Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 19. Juli 2019, 08:39

Hagelschaden bei Neuwagenkauf - Bitte um Erfahrungsberichte

Hallo Leute,
vor einigen Monaten habe ich meinen neuen i30 bestellt - mein erstes Neufahrzeug.
Vor zwei Tagen rief mich der Händler an, der Wagen habe in einem Zwischenlager in Deutschland einen Hagelschaden erlitten.
Hier meine Fragen:
- hat schon jemand das Prozedere mit seinem Auto durch?

- kann mir jemand aus seiner Erafhrung erzählen, wie Hyundai mit solchen Dingen generell umgeht? Das Auto wurde ja noch nicht an den Händler ausgeliefert
UND
wie würdet ihr vorgehen?Nur nebenbei: ich möchte weder meinem Autohaus vorschnell mit einem Anwalt kommen (ich halte viel von dem Laden), noch bei dem kommenden Gespräch uninformiert sein. Deswegen habe ich den Weg in dieses Forum gewählt.

Schon jetzt vielen Dank für eure Hilfe
Ändo

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ändo« (19. Juli 2019, 08:54)



J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 27 714

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

2

Freitag, 19. Juli 2019, 08:54

Bilder von dem Hagelschaden gibt es wohl leider nicht? Ansonsten würde ich wohl das Fahrzeug nicht nehmen.

3

Freitag, 19. Juli 2019, 08:57

Noch habe ich keine Bilder gesehen, der Termin mit dem Autohaus steht noch aus.
Ich schwanke auch zwischen Rücktritt vom Kaufvertrag (blöd, weil ich recht schnell ein Auto brauche und mir jetzt auch keiner mehr 5000 Kröten für meinen Alten Diesel gibt) und der Hoffnung auf ordentliche Reparatur und trotzdem einige Prozente Preisnachlass...

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 27 714

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

4

Freitag, 19. Juli 2019, 09:07

Selbst nach makelloser Reparatur muss eine Minderung drin sein! Ich schätze mal 5 - 10%.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ceed« (19. Juli 2019, 11:10)


5

Freitag, 19. Juli 2019, 09:28

Danke, dann hab ich jetzt eine Orientierungshilfe :)

Trabbi

Fortgeschrittener

Beiträge: 402

Wohnort: pfaffenrot

Auto: TBI 1.6 Cool & Sport

Vorname: Hans

  • Nachricht senden

6

Freitag, 19. Juli 2019, 09:40

@J-2 Coupe
Nach einer makellosen Reparatur besteht rechtlich kein Anspruch auf Minderung des Kaufpreises. Inwieweit eine makellose Reparatur in diesem Fall möglich ist, oder Hyundai einen Preisnachlass gibt, steht natürlich auf einem anderen Blatt.

Gruß
Hans

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ceed« (19. Juli 2019, 11:11)


J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 27 714

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

7

Freitag, 19. Juli 2019, 09:46

Richtig Hans - zustehen tut es niemanden mehr. Unmöglich ist ein Nachlass es aber nicht! Wer nicht wagt, der nicht gewinnt. :super: Und wenn es ein Satz Winterreifen ist, oder ein kostenloser 1. Kundendienst.....

Ersttäter

Fortgeschrittener

Beiträge: 481

Wohnort: Oberbergischer Kreis

Beruf: Langschläfer

Auto: Hyundai I10, 1,2 Style mit SD, Navi, Komfort- u. Sicherheitspaket, OXXO Decimus 6,5 x 16/195/45/16

Vorname: Dieter

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

8

Freitag, 19. Juli 2019, 11:00

Ein guter Hagelschaden Spezialist beseitigt solche Schäden so perfekt, dass danach kein Mangel mehr festgestellt werden kann.
Voraussetzung ist natürlich, dass die Dellen nicht durch Tennisballgoße Hagelkörner verursacht wurden.
Eigene Erfahrung bei einem 2 Wochen alten Neuwagen.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 27 714

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

9

Freitag, 19. Juli 2019, 12:08

Trotzdem hat der Wagen einen Hagelschaden. Auch wenn man nichts sieht.

