Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Diddy

Schüler

  • »Diddy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 65

Wohnort: Steuerparadies

Beruf: MB-Systemtechniker

Auto: Genesis 3.8 Handschalter

Vorname: Marcus

  • Nachricht senden

1

Freitag, 10. Februar 2012, 18:28

Fahrwerkdaten

Hallo,

da einige von euch schon den Genesis tiefer gelegt haben, wollte ich mal fragen, ob da auch eine Fahrwerksvermessung gemacht wurde? Mich würde mal die Spureinstellung an der Hinterachse interessieren. Oder ihr könntet mal das Protokoll scannen.

Ich habe da eine Vermutung, warum die Genesis bei schnelleren Geschwindigkeiten unruhig liegen, meinen würde ich ja selbst mal vermessen, aber bei mir muss ich bis zum Frühjahr warten, da meine Winterfelgen nicht gerade optimal sind, um die Messwertaufnehmer daran zu befestigen.

Gruss Marcus


Der_Biker

Anfänger

Beiträge: 40

Wohnort: Karlsruhe

Beruf: Abteilungsleiter

Auto: Genesis Coupe GT

  • Nachricht senden

2

Freitag, 10. Februar 2012, 18:53

RE: Fahrwerkdaten

Ich glaube ich habe einen Ausdruck im Auto. Ich schaue morgen mal.

Diddy

Schüler

  • »Diddy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 65

Wohnort: Steuerparadies

Beruf: MB-Systemtechniker

Auto: Genesis 3.8 Handschalter

Vorname: Marcus

  • Nachricht senden

3

Freitag, 10. Februar 2012, 19:04

RE: Fahrwerkdaten

Das wäre schön. Du hast ja den GT mit dem Bilstein Fahrwerk oder?

Wenn ich das Protokoll ausgewertet habe, werde ich natürlich meine Vermutung mal Posten.

Gruss Marcus

sharks-udo

Schüler

Beiträge: 140

Wohnort: NRW, Recklinghausen

Auto: Hyundai ix35

Vorname: Udo

  • Nachricht senden

4

Freitag, 10. Februar 2012, 19:58

RE: Fahrwerkdaten

Ich habe kein komplettes Fahrwerk sondern nur Federn verbaut.

Ich weiß, dass bei meinem Genesis nach dem Einbau der Federn die Spur und der Sturz bei einer Fremdfirma eingestellt wurden. Ich habe den Wagen selbst mit dem Hyundai-Werkstattmeister von dort abgeholt. Das Fahrzeug war zu diesem Zeitpunkt noch nicht angemeldet. Ein Protokoll habe ich dann bei Abholung des Genesis nach ca. einer Woche nicht erhalten, werde aber einmal morgen nachfragen, ob ich ein solches Protokoll noch bekommen kann. Ich lasse es dich dann wissen, bzw. wenn ich es bekommen sollte, scanne ich es ein und lade es hoch.

sharks-udo

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »sharks-udo« (10. Februar 2012, 20:05)


Diddy

Schüler

  • »Diddy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 65

Wohnort: Steuerparadies

Beruf: MB-Systemtechniker

Auto: Genesis 3.8 Handschalter

Vorname: Marcus

  • Nachricht senden

5

Freitag, 10. Februar 2012, 20:46

RE: Fahrwerkdaten

Es ist ja eigendlich egal ob Fahrwerk oder nur Federn, die Einstelldaten sind ja +/- fast gleich. Mich würde halt eben nur mal Interessieren was Hyundai an Einstelldaten vorgibt und wie der Wagen tatsächlich dasteht.

Es ist schwer zu erklären was ich meine bzw. worauf ich hinaus will. Aber ich habe da etwas im Hinterkopf bezüglich des Fahrverhaltens was mit der Lenkgeometrie zu tun hat und deswegen möchte ich mir mal gerne die Messdaten ansehen. Vorher möchte ich auch keine Aussagen ins Netz stellen.

Sorry das ich etwas in Rätseln schreibe, dafür wird die Erklärung ausführlich wenn ich mich auf Daten beziehen kann.

