Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 30. März 2019, 10:20

2.0 CRDi 113PS - springt schlecht an, Problem mit Kraftstoffdruck, besonders bei Hanglage

Hallo zusammen,

ich habe ein Problem mit meinem 2.0 CRDi (113PS), Elantra (XD BJ 2002) -

Das Problem: Steht er über Nacht oder was länger (mehrere Stunden), muss ich 5-6 Sekunden orgeln, bis er startet. Habe ich den Elantra nur kurz abgestellt (z.B. nur 1 Stunde), orgelt er kürzer, nur 1-2 Sekunden, er braucht aber trotzdem mehrere Umdrehungen um anzuspringen. Ich habe die DTC/Fehlercodes ausgelesen, der Kraftstoffdruck ist zu niedrig. Ist der Motor an, läuft er super, hat volle Leistung, ruckelt nicht, alles ist ok. Offenbar läuft der Kraftstoff zurück in den Tank, was zum Druckverlust führt und die Pumpe muss den erst beim Starten den Kraftstoff erst nach vorne pumpen. So als wenn man den Tank leer gefahren hat.

Gestern hatte ich kurz hangaufwärts geparkt, Motor stand also höher als das Heck/Tank (der Tank noch halb voll) und er sprang gar nicht (!!!) mehr an, auch nicht mit langen orgeln. Er zog also Luft an. Erst als ich das Auto wieder waagerecht stellte, dann sprang er problemlos dann an.

Kennt jemand das Problem? Kraftstoffpumpe im Tank? Kraftstoffdruckregelventil? Wie kann ich den Kraftstoffdruck prüfen? Die Leitungen sind ok, es läuft NICHTS aus, das System ist dicht. Wie kann er Luft ziehen und der Kraftstoff zurück laufen, besonders bei Schräglage?

Evtl. würde 1 Injektor/Einspritzdüse offen stehen bleiben, sodass er darüber die Luft über die Einspritzpumpe anziehen kann, dann wäre das System dort offen. Habt ihr eine Idee?

Gruss,
Tom


Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 1 850

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: div. Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

2

Samstag, 30. März 2019, 10:36

Testmöglichkeiten um Lecks im Kraftstoffsystem zu finden:

1) Tank geschlossen lassen, vom Filter her das System unter Druck setzen und sehen ob und wenn ja wo Diesel austritt;
2) In die Rücklaufleitung zwischen Railpumpe und Filter/Rücklauf ein Stück durchsichtigen Kraftstoffschlauch einsetzen, der Diesel muss bläschenfrei laufen;
3) Gern genommen (allgemein): die Entlüftungspumpe (keine Ahnung wo die beim Elantea sitzt) - mal versuchen ob Du mit der Druck im Spritsystem aufbauen kannst. Falls nicht, auswechseln;
4) Injektorencheck - mit Kaffebechern an der Rücklaufleitung (da Dein Motor keine Laufprobleme hat eher weniger sinnvoll);
4) Ansonsten bleibt nur der Bereich zwischen Filter bis zu den Injektoren.

Wenn der Sprit tatsächlich zurück in den Tank läuft gibt es irgendwo eine undichte Stelle, sonst könnte das nicht passieren.

3

Samstag, 30. März 2019, 11:28

Spitze! Danke für die Infos. Ich gebe mich da morgen mal dran.

Ich will mir ein Werkstatthandbuch besorgen. Welches Reparatur-/Werkstatt-Handbuch ist denn für die 2002 Hyundai´s sinnvoll? Haynes? Ist mein erster Hyundai, Hab da noch keine Erfahrung mit.

Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 1 850

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: div. Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

4

Samstag, 30. März 2019, 12:36

Es gibt die original Hyundai-WHBs, die findest Du gebraucht auf Kleinzeigen oder sonstwo im Netz. Sind die Besten, andere kenne ich nicht.

5

Sonntag, 8. September 2019, 14:45

Hallo

Den Kraftstoffdruck messen? Direkt an der Pumpe, dann dahinter?

Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 1 850

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: div. Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

6

Montag, 9. September 2019, 00:12

Bitte???
Bitte WAS willst Du messen?

7

Montag, 9. September 2019, 08:54

Hallo

Kraftstoffdruck messen/lassen? Nie von gehört? Allerdings bei Problemen mit Hanglage wird das Problem im Tank sein. Hatte ein ähnliches Problem bei einem POLO. Die Kraftstoffpumpe steckte da in einer Art "Eimer" der von der Rücklaufleitung immer befüllt wurde. Da war was defekt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »fischmanni« (9. September 2019, 09:13)


Neko

Opa

Beiträge: 2 194

Wohnort: Recklinghausen

Auto: Galloper 2.5TCI

Vorname: Bernd

  • Nachricht senden

8

Montag, 9. September 2019, 09:34

Hallo zusammen

Auch wenn das Thema schon älter ist.
Der Elantra CRDI hat eine elektrische Förderpumpe im Tank.
https://www.ebay.de/itm/292848279101
https://www.autodoc.de/autoteile/oem/311112d400
Da kann man Funktion und Druck mal kontrollieren.

Gruss Bernd

Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 1 850

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: div. Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

9

Montag, 9. September 2019, 09:34

Nein, noch NIE gehört.
Wozu auch?