Ceed

Super Moderator

Beiträge: 7 689

Wohnort: Hannover

Auto: KIA Ceed 1.6 GDI Platinum + Mazda5

  • Nachricht senden

10

Freitag, 19. Juli 2019, 12:15

Na und. Wieviele Fahrzeuge kommen repariert aus der PDI und werden ohne Kundeninformation verkauft? (übrigens nicht nur bei Hyundai/KIA)

SKY2k

Schüler

Beiträge: 146

Wohnort: Thüringen

Beruf: Verteidigungsfachangestellter

Auto: I30 Fastback N

Hyundaiclub: suche... Nähe Erfurt

Vorname: Stephan

  • Nachricht senden

11

Freitag, 19. Juli 2019, 12:16

Genau so sieht es aus. Sonst müsste ja Hyundai gar nicht informieren das das Fahrzeug diesen Schaden hat. Man wird ja auch nicht informiert wenn das Neufahrzeug nochmal nachgearbeitet wurde nach der Produktion.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 27 714

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

12

Freitag, 19. Juli 2019, 12:49

Aber wenn ich es weiß, drücke ich den Preis! Und ich weiß auch, daß nahezu jedes 3. Fahrzeug ab Werk nachlackiert wurde.

Dagomys

Profi

Beiträge: 783

Auto: i20 GB (2019) 1,2 Style / Clean Slate Metallic

  • Nachricht senden

13

Freitag, 19. Juli 2019, 13:32

Ich hatte im Jahre 2004 einen solchen Fall. Habe einen Hyundai Accent LC CRDi mit repariertem Hagelschaden neu gekauft bei einem EU-Händler (damals 8.990€ mit 10km / Neufahrzeug Spanien - Klima, 4xeFH, ZV, Airbag etc. - das waren noch Zeiten). Die Reparatur wurde von außen sehr gut ausgeführt - eigentlich gar nichts sichtbar (an zwei drei Stellen konnte man noch ne Delle erahnen).
ABER: Man muss aufpassen, wie die Kollegen von INNEN die Dellen rausgemacht haben. Nach dem Kauf habe ich festgestellt, sie hatten in Motorhaube und Türen - von unten bzw. seitlich - einige zusätzliche Löcher gebohrt, um von dort die Dellen rauszudrücken. Die Löcher wurden mit Gummistopfen verschlossen. Rostvorsorge? Negativ. Ich habe dann mit "Rostkonservierer" später die Löcher nachbehandelt und wieder verschlossen. In fünf Jahren bis zum Verkauf des Wagens gab es dann keine (Rost)-Probleme. Das Blech des Accent war sehr gut und rostunempfindlich, selbst da, wo ich vmtl. nicht behandeln konnte. Insgesamt ein guter Kauf gewesen für etwa 6.000€ unter Liste.
In Deinem Fall gibts nun die Möglichkeit:
1.) Wagen NACH Reparatur übernehmen mit Preisnachlass und genauer Prüfung auf Beschädigungen mit Expertenblick
2.) warten und neues Modell bauen lassen (wo du ihn doch dringend brauchst)
3.) Vom Kauf zurücktreten und anderes vorhandenes Modell von z.B. mobile.de nehmen (aufpassen EURO 6d-Temp)
4.) Wagen mit kräftigem Nachlass nehmen und selbst reparieren (lassen) - hohes Risiko, das was schief geht
Mit kräftigem Nachlass meine ich Nachlass von 5.000€ aufwärts - eher noch mehr.
»Dagomys« hat folgende Datei angehängt:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Dagomys« (19. Juli 2019, 13:46)


14

Freitag, 19. Juli 2019, 14:31

Danke für eure Meinungen und vor allem Danke Dagmoys für deine ausführliche Schilderung. Ich favorisiere Variante 1, da ich leider nichts vergleichbares an Gebrauchten gefunden habe, Ich werde versuchen, so viele Infos wie möglich über die potentielle Reparatur herauszubekommen und dann entscheiden, ob ich ihn nehme oder ob ich lieber auf einen Neuen hoffen soll.

