Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

kevinboeger

Vorsicht Fahranfänger!

  • »kevinboeger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Wohnort: Winsen (Aller)

Beruf: Florist

Auto: Hyunadi Atos Prime 1.1 (Bj. 2005)

Vorname: Kevin

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 16. August 2016, 08:03

Probleme mit der Bremse :/

Hallo, ich habe mir einen Hyundai Atos Prime 1.1 Baujahr 2005 gekauft. Der gute hat knapp 110.000 km gelaufen.

Manchmal kommt es vor, dass die Bremse sich anhört wie ein Akkuschrauber bzw solche Geräusche macht. Das Pedal lässt sich dann ebenfalls sehr schwer treten und nicht komplett durchtreten. Durch antippen der Bremse und wieder lösen ist es dann aber auch wieder weg.

Das Problem tritt nicht immer auf, nur in unregelmäßigen abständen. Ich hoffe ihr habt eine eventuelle Lösung für das Problem.

Möchte ja ungern ohne Bremsen durch die Gegend fahren. :D


J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 29 050

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: Ich möchte keinem Club angehören, der Typen wie mich als Mitglied akzeptiert!

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 16. August 2016, 08:06

Mit solchen Sachen fährt man in eine Werkstatt, und zwar sofort! :teach:

kevinboeger

Vorsicht Fahranfänger!

  • »kevinboeger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Wohnort: Winsen (Aller)

Beruf: Florist

Auto: Hyunadi Atos Prime 1.1 (Bj. 2005)

Vorname: Kevin

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 16. August 2016, 08:09

Ist ja erst heute aufgetreten und den Wagen habe ich seit gestern ._.

Ich werde da heute aber mal hinfahren und das überprüfen lassen. Danke für deinen Rat.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 29 050

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: Ich möchte keinem Club angehören, der Typen wie mich als Mitglied akzeptiert!

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 16. August 2016, 08:16

Bei Problemen mit der Bremse verstehe ich keinen Spaß :dudu: Du schreibst: "Das Problem tritt nicht immer auf, nur in unregelmäßigen Abständen", und im nächsten Post behauptest du: "Es ist erst heute aufgetreten" - und das schreibst du hier früh um 8 UHR :!:
Verarschen kann ich mich selber :thumbdown:


Grußlos Jacky

kevinboeger

Vorsicht Fahranfänger!

  • »kevinboeger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Wohnort: Winsen (Aller)

Beruf: Florist

Auto: Hyunadi Atos Prime 1.1 (Bj. 2005)

Vorname: Kevin

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 16. August 2016, 08:20

Ich bin heute morgen eine Strecke von etwa 100 km gefahren. In der Zeit ist es halt 3x vorgekommen.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 29 050

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: Ich möchte keinem Club angehören, der Typen wie mich als Mitglied akzeptiert!

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 16. August 2016, 08:26

Hast du die Bremsbeläge schon geprüft? Es kann sich auch ein Bremskolben nicht mehr vollständig zurückstellen. Wie schon gesagt, das ist unbedingt ein Fall für eine Werkstatt!

kevinboeger

Vorsicht Fahranfänger!

  • »kevinboeger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Wohnort: Winsen (Aller)

Beruf: Florist

Auto: Hyunadi Atos Prime 1.1 (Bj. 2005)

Vorname: Kevin

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 16. August 2016, 08:27

Die Beläge selbst sehen okay aus. Ich mache mich aber zum Feierabend direkt auf den Weg in die Werkstatt, um das prüfen zu lassen.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 29 050

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: Ich möchte keinem Club angehören, der Typen wie mich als Mitglied akzeptiert!

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 16. August 2016, 08:29

Sehr gut! Wenn du mehr weißt, gib hier kurz "Bescheid" - Feedback ist in einem Forum immer wichtig! Vielleicht hat sich auch nur ein Fremdteil von der Straße an der Bremse eingeklemmt......

kevinboeger

Vorsicht Fahranfänger!

