Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

LuckyGalloper

Anfänger

  • »LuckyGalloper« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Wohnort: Altschweier

Beruf: IT-Systemkaufmann

Auto: Galloper 2.5 TD Intercooler

Vorname: Lukas

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

1

Freitag, 8. Februar 2019, 15:33

E.T.A.C.S. - wo im Auto und Online zu finden?

Ich hab mit meinem jungen alten Galloper leider ein paar Problemchen (Garagenauto, hatte immer nur ein Saisonkennzeichen, letztes Jahr mit 52.000 Kilometern gekauft).
Und zwar spinnt immer mal wieder die Elektrik, explizit überwischt sporadisch der Scheibenwischer (und zwar ordentlich über die Scheibendichtung drüber) und von Zeit zu Zeit blinkt der Blinker mal nicht sondern leuchtet dauerhaft bis man ihn noch einmal aus und wieder einschaltet.
Ich habe es zuerst auf die Relais geschoeben, online sagte man mir aber in einer Facebook Gruppe, dass das E.T.A.C.S. Schuld seihe.
Ein ETACS kenne ich bisher vom Toyota Celica, da ist das gute Stück im Kofferaumverbaut und als Ersatzteil oft zu finden. Nun habe ich allerdings keine Ahnung wo das beim Galloper sitzen soll und auch Online finde ich das Teil nicht zum nachkaufen geschweigedenn eine Teilenummer. Hat da jemand Ahnung?


Neko

Opa

Beiträge: 2 053

Wohnort: Recklinghausen

Auto: Galloper 2.5TCI

Vorname: Bernd

  • Nachricht senden

2

Freitag, 8. Februar 2019, 18:57

Hallo

Das ETACS ist hier unschuldig.
Dies gibt wohl das Zeitmass für Dimmer, Intervallschaltung, Heckscheibenheizung, Vorglühen vor, ist für den Blinker aber nicht zuständig.
Unter dem Armaturenbrett, rechts neben der Lenksäule befindet sich ein Blinkgeber und einige Relais und Sicherungen.
Dieser Blinkgeber muss nicht von Hyundai sein, den gibt es auch im Zubehörhandel.
Wenn eine Anhängerkupplung montiert ist, einen entsprechender Geber auswählen.
Da steht dann sowas drauf : 12V Blinkgeber (2+1)/ 6x21W+1/2x0..10W mit 3 Anschlüssen, z.B.
https://www.amazon.de/Jaeger-52410004-JA…s/dp/B003NE9CCW



Das Überwischen ist ein mechanisches Problem.
Entweder ist der Wischerarm auf der Welle verrutscht oder locker.
Also demontieren, Verzahnung der Wischerarme und Wischerachse kontrollieren und wenn noch O.K. in richtiger Stellung neu montieren.

Gruss Bernd

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Neko« (8. Februar 2019, 19:41)


LuckyGalloper

Anfänger

  • »LuckyGalloper« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Wohnort: Altschweier

Beruf: IT-Systemkaufmann

Auto: Galloper 2.5 TD Intercooler

Vorname: Lukas

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 14. Februar 2019, 11:19

Vielen Dank für die Antwort!
Die Relais sind bei mir im Motorraum, beim Amaturenbrett hab ich ausschließlich ein paar Sicherungen.

Ich nehme an, dass es dann das Relais links unten ist?

Bzgl. den Scheibenwischern, super, das wäre mir natürlich das liebste, dann nehme ich das mal mit etwas Zeit auseinander!
Dann habe ich noch eine weitere Frage, aus heiterem Himmel ist mir am Montag auf einmal der Heckscheibenwischer abgebrochen hinter dem Auto gelegen, der Bruch ist direkt durch das Metal an der Aufhängung. Also brauch ich hier einen kompletten neuen Arm, hat da jemand eine Teilenummer? Online finde ich auf die Schnelle nur Wischblätter.

