frage an die 3.8L Fahrer mit Handschaltung

Ja die Funktion des Sprintbooster sind mir schon bekannt.

Hat sich mein Opening Beitrag so angehört das es ein Problem für mich ist?
Das war aber nicht so gemeint :blume: :aufgeb:

Ich finde es eigendlich sehr nützlich bzw. sehr angenehm zum Fahren (wenn man mal seinen Easyday hat) und wollte einfach mal fragen ob das jemandem schon aufgefallen ist.

Gruss Marcus

MikeBvB

Schüler

Beiträge: 88

Wohnort: Hamm

Auto: Genesis Coupe 3.8

Vorname: MikeBvB

  • Nachricht senden

8

Montag, 30. Januar 2012, 17:23

RE: Frage an die 3.8L Fahrer mit Handschaltung

Bei mir ist es auch so... Bisschen aggressiv fahren und nach einiger Zeit kommt der dritte Gang wieder so richtig...dachte auch erst ich hätte mich schon dran gewöhnt :) Kann man aber wohl nix machen