Gruss Marcus

Der_Biker

Anfänger

Beiträge: 40

Wohnort: Karlsruhe

Beruf: Abteilungsleiter

Auto: Genesis Coupe GT

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 12. Februar 2012, 17:58

RE: Fahrwerkdaten

Ja ich habe das Bilstein verbaut.

Hier wie versprochen der Ausdruck:
»Der_Biker« hat folgendes Bild angehängt:
  • Scannen0005.jpg

Diddy

Schüler

  • »Diddy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 65

Wohnort: Steuerparadies

Beruf: MB-Systemtechniker

Auto: Genesis 3.8 Handschalter

Vorname: Marcus

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 12. Februar 2012, 20:42

RE: Fahrwerkdaten

Hab mir das Protokoll mal angesehen und meine persönliche Meinung wäre, dass die Hinterachse weniger Sturz aber dafür mehr Vorspur vertagen könnte.
Mein Vorschlag wäre 1°10´ Sturz und eine Vorspur von 0°16´.

So die längere Erklärung warum und wieso konnt etwas später, hab gerade Besuch da.

Gruss Marcus

Diddy

Schüler

  • »Diddy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 65

Wohnort: Steuerparadies

Beruf: MB-Systemtechniker

Auto: Genesis 3.8 Handschalter

Vorname: Marcus

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 12. Februar 2012, 23:12

RE: Fahrwerkdaten

So dann Versuch ich mal:

Beim Genesis ist es glücklicherweise so das man an der VA und HA alles über Exzenterschrauben verstellen kann, also kann man Hyundai erstmal für diese gute Basis danken.

Ich gehe jetzt mal nur auf Sturz und Spur ein, denn das sind meines erachtens die wichtigsten Parameter für die Achsgeometrie.

Die Werte sind in Grad und Minuten angegeben, sprich ein Kreis hat 360° also ihr seht der Bereich von dem wir reden ist recht klein. 1° hat 60´ Minuten - es wir also immer Filigraner.

Der Sturz des Rades bewirkt in der Kurvenfahrt eine bessere Abstützung des kurvenäusseren Rades und somit auch eine Erhöhung der übertragbaren Kräfte. Je negativer (also ein - davor) er ist umso besser ist es für die Führung des Rades, ist er aber zu negativ wirkt sich das sehr nachteilig auf den Reifenverschleiss aus und auch die Radlager sind viel belasteter. Man muss also einen guten kompromiss finden, aus der Erfahrung pendeln sich die Vernüftigen Werte an der VA zwischen -0°30´ und -1°30´ ein, da liegt der Genesis eigendlich noch gut im Rahmen mit geforderten -0°30´. An der HA finde ich die geforderten -1°30´ etwas viel, denn das ist die angetriebene Achse, möglichst negativer Sturz ist gut für die Kurvenfahrt, aber kommen jetzt noch Antriebskräfte hinzu finde ich -1°30´ schon sehr extrem. Ich versuch es mal zu veranschaulichen:
Es hat bestimmt schon der ein oder andere gemerkt das der Genesis sehr leicht zum Drift zu bewegen ist (was mich sicherheit auch an bis zu 300PS liegt), mir ist aber aufgefallen, wenn ich recht zügig in eine Kurve fahre liegt der Wagen richtig ruhig und satt (also ich mein ich bin schon gut an der Grenze), sobald ich etwas mehr Gas gebe fängt er recht schnell an zu tänzeln. Das liegt daran das der Reifen duch den sehr negativen Sturz an der Innenseite mehr belastet wird, folglich kann er nur an den Innenseite die meiste Kraft übertragen, wie erwäht ist das für die Kurvenfahrt positiv jedoch für die Beschleunigung nicht (die übertragbaren Beschleunigungskräfte sind geringer.

Die Spur:

Wird ebenfalls wie der Sturz in ° und ´ angegben. Es gibt Vorspur das ist der Plusbreich und Nachspur ist der - Bereich. Vorspur wirkt sich stabilisierend aus (guter Geradeauslauf) Nachspur wirkt sich einlenkfreudiger aus. Also auf die VA gehe ich jetzt nicht näher ein, weil da sind die Werte die der Genesis hat gut, jegliches verstellen würde nur grösseren Reifenverschleiss bedeuten. An der HA muss man das ganze aber in Bewegung betrachten und da sind die Vorgegbenen 0°05´ ein bisschen wenig. Der Genesis hat ja eine Mehrlenkerhinterachse (Einzelradaufhängung) jeder dieser Lenker hat eine Silentlagerung (bisschen steiferes Gummi). Das hat den effekt je schneller ich fahre umso mehr verschiebt sich die Spur in Richtung Nachspur. Sprich sie geht von einem Stabilen in den einlenkfreudigen Zustand über. Hat jeder schonmal erlebt bei 150 liegt der Wagen noch wie ein Brett bei 180 bis 200 wird er langsam Unruhig und alles jenseits der 220 ist wie die Titanik beim umschippern der Eisberge. Gut ist jetzt etwas dramatisch geschrieben, aber es ist so das der Genesis jenseits der 200 mehr Aufmerksamkeit fordert.
Eine einlenkfreudige Hinterachse zu haben ist fürs Driften schon von Vorteil, aber nicht für die schnelle Gangart. Die HA ist die spurgebende Achse, einfacher ausgedrückt sie zieht den Wagen gerade. Damit man sich dessen wie wichtig die HA mal bewusst wird, sollte man einfach mal auf Schnee (und ausreichend Platz) während der Geradeausfahrt mal die Handbremse ziehen. Die Räder blockieren und können durch die niedrige Gleitreibung weniger Kraft übertragen, das Fahrzeug bricht aus.

Wenn ich mal Vergleiche zu Deutschen Premiumherstellern ziehen darf: BMW haben/hatten Längslenkerhinterachsen und Mehrlenkerachsen da sollte man 0°09´ bei den Längslenker einstellen (die sind z.B. beim E36 od. E46 verbaut) und bei den Mehrlenkern 0°12´ (z.B. 5er 7er). Bei Mercedes haben die Mehrlenker und da stellt man um die 0°15´ ein.
Da ich meinen auch erst im Frühjahr vermessen werde, kann ich noch kein Feedback geben wie es nach der Einstellung sein wird, aber ich werde bei meinem folgende Werte einstellen:

VA: Sturz: -0°50´
Spur: +0°08´ pro Rad, gesamt +0°18´
Nachlauf: 7°30´

HA: Sturz: -1° 10´
Spur: +0°14 pro Rad, gesamt +0°28

Gruss Marcus

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Diddy« (12. Februar 2012, 23:26)


9

Sonntag, 12. Februar 2012, 23:19

RE: Fahrwerkdaten

So wie ich Dich verstehe wird er dadurch dann stabiler, aber es muss doch auch Nachteile geben, Hyundai hat sich dabei doch irgendwas gedacht.

Grüße

Diddy

Schüler

  • »Diddy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 65

Wohnort: Steuerparadies

Beruf: MB-Systemtechniker

Auto: Genesis 3.8 Handschalter

Vorname: Marcus

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 12. Februar 2012, 23:33

RE: Fahrwerkdaten

Er sollte dadurch stabiler werden. Schau mal, das Fahrzeug gabs erst in Korea und den Staaten. Dort wird nicht so schnell gefahren wie bei uns. Und bis 200 fährt er sich echt super nur drüber wirds unruhiger. Mal ganz ehrlich schau mal bei Youtube dort findest du mehr Driftvideos als alles andere. Und das muss ich sagen kann der Genesis sehr gut: Driften. Ehrlich mit keinem Fahrzeug )von der Stange) hatte ich bisher mehr Spass in den Kurven.

Gruss Marcus

Diddy

Schüler

  • »Diddy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 65

Wohnort: Steuerparadies

Beruf: MB-Systemtechniker

Auto: Genesis 3.8 Handschalter

Vorname: Marcus

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 12. Februar 2012, 23:38

RE: Fahrwerkdaten

Ein Nachteil wäre der etwas höhere Reifenverschleiss. Also würdest du vielleicht 500 km weniger schaffen (grobe Schätzung) Und 500 km ist nicht viel, denn 300PS und Heckantrieb mit Sperrdiff :bang:. Ich rechne damit das ich an der HA nach 10 bis 13 tkm die Reifen runtergerubbelt habe.

Gruss Marcus

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Diddy« (12. Februar 2012, 23:40)


sharks-udo

Schüler

Beiträge: 140

Wohnort: NRW, Recklinghausen

Auto: Hyundai ix35

Vorname: Udo

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 14. Februar 2012, 20:08

RE: Fahrwerkdaten

Zitat

Original von Diddy
Ein Nachteil wäre der etwas höhere Reifenverschleiss. Also würdest du vielleicht 500 km weniger schaffen (grobe Schätzung) Und 500 km ist nicht viel, denn 300PS und Heckantrieb mit Sperrdiff :bang:. Ich rechne damit das ich an der HA nach 10 bis 13 tkm die Reifen runtergerubbelt habe.

Gruss Marcus


Ich habe das Datenprotokoll leider noch nicht vorliegen, hoffe aber, dass ich es in den nächsten Tagen noch bekomme.

Ich habe aber heute bei einer Nachfrage erfahren, dass die Fremdfirma, die mein GC vermessen hat, andere Werte als die von Hyundai vorgegebenen Werte eingestellt hat. Deshalb hoffe ich, dass mein Dealer mir das Protokoll morgen ggf. per Mail zusenden kann. Es wäre nett, wenn du/ihr dann einmal darauf schauen würdet.

Ich habe heute einige mir bekannte Firmen angerufen:

Mein Reifendealer:
Nach einer Tieferlegung werden grundsätzlich die vom Hersteller vorgegeben Werte eingestellt.

Zweite Filiale der von Hyundai beauftragten Firma - gleiche Angaben wie die Filiale, die meinen Genesis vermessen hat:
Es werden die Werte der Autodata eingegeben, die im Januar jeden Jahres aktualisiert wird.

http://www.autodata-deutschland.com/company-profile.asp

Dazu sollte nach ca. 2000 gefahrenen Kilometern eine Kontrolle dieser Werte erfolgen, wobei auf jeden Fall auch die Werte an den Hinterachsen eingestellt werden sollten.


Letztendlich habe ich einen Tuner angerufen, der bereits mehrere Federn und Komplettfahrwerke in das GC verbaut hat:
Dort wird die von Hyundai vorgegebene Grundeinstellung wieder eingestellt, wobei der Firmenbesitzer ggf. an der Vorderachse die Spur in der Plusbereich verstellen würde.

So waren die Aussagen meiner Gesprächspartner und ich hoffe, dass ich das einigermaßen korrekt wiedergegeben habe. Evt. Fehler bitte ich zu entschuldigen.

sharks-udo

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »sharks-udo« (14. Februar 2012, 20:09)


13

Dienstag, 14. Februar 2012, 20:39

RE: Fahrwerkdaten

Werte die Hyundai (schweiz) für den 3.8 vorgibt:

Vorspur (mm) vorne 0.28° +/- 0.16°
Vorspur (mm) hinten 0.16° +/- 0.2°
Sturz vorne -0.5° +/- 0.5°
Sturz hinten -1.5° +/- 0.5°
Nachlauf 7.45º +/- 0.5°
Achsschenkelwinkel 13.7°

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Rogerio« (14. Februar 2012, 20:40)


Diddy

Schüler

  • »Diddy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 65

Wohnort: Steuerparadies

Beruf: MB-Systemtechniker

Auto: Genesis 3.8 Handschalter

Vorname: Marcus

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 14. Februar 2012, 21:18

RE: Fahrwerkdaten

Ich denke mal das sind die Gesamtspurvorgaben für VA und HA, also durch 2 Teilen dann hast du die Spur pro Seite. Aber wie gesagt ich bleibe bei meiner Meinung das die Vorspur an der HA zu klein ist und der Sturz viel zu gross. Also die maximalen Werte die ich bis jetzt mal gesehen hab bei Hecktrieblern sidn so um 1°. Wenn die Wintersaison vorbei ist werde ich mal meine Reifen genauer unter die Lupe nehmen, spätestens da werde ich ja sehen ob die vorgegbenen 1°30´ zu viel sind.

Ich werde auf jeden Fall mal meine geposteten Werte einstellen und dann gehts mal auf die deutsche Autobahn zum Testen.

Und wenn ich dann endlich mal die Brückensteine runtergerubbelt habe, werde ich mir auf jeden Fall die neuen Conti Sport Contact 5 holen, die gibt es jetzt endlich in den Genesis Dimensionen. Und auf dem RX8 von der Frau muss ich echt sagen das ist einfach der geilste Reifen den es gibt.

Gruss Marcus

Diddy

Schüler

  • »Diddy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 65

Wohnort: Steuerparadies

Beruf: MB-Systemtechniker

Auto: Genesis 3.8 Handschalter

Vorname: Marcus

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 14. Februar 2012, 21:32

RE: Fahrwerkdaten

So hab gerade nochmal geschaut, den RX8 hatte ich vor 4 Jahren auch mal vermessen, weil das Lenkrad schief stand und der Geradeauslauf nicht gut war. Der bekommt laut Mazda sogar 0°16´ Vorspur pro seite, das sind dann gesamt 0°32´ auf der HA. Und der Reifenverschleiss ist noch im normalen Bereich.

Gruss Marcus

RayLio

Anfänger

Beiträge: 53

Auto: BK38 m/t

Hyundaiclub: Korean Tuners NRW

  • Nachricht senden

16

Montag, 20. Februar 2012, 10:21

RE: Fahrwerkdaten

Ich hab meine Werksreifen schon bis auf 4mm runtergefahren letzten Sommer und kann deinen Eindruck bestätigen diddy. Sind innen ein wenig mehr abgefahren, aber nicht so als dass man sie dadurch früher wechseln müsste...
Ab Werk kann man den Sturz vorn doch garnicht verstellen?!
Ich hab mir vor ein paar Wochen schon spc Camber bolts geholt für eine Felgeneintragung, wurden allerdings nicht benötigt.

Mein Eindruck von der GP Strecke am Nürburgring war, dass wenn erstmal alle Reifen gut warm sind und Grip haben, er stark untersteuert und die Reifen vorn sehr leiden. Erst wenn man ihn kurz vorm oder leicht im Drift bewegt, kommt man wirklich schnell um Kurven.
Also langgezogene Kurven sind sehr hart zu fahren mit dem Werkssetup. BTW ich bin auf H&R Federn unterwegs, aber bei mir wurden auch die Werkseinstellungen wieder vorgenommen. Ich tendiere daher zu etwas mehr Sturz vorn, hinten würde ich so lassen. Über die Spur muss ich mir mal Gedanken machen, danke für den Input diddy!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »RayLio« (20. Februar 2012, 10:25)


Martin Coupe

Fortgeschrittener

Beiträge: 501

Auto: Genesis Coupe 3,8l

  • Nachricht senden

17

Montag, 20. Februar 2012, 14:26

RE: Fahrwerkdaten

Vernünftiges Gewinde rein, den Sturz einstellen und dann haste auch "gut" abgefahrene Reifen...

Vom Untersteuern habe ich auch mit "Ami-Schrottfahrwerk" nix mitbekommen. Vllt auf bessere Reifen umsteigen?

Die Dunlop bekommste in 19" schon für ca. 1000 Euro rundum
Mit Speedindex Y... Obwohl fürs Coupe BK normal W oder ZR reicht :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Martin Coupe« (20. Februar 2012, 14:26)


RayLio

Anfänger

Beiträge: 53

Auto: BK38 m/t

Hyundaiclub: Korean Tuners NRW

  • Nachricht senden

18

Montag, 20. Februar 2012, 17:17

RE: Fahrwerkdaten

Tja ich schau mich gerade um in Sachen Gewinde... Weiß aber selbst noch nicht wohin die Reise geht. Hängt auch ein bissel davon ab, wie sich die 20"er so fahren. Ob's sehr hart wird... Mal abwarten. :-)

Diddy

Schüler

  • »Diddy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 65

Wohnort: Steuerparadies

Beruf: MB-Systemtechniker

Auto: Genesis 3.8 Handschalter

Vorname: Marcus

  • Nachricht senden

19

Montag, 20. Februar 2012, 18:54

RE: Fahrwerkdaten

Da es vom RayLio mal angesprochen wurde wegen dem Sturz vorne imbezug auf die Kringelperformance. So wie ich es erkannt habe kann man den Sturz der VA einstellen, auf dem geposteten Protokoll kann man es auch erkennen, das der Sturz verstellt wurde. Mir persönlich sind die 0°30´ auch zu wenig, deshalb hatte ich ja geschrieben das ich meinen auf 0°50´einstellen werde ggf. sogar auf 1°.