Trabbi

Fortgeschrittener

Beiträge: 402

Wohnort: pfaffenrot

Auto: TBI 1.6 Cool & Sport

Vorname: Hans

  • Nachricht senden

15

Samstag, 20. Juli 2019, 08:01

Hallo,

Ich hatte im Jahre 2004 einen solchen Fall. Habe einen Hyundai Accent LC CRDi mit repariertem Hagelschaden neu gekauft bei einem EU-Händler (damals 8.990€ mit 10km / Neufahrzeug Spanien - Klima, 4xeFH, ZV, Airbag etc. - das waren noch Zeiten).
Das tut zwar jetzt nichts zur Sache, aber wenn es sich um das Fahrzeug im verlinkten PDF-Dokument handelt, dann war es kein Neufahrzeug mehr. Und angesichts der Tatsache, dass die Erstzulassung bereits in 03/2003 erfolgte war 2004 bereits fast 1 Jahr der Garantie weg.

Zitat

3.) Vom Kauf zurücktreten und anderes vorhandenes Modell von z.B. mobile.de nehmen (aufpassen EURO 6d-Temp)
Hierfür gibt es keine rechtliche Grundlage, da höhere Gewalt im Spiel ist.

Gruß
Hans

redskins

Anfänger

Beiträge: 57

Wohnort: Rüsselsheim

Beruf: Ohje......

Auto: i30N

Vorname: Andy

  • Nachricht senden

16

Samstag, 20. Juli 2019, 08:57

Guten Morgen Ändo.
Ich hatte vor 2 Jahren an meinem Arbeitsgerät ( Audi A3 ) einen Hagelschaden. Motorhaube, Kotflügel, Türen, Dach, Heckklappe. Ich hätte heulen können, zumal das Fahrzeug noch keine 2 Jahre alt war. War aber alles nicht wirklich tragisch. Wir haben hier einen phantastischen Dellen Doc, der hat wirklich jede einzelne Delle ( und das waren hunderte ) rausgedrückt.

Die Kasko hat das damals übernommen, glaube das waren so um die 2500 Euro.
Ich würde das jetzt erstmal nicht zu negativ drangehen.

Schau es dir an, mach Bilder und zwar gute und lass das mal einen Dellenspezi drübergucken.
Denke das sich Hyundai da mit dir sehr gütlich einigen wird.
Gruß Andy

Klaus B

Profi

Beiträge: 649

Wohnort: 55595 Braunweiler

Beruf: Beamter

Auto: i30 N Performance, microngrey, full house

Vorname: Klaus

  • Nachricht senden

17

Samstag, 20. Juli 2019, 09:34

Es wird immer eine einvernehmliche Lösung geben. Man(n) muss nur miteinander reden. That´s it.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 27 714

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

18

Samstag, 20. Juli 2019, 09:49

Einen gut reparierten Hagelschaden sieht man nicht mehr, das hatte ich selbst schon mehrmals. Für mich ist es aber ein Unterschied, ob ein in meinem Besitz befindliches Auto sich einen Hagelschaden zuzieht - oder ob es das Fahrzeug ist, welches ich erst bekommen soll. Meine Meinung.

Dagomys

Profi

Beiträge: 783

Auto: i20 GB (2019) 1,2 Style / Clean Slate Metallic

  • Nachricht senden

19

Samstag, 20. Juli 2019, 14:07

@Trabbi
Hallo, das hast Du gut beobachtet. Nur stellte es sich damals anders dar nach dem Kauf: Der Wagen war tatsächlich erst von Juni 2003 beim Händler registriert und hatte noch keine Tageszulassung. Ich habe ihn dann im Jan. 2004 erworben und konnte ihn kurze Zeit später als Erstzulassung zulassen. Darüber war ich natrürlich erfreut. Die Angaben vom Angebot stimmten also nicht ganz - zu meinem Gunsten.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ceed« (20. Juli 2019, 14:53)


Ersttäter

Fortgeschrittener

Beiträge: 481

Wohnort: Oberbergischer Kreis

Beruf: Langschläfer

Auto: Hyundai I10, 1,2 Style mit SD, Navi, Komfort- u. Sicherheitspaket, OXXO Decimus 6,5 x 16/195/45/16

Vorname: Dieter

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 21. Juli 2019, 15:55

Trotzdem hat der Wagen einen Hagelschaden. Auch wenn man nichts sieht.
Ja und, welche Erkenntnis ziehe ich daraus?
Aber wenn ich es weiß, drücke ich den Preis! Und ich weiß auch, daß nahezu jedes 3. Fahrzeug ab Werk nachlackiert wurde.
Genau, diese Erkenntnis ist dem TE eh bekannt, da Hyundai ihn im Vorfeld informiert hat. Somit war der Kommentar obsolet.