Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 10. August 2015, 14:27

Frage zu Felgen-/ Federn-/ Spurplattenkombi

Moin,

habe mich mal versucht, ein wenig durch die Masse an Infos zu wühlen.

Habe vor, mir 20Zöller zu kaufen (Oxigin 18 Concave) mit 30er ET und 9" Breite. Dazu will ich möglichst bündig mit der Karosserie abschließen (235 vorn u. 255 oder 265 hinten, was würdet ihr da empfehlen?, laut dem Rechner ist 255/30 R20 ja nicht ok, einige fahren die Kombi aber als Beispiel) abschließen. Auf die Originalfelgen passen ja vorn 18mm Platten und hinten 25. Sprich mit den neuen würden vorn dann noch maximal 3,5mm (18,mm -12mm wegen 9 anstatt 8 Zoll und - 2,5mm durch die 30er ET anstatt 35; sprich vorn haben Spurplatten keinen Sinn, oder braucht man welche, um innen genug Abstand zu haben?

Hinten dagegen würden laut meiner Berechnung noch 16,5 gehen (25mm-6mm wegen dem halben Zoll mehr Breite von 8,5 auf 9, und - 2,5 durch die ET von 30 anstatt 35).

Liege ich damit richtig?

Wäre es überhaupt zulässig, nur hinten 15mm Spurplatten pro Seite zu fahren und vorn keine? Und kann ich zu alledem noch die 30mm H&R Federn einbauen, oder gelten dann andere Maximalwerte?


Beiträge: 988

Wohnort: BOT

Auto: Veloster 1.6 GDI, jetzt Turbo

  • Nachricht senden

2

Montag, 10. August 2015, 20:10

Sicher kannst Du nur hinten Spurplatten fahren. Man muss nicht zwangsweise an beiden Achsen Spurverbreiterungen fahren. Aber nur vorne geht nicht!

Wenn Du ihn noch tieferlegen willst dann würde ich erst das machen, sonst könnte es sein das Du mit den Spurplatten Probleme bekommst. Da kann man nicht immer nur auf die ET achten. Es könnte sein das es dann Probleme beim einfedern etc.geben kann.

Schau doch mal in das Gutachten bei H&R für deinen Genesis, da steht mit Sicherheit einiges wissenswerte drin, natürlich für die Serienfelgen und Bereifung.

Es kann sogar sein das Du schon mit 20 Zöllern Probleme bei der Tieferlegung bekommen kannst. Sieht man aber erst wenn alles montiert ist.

Schau doch auch mal hier nach http://www.genesis-coupe.com/

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »charlyschwarz« (10. August 2015, 20:17)


3

Dienstag, 11. August 2015, 14:13

Danke für deine schnelle Antwort. Und wie ist das eigentlich mit der Montage von Spurplatten, Bsp. Die 30/36 von H&R? Könnte man die theoretisch einfach jeden Sommer beim Reifenwechsel schnell mit drauf setzen oder nimmt das einige Zeit/Erfahrung in Anspruch?

Ceed

Super Moderator

Beiträge: 6 049

Wohnort: Hannover

Auto: KIA Ceed 1.4 EX+PVI + Mazda5

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 11. August 2015, 14:56

Einbauhinweise H&R DRM-System schon gelesen?!?

Sind halt 5 weitere Muttern zu lösen, sofern die werkseitigen Radbolzen nicht gekürzt/ausgetauscht werden mußten...

5

Mittwoch, 12. August 2015, 14:27

Ahhh super danke :D
Sprich kein allzu großer Mehraufwand. Sollte man zwischen radnabe und spurplatte iwie Kupferpaste oder ähnliches auftragen zum Schutz vor Verwitterung oder ist das unnötig?

Ceed

Super Moderator

Beiträge: 6 049

Wohnort: Hannover

Auto: KIA Ceed 1.4 EX+PVI + Mazda5

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 12. August 2015, 15:40

Statt Kupferpaste verwendet man heutzutage eigentlich Keramikpaste

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 883

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 12. August 2015, 19:23

Das kommt durchs überall verbaute ABS - Keramikpaste ist nicht Leitfähig, Kupferpaste kann durch Leitfähigkeit beim ABS Verwirrung stiften....

Ähnliche Themen