Sind die HR Federn wesentlich härter als als die OEM?

Wenn ja würde ich dir für die VA so um die -1°10´ bis -1°20´ empfehlen wenn es dir um die Performance auf dem Kringel geht.

Wenn wir schonmal beim Sturz an der VA sind nehme ich jetzt nochmal etwas Webspace in anspruch.

An der VA haben wir noch einen anderen Parameter der in die Achsgeometrie mit einfliesst. Der Nachlauf und der Sturz die beeinflussen sich nämlich gegenseitig. Beim Genesis sind ja 7°30´ vorgegeben, dieser Wert ist zwar einstellbar, aber konstruktiv bedingt so vorgegeben. Ich beziehe mich jetzt mal auf diesen Wert, das macht es einfacher für mich. Eines vorweg, die Einstellrange die mit den Exzentern zu verändern ist wird fahrtechnisch kaum spürbar sein. Je weiter der Nachlaufwert Richtung 0° geht umso weniger ändert sich beim Einfedern der Sturz ins negative. Sprich wenn du ein sehr hartes Fahrwerk hast, ist es sinnvoller den Sturz mehr negativ zu nehmen (die oben erwähnten -1°10´) , denn wenn das härtere Fahrwerk weniger einfedert, wird folglich dessen der Sturz nicht negativer gestellt gegenüber dem weicheren Fahrwerk (-0°30´ originalvorgabe) wo der Sturz durch das Einfedern mehr negativer wird. Ist nicht gerade die am leichtesten zu verstehenede Erklärung, aber bei bedarf schreibe ich nochmal was dazu.

OT - PS: @ RayLio verfolge übers FB öfters mal deine Umbauten, das mit dem Alcantara find ich echt geil. Will ich bei mir auch noch machen aber nur den Himmel und die A,B,C Säule. Wo hast du dein Alcantara her und was hat der Spass gekostet.

Gruss Marcus

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Diddy« (20. Februar 2012, 19:02)


sharks-udo

Schüler

Beiträge: 140

Wohnort: NRW, Recklinghausen

Auto: Hyundai ix35

Vorname: Udo

  • Nachricht senden

20

Montag, 26. März 2012, 21:58

RE: Fahrwerkdaten

Ich hole den "Fred" noch einmal hoch.

Ich hatte zunächst die Federn von Eibach verbaut aber das Datenblatt leider nicht erhalten. Dort hatte man die Werte eingestellt, die Autodata-Deutschland vorgibt. Diese Daten unterscheiden sich von denen, die Hyundai vorgibt.

Letzte Woche habe ich mir das KW Gewindefahrwerk V1 einbauen lassen, weil ich den Geni noch ein wenig tiefer haben wollte.

Hierzu habe ich folgendes Datenblatt erhalten

http://img24.imageshack.us/img24/382/datenblattspursturz.jpg

Da ich ja absoluter Laie bin, wäre es nett, wenn die Experten einmal auf die hier angegebenen Daten schauen und freundlicherweise einen entsprechenden kurzen Kommentar dazu schreiben würden (Danke dazu im Voraus).

Ich bin erst einige Kilometer mit dem KW gefahren aber für den Alltagsgebrauch haben mir die Federn besser gefallen. Der Geni ist jetzt doch sehr hart geworden und :D ich befürchte, dass sich das ein oder andere im und am Fahrzeug losrappelt. Mit den Eibach pro Kit Federn lag der Geni meiner Meinung nach schon sehr sehr gut und ich hatte dabei einiges mehr an Komfort. Ich habe mit dem Einbau des KW gleichzeitig die Umrüstung auf Sommerreifen mit 8,5 auf der VA und 9,5 x 19 auf der HA vorgenommen. Sommerreifen und Winterreifen sind beides Bridgestone Potenza (RE 050 A meine ich).
Na mal sehen, wie es sich entwickelt. Wenn ich mich nicht daran gewöhne, lasse ich es wieder zurückbauen.

sharks-udo

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »sharks-udo« (26. März 2012, 21:59)