  • »kevinboeger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Wohnort: Winsen (Aller)

Beruf: Florist

Auto: Hyunadi Atos Prime 1.1 (Bj. 2005)

Vorname: Kevin

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 16. August 2016, 08:30

Klar, werde berichten was es war. Danke dir :)

kevinboeger

Vorsicht Fahranfänger!

  • »kevinboeger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Wohnort: Winsen (Aller)

Beruf: Florist

Auto: Hyunadi Atos Prime 1.1 (Bj. 2005)

Vorname: Kevin

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 16. August 2016, 12:07

Also das Problem ist glaube gefunden. Jedoch lasse ich das in der Werkstatt nochmal bestätigen.

Bei dem Fehler handelt es sich um einen gebrochenen ABS Ring an der Antriebswelle. Dadurch springt das ABS kurz vor dem Stillstand des Autos an, wodurch es zu einem massiven Ruckeln im Bremspedal kommt. Dabei verlängert sich der Bremsweg und die Bremswirkung.

Behoben werden kann das also durch einen neuen ABS Rin,g welchen es im Netz für etwa 36€ gibt.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 29 050

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: Ich möchte keinem Club angehören, der Typen wie mich als Mitglied akzeptiert!

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 16. August 2016, 12:24

Danke für dein Feedback! Und es freut mich, daß dein Bremsenproblem so kostengünstig repariert werden kann :super:

Gruß Jacky

kevinboeger

Vorsicht Fahranfänger!

  • »kevinboeger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Wohnort: Winsen (Aller)

Beruf: Florist

Auto: Hyunadi Atos Prime 1.1 (Bj. 2005)

Vorname: Kevin

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 17. August 2016, 08:33

Es ist definitiv der ABS Ring, vorn Links ist er gebrochen. Neuer wurde bestellt und wird eingebaut sobald er da ist. :)

cesarius

i30 En­thu­si­ast

Beiträge: 734

Wohnort: Ruhrgebiet

Auto: Hyundai i30 GD 1,6 CRDI Style

Vorname: Cesar

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 21. August 2016, 19:05

Falls du den Atos über einen Händler gekauft hast, müsste die Gewährleistung eigentlich greifen.

atospaula

Anfänger

Beiträge: 2

Wohnort: Solingen

Beruf: Angestellter

Auto: Atos Prime

Vorname: Gisbert

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 2. November 2016, 14:41

Das Problem hatte ich auch! Es waren die Sensorringe (diese gezahnten 72mm grossen)! Nach deren Austausch alles wieder wunderbar!

15

Freitag, 3. Juli 2020, 16:45

Geräusch (Klackern) nach starkem Bremsvorgang

Hallo Gemeinde,

Neuerdings habe ich ein klackerndes Geräusch (es hört sich an als wäre ein Steinchen im Reifenprofil, welches pro Radumdrehung einmal auf den Asphalt aufschlägt, d.h. auch sich mit der Fahrgeschwindigkeit ändert) nach einem starken Bremsvorgang. Typischerweise beim bergab fahren.

Trete ich dann leicht auf die Bremse, so dass eine leichte Bremswirkung zu spüren ist, wird das Geräusch viel leiser. Lasse ich das Bremspedal wieder los, ist es wieder da. Bis es nach einer Weile, d.h. nach ein paar Kilometern Fahrt, ganz weg ist.

Das Problem ist wie beschrieben reproduzierbar.

Das Geräusch kommt vom rechten Vorderrad. Die Bremsscheibe an diesem Rad hat eine Riefe (siehe Bild).



Was könnte das sein? ?(

Ich bin kein Automechatroniker, habe aber ein technisches Verständnis und würde das Problem gerne selbst beheben.

Schöne Grüße,
Rivella

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 29 050

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: Ich möchte keinem Club angehören, der Typen wie mich als Mitglied akzeptiert!

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

16

Freitag, 3. Juli 2020, 18:07

Die Bremse muss zerlegt und gereinigt werden. Alles andere ist nur geraten.

Ähnliche Themen