Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

mck

AdvancedUser

  • »mck« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 331

Wohnort: Eckernförde

Auto: i20 GB 1.2 GO

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 20. Mai 2020, 13:00

Hyundai bietet ab sofort attraktive Kaufprämien für Privatkunden unter dem Motto „Be Happy. Be Hyundai.“

Hyundai bietet ab sofort attraktive Kaufprämien
  • Verkaufsaktion für Privatkunden unter dem Motto „Be Happy. Be Hyundai.“
  • Bis zu 10.000 Euro Kaufprämie für das Modell Santa Fe
  • Angebot umfasst nahezu alle Hyundai Modelle


Reiner1

Unbelehrbarer

Beiträge: 608

Wohnort: Speyer

Beruf: sehr technisch....

Auto: I30 Yes+ 1,4 T-GDI Kombi

Vorname: Reiner

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 20. Mai 2020, 13:16

Eine nette Sache, die mir als Besitzer eines 1 Jahr alten i30 aber leider nichts nützt. Ob man damit letztlich mehr Rabatt bekommt, als es normalerweise der Fall ist, ist eh noch offen. Für die neuen Modelle wird es eher nicht gelten, also neuer i20 oder i30.

Beiträge: 1 130

Wohnort: Hamburg

Auto: I20 GB Trend 75PS Diesel

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 20. Mai 2020, 15:46

i20 plus Ioniq-Hybrid: 4t€
i30 plus Kona-Hybrid: 5t€
Kona Diesel+Benziner: 3,5t€
Tuscon je nach Ausstattungsvariante: N-Line 6,5t€
Die genannten Zahlen verstehen sich jeweils "bis zu"...

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 28 758

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: Ich möchte keinem Club angehören, der Typen wie mich als Mitglied akzeptiert!

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 20. Mai 2020, 17:00

Der ganze Automarkt in Europa ist wg Corona heftig eingebrochen - jetzt MUSS verkauft werde, notfalls mit riesigen Rabatten! Dem Käufer kann es nur Recht sein! Aber hoffentlich bleiben die Händler auch in der Gewinnzone, denn eine Pleitewelle nutzt dem Kunden auch nichts. :nenee:

5

Mittwoch, 20. Mai 2020, 19:55

"Konkret gibt es für den Hyundai i20 [...] bis zu 4.000 Euro"

Ich nehme als Beispiel mal den i20 1.0 Turbo 7-DCT Trend. Ein Händler macht seit geraumer Zeit folgendes Angebot:

UPE: 19.590 € (200 € mehr als mir der Konfigurator anzeigt)
Fahrzeugpreis: 14.390 €
macht Preisvorteil 5.200 €

BlackDoc

GT-X GEN2

Beiträge: 699

Auto: Tucson 1.7 CRDI Style -------- 280 Nm 6G man. ---------kein Supersportwagen, aber mit Turbolader ab Werk

  • Nachricht senden

6

Freitag, 22. Mai 2020, 20:55

Am 2./3. Juni wissen wir mehr, ob eine Kaufprämie kommt, oder nicht. Angeblich 3000,- für Verbrenner (1500,- Staat + 1500,- Hersteller) und evtl. nur für Autos mit einem CO²-Ausstoß von bis zu 140 g/km. Die Rabatthöhe würde sich somit für meisten Hyundai-Modelle nur auf 1500,- erhöhen, da eine aktive Prämie bereits existiert.

Die Automobilwoche-Infos von heute sind für den kostenpflichtigen Bereich vorgesehen, daher nur kompakte kostenlose Quellen: > n-tv 22-5.
Hoppla, LobbyControl kriegt einen Kollaps, Corona hin oder her. > 22-5.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 28 758

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: Ich möchte keinem Club angehören, der Typen wie mich als Mitglied akzeptiert!

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

7

Freitag, 22. Mai 2020, 21:30

1.500€ ZUSÄTZLICH gespart - das ist doch was! Wenn man bedenkt, daß einige Leute zum tanken bis nach Polen, Tschechien oder Luxemburg fahren, nur um 15 - 20 Cent am Liter Benzin zu sparen, dann kann man für 1.500€ die Preisdifferenz von mindestens 7.500 Litern Treibstoff ausgleichen! :thumbsup:

BlackDoc

GT-X GEN2

Beiträge: 699

Auto: Tucson 1.7 CRDI Style -------- 280 Nm 6G man. ---------kein Supersportwagen, aber mit Turbolader ab Werk

  • Nachricht senden

8

Freitag, 22. Mai 2020, 22:51

Die Spritpreisvergleiche sind nicht jedermanns Sache. Und für die meisten von uns sind auch 1.500 € eine Menge Geld.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 28 758

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: Ich möchte keinem Club angehören, der Typen wie mich als Mitglied akzeptiert!

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

9

Freitag, 22. Mai 2020, 22:54

Ganz sicher sogar. Zudem gibt es diese 1.500€ noch oben drauf auf die schon vorher gewährten Nachlässe!

