Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

bodo7010

Anfänger

  • »bodo7010« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32

Wohnort: Cuxhaven

Beruf: Selbständig IT-Kaufmann

Auto: Genesis Coupe 3.8

Vorname: Bodo

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 20. März 2012, 22:59

Wie bin ich zu meinem Genesis gekommen ?

Hallo Leute,

nachdem ich teilweise gelesen habe, wie die Kaufentscheidung bei euch erfolgt ist, dachte ich, ein Thread zu dem Thema wäre ganz interessant zu lesen.

Daher meine Story "The Way to Genesis"

Im Rahmen eines beruflichen Termines habe ich meinen freundlichen besucht und mir dann die Ausstellung angesehen. Dabei habe ich mein heutiges Auto als Vorführwagen in schwarz zuerst von hinten gesehen und gedacht : Wow, der sieht ja edel aus ! Nachdem ich ihn in Vollausstattung näher betrachtet hatte mit Automatic als 3.8 in Leder usw. habe ich ihn auf mindestens 50.000 Euro geschätzt. Als ich dann den Preis von 38000 gesehen habe, war ich positiv überrascht.

Wochen später im Rahmen eines Schautages mit Band u.a. bin ich dann dagewesen und habe ihn meiner Frau gezeigt. Mein Freundlicher hat dann zu mir gesagt, nimm ihn doch einfach mal über Nacht mit nach Hause und bringe ihn mir dann morgen wieder, habe ich sofort ja gesagt. Die Probefahrt mit den Highligts Superbremsen, Power ohne Ende und ein Sahnestück von ZF 6 Gang Automatik Getriebe hat dann bei mir das Gefühl erzeugt "Den muss ich haben" Tja, das wars, jetzt habe ich ihn. Ich habe einen sehr guten Preis bekommen, weil es ja ein Vorführwagen war, Winterreifen mit Alufelgen noch dazu und die 5 Jahresgarantie ab Ummeldung auf uns plus ein paar andere Kleinigkeiten.

Den Rest kennt ihr ja und ein paar Dinge werden noch folgen, die ihn weiter veredeln !

Grüsse an alle , Bodo :freu: :freu:


Cyber1

Schüler

Beiträge: 72

Auto: Genesis Coupe 3.8 AT

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 20. März 2012, 23:12

RE: Wie bin ich zu meinem Genesis gekommen ?

Ich hatte eigentlich immer was sportliches als Zeitwagen...
Nach Alfa Spider, TT 8N, Z4, Crossfire, 350Z, S5 und TTR 8J war ich nunmal alles andere als "markentreu"! ;)
Habe durch Zufall etwas im 350Z-Forum über den Genesis gelesen und dann mitbekommen, das Hyundai den auch nach Deutschland holen will.
Habe im Internet Prospekte angefordert und mein Kreuzchen bei "Probefahrt erwünscht" gesetzt.

Wurde dann von einem Autohaus in der Nähe zu einer Probefahrt eingeladen und bin eher mit gemischten Gefühlen hingefahren... Hatte jetzt ehrlicherweise keine hohen Erwartungen in einen Hyundai... :rolleyes:
Naja, Probefahrt mit einem schwarzen Vorführer gemacht (3.8 AT) - Begeisterung war geweckt und schwupp hab ich das Teil bestellt. Bin da immermetwas "impulsiv"!!! :cheesy:

sharks-udo

Schüler

Beiträge: 140

Wohnort: NRW, Recklinghausen

Auto: Hyundai ix35

Vorname: Udo

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 20. März 2012, 23:19

RE: Wie bin ich zu meinem Genesis gekommen ?

Nachdem ich meinen Dodge Nitro verkauft hatte, bin ich zwei Monate mit meinem alten Opel Omega gefahren.
Ich war dann im Januar mit meiner Frau beim örtlichen VW/Audi Dealer, um nach einem Jahreswagen Audi A 5 Coupe oder VW Passat CC zu gucken.

Anschließend habe ich meiner Frau noch den Hyundai Veloster gezeigt. Der Kommentar: "Interessantes Auto, er ist aber eher etwas für junge Leute und du wirst doch bald 60". Okay. Es stand aber auch ein schwarzer Turbo und ein silberfarbener 3.8 Genesis im Verkaufsraum. Der Turbo war ohne Leder, ohne Automatik 1000,-€ teurer ausgezeichnet. Wenn ich ehrlich bin, habe ich den Genesis dort zum ersten Mal in natura gesehen und es war Liebe auf den ...... bla...bla...bla.... :D
Der Listenpreis beim 3,8 lag bei knapp über 38.000,-€. Auf dem Fahrzeug lächelten mich große weiße Zahlen von 25.900,-€ an. Ich habe mich ins Fahrzeug gesetzt und nach 10 Minuten war der Wagen gekauft. Erstzulassung auf meinen Namen, Winterreifen und die 5-Jahresgarantie mit fünf Wartungen waren inklusive.
Meinen TÜV-fälligen Omega habe ich für 1000,-€ und der Zusage, dass er nach Südafrika geht, gleich noch einrechnen lassen.
Zum Glück brauchte ich den Ausstellungswagen nicht nehmen (hätte ich aber auch genommen), denn im Hof stand noch ein frisch eingepackter Genesis.
Ich suche und suche und finde für diesen Preis einfach absolut nicht Vergleichbares.

sharks-udo

KPK

Schüler

Beiträge: 79

Wohnort: Bochum

Beruf: Selbstständig

Auto: Genesis 3,8 L

Hyundaiclub: suche club

Vorname: klaus-peter

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 20. März 2012, 23:49

RE: Wie bin ich zu meinem Genesis gekommen ?

Hallo

Bin auf dem Weg zum Einkaufen, fahre bei meinem Freundlichen vorbei und sehe meinen Insignia mit Heckspoiler im Schaufenster??? Kann doch nicht sein dachte ich mir. Also Kertwendung ab zum Händler auf den Hof. Rein in die Ausstellung und da stand er. 8o

Sofort verliebt, verheiratet das ist er!!!!!

Auf den Preis wollte ich gar nicht gucken. Ich dachte, na der wird wohl so 60000 Riesen kosten, 38000 stand dran. Hm was tun wenn man Schmetterlinge im Bauch hat? Ab nach Hause, Frau bezierzen. Meiner war ja mal gerade 1,75 Jahre alt. Frau zum gucken überredet. Vor Ort fand sie ihn auch ganz toll. Aber Automatik??? Beide 35 Jahre Schalter gefahren. Aber sie hat mir dann die Entscheidung überlassen. Also ran an den Freundlichen, Preis verhandeln. Und der war zu der Zeit unschlagbar. Habe ihn ohne Probefahrt gekauft!!! Hab dann zu meinem Freundlichen gesagt, hole ihn übermorgen ab. 2 Tage später. Jungfernfahrt zu meinem Campingplatz. Boh ey :cheesy: Kolonne überholen. Nur fliegen ist schöner, Anzug irre, Bremsen nur geil. Nachdem ich dann mit meiner Frau sonntags auf dem freien Kauflandparkplatz einparken und anfahren mit Ihr geübt habe wegen der PS Zahl und der Automatik, war auch sie in unser Auto verliebt.

Ich gebe ihn nicht mehr her, mache ihn nur noch schöner. Mein geilstes Auto und ich habe schon viele gehabt. :cheesy: Genesis für immer :super: :super: :super:

Gruß Klaus

Turboprox

Anfänger

Beiträge: 16

Wohnort: Berlin

Auto: Genesis Coupe 3,8 man.

Vorname: Matthias

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 21. März 2012, 19:51

RE: Wie bin ich zu meinem Genesis gekommen ?

Hallo zusammen,

ja wie war es bei mir...eigentlich war ich es nicht, der dieses geile Teil gesehen hatte.
Es war so: Wir (meine Frau und ich) wollten unseren alten Skoda Oktavia TDI durch einen neuen Familienwagen ala VW Multivan, Chrysler 300C oder Jaguar XF ersetzen. Nach fast 4jähriger Abstinenz, zu Volvo XC90 und Co war es mal wieder fällig schneller und gehobener unterwegs zu sein. Das waren meine Favoriten, diesbezüglich waren wir uns auch noch nicht ganz einig. :dudu:

Ich sagte zu ihr dann, sie möge sich doch dann erst mal ein Auto aussuchen und das kaufen wir dann. Ich ging natürlich von etwas "normalem" aus. Nix da....die ersten Bilder wurden mir gezeigt und mir hing die Spucke aus dem Mundwinkel...
Anruf beim Hyundai Händler in der Nähe...leider hatte dieser kein Genesis Coupe stehen. Beim nächsten entfernteren gabs diesen in rot mit Automatik.
Termin gemacht, Auto von innen und außen angeschaut, Motor gehört....und erst eigentlich mit dem 2,0 spekuliert. Den gabs aber nicht mit diesem Spoiler der
uns super gefallen hat. Also den 3,8-er bestellt in schwarz mit Handschaltung. :bang:
Ohne Probefahrt!
3 Wochen später war die Übergabe...wau, da stand er und es war meiner ehmmm..unser. :freu:
Ja und von den 9200km die er jetzt runter hat, hab ich gut 9100km gefahren.. :mad: Der Skoda hat jetzt inzwischen immer noch die Tankfüllung aus dem letzten Jahr drin. So gehts auch.....

Gruß Matthias

Der_Biker

Anfänger

Beiträge: 40

Wohnort: Karlsruhe

Beruf: Abteilungsleiter

Auto: Genesis Coupe GT

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 21. März 2012, 20:07

RE: Wie bin ich zu meinem Genesis gekommen ?

Also bei mir was es wie bei euch, einfach liebe auf den ersten Blick :D

AUf den GC bin ich eigentlich schon vor Jahren als Konzeptcar gestoßen, jedoch hatte ich damals noch keine Daten dazu und des weiteren geriet er in Vergessenheit. War ja nur eines von vielen Konzeptcars....
Auf jedenfall gefiel er mir damals schon.

Als ich dann mal wieder den Spleen hatte und mir was Leistungsstärkeres holen wollte habe ich mal im I-net gestöbert was es alles so gibt. Erst BMW 330 dann über den S5 gestolpert, aber eigentlich doch alles zu teuer mit um die 70k.

Also ab in mobile nach Gebrauchten Sportcoupes suchen. Mindestleistung eingegeben und Preis aufsteigend. Wow und was sehen meine Augen da! 8o
Das Genesis Coupe hat es auf die Straße geschafft. Also gleich zum Hyundaihändler.
Bekam dann nur zu hören "den haben wir nicht und werden ihn auch nie bekommen..."

Also nochmal ab ins Netz, wo steht der Nächste angebotene. Gleich am Nächsten Tag hin und :anbet:

Wunderschönes AUto, super Ausstattung, leider aber kein Schiebedach, aber die Leistung und der Fahrspaß bei der Probefahrt konnte mich dann darüber hinweg trösten.

Eine Woche später wurde dann, nach ein bisschen Internetrecherche nach Erfahrungen, der Vertrag unterzeichnet.

Da ich eigentlich auch schon immer ein Fan von Exoten bin, war mein Civicmodell davor auch, war dies außer dem Preis nochmal ein Grund mehr von den deutschen Marken weg zu gehen.

7

Mittwoch, 21. März 2012, 20:47

RE: Wie bin ich zu meinem Genesis gekommen ?

Als alter Coupefahrer kannte ich das Genesis Coupe natürlich von der ersten Sekunde an. Allerdings hat es mir optisch auf den Fotos nicht 100% zugesagt und ich wollte mir eigentlich nenn Insiginia OPC kaufen, auch wegen dem größeren Platzangebot.

Dann war ich bestimmt, dank Martin, einer der ersten die bereits im Mai 2010 es in echt bewundern und mitfahren durften. Von dem Treffen gibbet auch ein Video, damals noch mit einem alten GK: Video.

Jedenfalls war ich dann überzeugt, mit leichten Modifikationen wie andere Felgen + Fahrwerk sah er doch in echt ganz anders aus, die Probefahrt war dann gigantisch. :bang:

Allerdings war ich immer noch etwas auf dem OPC Tripp, Frauen meinen ja es muss was größeres werden, Kinderwagen bekommt man da ja nicht rein :watt:

Aber dann, es war im Anfang Juni 2011, meinte sie in einer unbedachten Minute, dass es ja noch etwas Zeit hat und wenn ich denke schon wieder ein neues Auto zu brauchen (GK war erst 2 1/2 Jahre alt) dann soll ich halt machen. Schwupps bestellt und am 26.06. abgeholt. 8)

Diddy

Schüler

Beiträge: 65

Wohnort: Steuerparadies

Beruf: MB-Systemtechniker

Auto: Genesis 3.8 Handschalter

Vorname: Marcus

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 21. März 2012, 22:06

RE: Wie bin ich zu meinem Genesis gekommen ?

Ja ich kannte 2008 die ersten Bilder im Netz vom Genesis und war recht traurig als ich gehört habe das es den nur in Korea und den Staaten geben soll. Ich dachte mir so da bauen die bei Hyundai endlich mal ein geiles Auto und dann kommt es nicht zu uns ;(

Über die Jahre ging der Genesis bei mir wieder in Vergessenheit. Ich hatte mich schon auf den SLK (R171) 3.5L Handschalter festgelegt. Bin dann zwischenzeitlich auch einige Probe gefahren, aber die Frau war nicht unbedingt für den SLK da da Platzangebot nicht sehr gross ist. Eines Tages sind wir in Baden bei nem Hyundaihändler vorbei gefahrn und da sagte das Frauchen: "Seit wann gibt es von Hyundai so nen schönes Coupé?" Ich sagte: "Das wird bestimmt der neue Genesis sein ... bla bla bla" Moment da war ja mal was - nächste Ausfahrt gedreht und zurück. Neu verliebt auf den ersten Blick. Am Abend etwas im Netz gestöbert. Dann auf den 3.8L in Grau oder Weiss festgelegt und unbedingt ein Handschalter.

Ich hab dann ca. 6 Wochen später meinen CLK 320 verkauft bekommen und musste schnell einen neuen Wagen haben - also ab zum Hyundaihändler, Vertrag gemacht und eine Woche später abgeholt.

Auf die Probefahrt habe ich verzichtet, denn ich wollte das die Woche gefühlt schneller rumgeht. Erstkontakt: Platz vorne sehr grosszügig, Leistung / Performance sehr gut und Bremsen die Besten die ich bisher in nem Fahrzeug hatte. 4 Wochen später habe ich gemerkt, als ich mal alle Sitzplätze belegen musste, der hat hinten so gut wie keinen Platz hat. Was ich mir da anhören musste X(. Wie sagt man so schön: "Wer mitfahren will muss leiden :P" That´s the Price you have to pay.

Alles in allem ist das bisher das geilste Coupé was ich je besessen habe.

Gruss Marcus

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Diddy« (21. März 2012, 22:10)


Martin Coupe

Fortgeschrittener

Beiträge: 501

Auto: Genesis Coupe 3,8l

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 22. März 2012, 09:11

RE: Wie bin ich zu meinem Genesis gekommen ?

Zitat

Original von skyx3
Dann war ich bestimmt, dank Martin, einer der ersten die bereits im Mai 2010 es in echt bewundern und mitfahren durften. Von dem Treffen gibbet auch ein Video, damals noch mit einem alten GK: Video.

Jedenfalls war ich dann überzeugt, mit leichten Modifikationen wie andere Felgen + Fahrwerk sah er doch in echt ganz anders aus, die Probefahrt war dann gigantisch. :bang:


Ich würde es immer wieder tun :)

BTT:
Meine Geschichte kenne ja eh die meisten :P

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Martin Coupe« (22. März 2012, 09:11)


Ähnliche Themen