Neko

Opa

Beiträge: 2 053

Wohnort: Recklinghausen

Auto: Galloper 2.5TCI

Vorname: Bernd

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 14. Februar 2019, 13:19

Hallo Lukas

Das Relais im Motorraumsicheruns/Relaiskasten ist der Lüfter des Klimakondensators.
Das steht auch auf dem Deckel, kann man bei Deinem Exemplar leider nicht mehr erkennen.
Du hast den Sicherungsrelaiskasten auf meinem Foto wohl noch nicht entdeckt.
Mach einen Kopfstand unter das Armaturenbrett dann siehst Du ihn.
Dort ist definitif rechts oben, Steckplatz M82, "Flasher Unit", das Blinkerrelais (muss nicht gelb sein wie auf dem Foto).
Es gibt 2 Sicherung/Relaiskästen, einer im Motorraum und einer unter dem Armaturenbrett.
Seitlich,nur mit offener Fahrertür zu erreichen, der Innenraum-Sicherungskasten.
Hier gibt es für den Galloper einen Schaltplan (englisch) und Fotos der Lage der Bauteile.
http://www.galloper.ru/data/hyundai_gall…bleshooting.zip
Gib doch mal mehr Detail zu Deinem Galloper.
O.E.Nr. Heckwischerarm ist HG830002. ca.30,- € bei Hyundai oder Mitsubishi.

Gruss Bernd

LuckyGalloper

Anfänger

  • »LuckyGalloper« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Wohnort: Altschweier

Beruf: IT-Systemkaufmann

Auto: Galloper 2.5 TD Intercooler

Vorname: Lukas

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

5

Samstag, 16. Februar 2019, 00:04

Hallo Bernd,

super, vielen Dank! Da schaue ich gleich Morgen nach, ein Relais hab ich schon.
Auch für die Nummer zum Wischarm, danke!

Mein Galloper war die Erfüllung von Liebe auf den Ersten Blick. Nach dem mein treuer E-Kadett innerhalb kürzester Zeit einen Motor- und dann noch einen Getriebeschaden bekommen hat hatte ich mich entschieden an dem Auto nicht weiter fest zu halten. Dafür war einfach schon zu viel Geld und Zeit reingeflogen für nur einen E-Caravan Kadett.

Die Suche nach was Neuem gestaltete sich dann schwer, viel Platz sollte das Auto bieten, Kraft für einen Pferdehänger mit zwei Pferden haben (meine Frau und ich reiten) und gleichzeitig zwar schon recht modern sein (ich wollte keine Dauerbaustelle mehr) aber auch nicht zu neu, so dass ich noch leicht selbst Hand anlegen kann (beim 2010er Baujahr meiner Frau gestaltet sich das dann doch schwerer - trotz gutem Freund mit eigener Werkstatt und Erfahrung - er importiert und restauriert sich Japaner).

Per Zufall bin ich da tatsächlich auf den Galloper gestoßen und hab mich, zusammen mit meiner Frau, sofort in das Auto verliebt. Funktion und Design passten einfach absolut.
Zuerst einmal wurde ich dann aber durch Recherche im Internet abgeschreckt, so findet man viele viele Berichte über Schwachstellen wenn man Internet nach dem Auto sucht.
Die vielen Angebote mit schlechtem Zustand auf mobile haben dann ihr übriges gezähnt.

Bis dann irgendwann zufällig ein super aussehender Galloper über den Bildschirm sprang. 53.000 km, TÜV neu (ohne Mängel), Garagenauto welches sein Leben lang immer nur im Sommer gefahren ist (Saison Kennzeichen) und von privater Liebhaber Hand aus Zeit- und Platzgründen abzugeben ist.

Den haben wir dann angeschaut und tatsächlich sofort mitgenommen, die vorher zusammen gesuchten Tests für den Gebrauchtwagen-Kauf hatte er alle mit Bravour bestanden, kein Rost zu finden, rundum Wachsversiegelt, sogar an stellen an denen man niemals damit rechnen würde und Joa, einfach super.

Seit letztem Jahr steht er nun bei uns und hat uns nun schon durch 15.000 schöne km treu begleitet durch Wind und Wetter, durch Schlamm und Matsch und auch mit schwerem Anhang nie aus der Puste.