Beiträge: 1 130

Wohnort: Hamburg

Auto: I20 GB Trend 75PS Diesel

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

10

Freitag, 22. Mai 2020, 23:00

Jo, on top...
Aber neben diesen Rabatten gibt es dann (i.d.R.) keine persönlich ausgehandelten Rabatte mehr...
De facto ist es dann gehüpft wie gesprungen bzw. es ist insgesamt sogar (für die guten Verhandler) unterm Strich ungünstiger...

BlackDoc

GT-X GEN2

Beiträge: 699

Auto: Tucson 1.7 CRDI Style -------- 280 Nm 6G man. ---------kein Supersportwagen, aber mit Turbolader ab Werk

  • Nachricht senden

11

Freitag, 22. Mai 2020, 23:08

Dann fragen wir kurz Jacky, ob ein Großteil von seinen Privatkunden gute Verhandler sind/waren, oder eben nicht.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BlackDoc« (22. Mai 2020, 23:14)


J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 28 758

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: Ich möchte keinem Club angehören, der Typen wie mich als Mitglied akzeptiert!

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

12

Freitag, 22. Mai 2020, 23:54

Ca 20% der Kunden können wirklich verhandeln. 50% schaffen es wenigstens halbwegs erfolgreich zu verhandeln, und 30% geben beim kleinsten Gegenwind sofort auf.

Beiträge: 1 130

Wohnort: Hamburg

Auto: I20 GB Trend 75PS Diesel

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

13

Samstag, 23. Mai 2020, 08:30

Allerdings gebe ich zu Bedenken, dass die Kunden aufgrund des "Internetzeitalters" besser informiert sind und aufgrund zahlreicher Portale (Carwow und und und) ja noch nicht mal die eigentlichen Rabattverhandlungen offline führen müssen...; insofern behaupte ich, dass selbst der "passive" private Verhandler in der heutigen Zeit das eine oder andere Prozent mehr an Rabatt heraus gehandelt (bekommt) als vor 20 Jahren oder so...

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 28 758

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: Ich möchte keinem Club angehören, der Typen wie mich als Mitglied akzeptiert!

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

14

Samstag, 23. Mai 2020, 09:23

Zuhause an der Tastatur sind die Leute sicherlich mutiger bei Verhandlungen als im Face-to-Face Geschäft. Ob sie deswegen auch im Durchschnitt erfolgreicher sind, bleibt zumindest zweifelhaft, da die Gegenseite im Verhandlungspoker ebenfalls mutiger sein kann.

15

Samstag, 23. Mai 2020, 13:05

Ich frage mich, ob der jetzige Händlerrabatt so hoch bleibt, wenn es tatsächlich wieder eine Autoprämie geben sollte. So oder so lohnt es sich für mich nicht, ich würde jetzt nicht wieder 10.000+ ausgeben für ein anderes Auto.

Ich fahre den Schlitten, bis es nicht mehr geht, billiger komme ich nicht weg. Mag sein, dass für Neukäufer etwas bei rumkommt, muss man aber genau rechnen.

BlackDoc

GT-X GEN2

Beiträge: 699

Auto: Tucson 1.7 CRDI Style -------- 280 Nm 6G man. ---------kein Supersportwagen, aber mit Turbolader ab Werk

  • Nachricht senden

16

Samstag, 23. Mai 2020, 13:23

Die Rabatte bleiben, der Listenpreis beim Händler um die Ecke ist ein Onlinepreis geworden, eine Portaladresse hat Darkydark ja schon als Beispiel zur Orientierung netterweise genannt. :super:

@Jacky Danke für die Antworten!

Ein Neuwagen/Gebrauchtwagenhändler ist darauf geschult gewinnbringend zu handeln, bzw. lernt schnell, wann die Privatleute nachgeben. Sonst hat er sich eine falsche Tätigkeit/Selbstständigkeit ausgesucht. Ein Beispiel von mir mit Tucson: war beim Hyundai-Händler, habe die ausgedruckten Internetpreise gezeigt, der Verkäufer: solche Preise können wir leider nicht bieten, dann bestellen sie bitte dort.

Habe beim nächsten Händler ein Vergleichsangebot für einen bereits verfügbaren Wagen ohne Tageszulassung aus einer anderen PLZ gezeigt, schon waren mehrere Hundert € Rabatt drin, vorher wollte er nicht mal die Fußmatten spendieren. Eine Kaufprämie würde mir die Kaufentscheidung schon erheblich erleichtern.

Der Olaf bietet max. 110 g/km CO² Grenze für Verbrenner als Voraussetzung für die Prämie, Andreas Franz ist schon bei 140 g/km CO², die Autolobby kommt noch mit belegten Brötchen am 2.6. vorbei :) Hr. Kretschmer könnte recht bekommen > 23-5.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »BlackDoc« (23. Mai 2020, 14:10)


Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher