Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 8. Mai 2019, 12:18

Navi Update teuer und kompliziert

Hallo,

ich fahre seit 1 Jahr einen Tucson Passion. Der Wagen ist täglich viele Kilometer im Einsatz. Leider muss ich in letzter Zeit immer öfters feststellen, dass das Navi Kartenmaterial veraltet ist. Nun habe ich erfahren, dass die Karte nur im Rahmen einer Inspektion kostenfrei aktualisiert wird. Ansonsten möchte meine Vertragswerkstatt knapp 100 EUR für die Aktualisierung haben. Nicht nur dass es für mich nicht möglich ist, einfach mal so den Wagen für einen ganzen Tag zum Kartenupdate in die Werkstatt zu geben, ist der Preis vollkommen überzogen. Ich bin auf aktuelles Kartenmaterial angewiesen.

Vor ein paar Wochen bin ich mal wieder mit Navi ziellos umher geirrt. Ich habe mir deshalb für unter 100 EUR ein TomTom Navi mit lebenslangem kostenlosem Kartenupdate zugelegt und dieses an der Frontscheibe befestigt. Alle 4 Monate gibt es hierfür kostenlos neues Kartenmaterial. Einfach zuhause an den PC anschließen und schon aktualisiert sich das Navi. Total Einfach und ohne großen Aufwand. Übrigens, seitdem habe ich meine Ziele immer schnell und sicher gefunden.

Ich bin echt schwer enttäuscht über dieses Vorgehen von Hyundai. Wieso kann man das Update nicht auch selber Zuhause am PC machen? Ich kenne das von anderen Autoherstellern anders. Entweder wird das Update über eine SD Karte zuhause am PC gemacht oder über WLAN wenn das Auto in Reichweite vor der Haustüre steht.

Wenn ich schon so viel Geld für ein neues Auto ausgebe, erwarte ich nicht, dass es so kompliziert ist mit aktuellem Navi herumzufahren. Das gehört für mich im Übrigen auch zur Kaufentscheidung. Jetzt habe ich ein integriertes Navi, muss mir aber zusätzlich ein externes an die Scheibe hängen. Wie erbärmlich ist das denn? Zur Zeit würde ich mich nicht noch einmal für einen Hyundai entscheiden.


Der Jens

Schüler

Beiträge: 167

Wohnort: Schwäbische Alb

Auto: i20 1,4 Diesel Bj 2016

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 8. Mai 2019, 12:29

Die werkseitigen Navis sind Abzocke - nicht nur bei Hyundai. Selber Schuld, wer dafür Geld ausgibt.

Ich nutze die TomTom App fürs Android Smartphone, die funktioniert ganz hervorragend und warnt auch vor Radarfallen.
Kostet 20€ pro Jahr inklusive regelmäßigen Updates. Und funktional ist es jedem eingebauten Navi überlegen.

BlackDoc

GT-X GEN2

Beiträge: 147

Auto: Tucson - DAS Auto ( 1.7 CRDI Style 117 PS Schalter)_ _ scharf, schärfer, Tucson

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 8. Mai 2019, 12:32

Ja, eine ziemlich blinde Kaufentscheidung. Wurde der Punkt -Naviupdate zwischen den Inspektionsterminen- während der Kaufverhandlung besprochen? Nach 1 Jahr Nutzungsdauer ist etwas spät um nachzuverhandeln.
Trotzdem danke für den ersten Post.

Ceed

Super Moderator

Beiträge: 7 515

Wohnort: Hannover

Auto: KIA Ceed 1.6 GDI Platinum + Mazda5

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 8. Mai 2019, 12:40

Mecker, mecker - reinplatzen ohne persönliche Profildaten und/oder Angaben zum Auto und drauf los...

Das Navi-Update ist kostenlos. Den Betrag nimmt die Werkstatt ab, da ja schließlich auch der Standplatz, ein Mechaniker etc. in Anspruch genommen wird. Daher auch die Regelung, das Update im Rahmen der Inspektion mit einzuspielen.

Wenn du soviel unterwegs bist, wann war die letzte Inspektion, wann ist die nächste Inspektion? Wie alt ist das Auto generell?!?

5

Mittwoch, 8. Mai 2019, 12:45

Bei mir wurde das Update nebenher gemacht. Anruf... "Ihr Auto ist fertig", habe dabei nett nach Update gefragt, wurde auf den Service-Termin verwiesen und siehe da, bei Abholung war das Update installiert. Geht also.

6

Mittwoch, 8. Mai 2019, 12:47

Der Wagen ist 1 Jahr alt und war bereits 1 mal (30.000 Km) zur Inspektion. Ob da Updates gemacht wurden kann ich nicht sagen. Erkenne ich auch nicht. Fehler und nicht vorhandene Straßen sind jede Menge drin. Im Tomtom konnte ich bisher keine Fehler entdecken, sehr zuverlässig. Eine veränderte Verkehrsführung war z.B. innerhalb weniger Wochen nachdem die Bauarbeiten beendet wurden mit drin.

Im übrigen habe ich mal google maps über androidauto probiert. Auch Top! Alles ist besser als das integrierte Navi und dessen Kartenmaterial

7

Mittwoch, 8. Mai 2019, 12:54

Dann nutz das TomTom-Teil und gut ist, Thema beendet. Beim nächsten Service ansprechen und Update aufspielen lassen. Reicht doch so oder?

8

Mittwoch, 8. Mai 2019, 12:56

Früher, als es noch keine Navis gab (ähhhh doch, auf dem Beifahrersitz ;) ), sind doch auch alle an ihr Ziel angekommen. Und auch heute läuft das Navi meist nur nebenher, orientieren tue ich mich zu 99% an Schildern. Dass auch das Navi meines Autos Fehler im Kartenmaterial hat (besonders auch bei den angezeigten Tempolimits), weiß ich und deshalb verlasse ich mich nicht darauf. Schließlich geben die Schilder am Straßenrand den Ton an und nicht das Mädel aus dem Navi. :D

9

Mittwoch, 8. Mai 2019, 16:59

Du hast, denke ich, das vor FL aber mit Android Radio. Wenn ja, kannst du das Update auch selber machen. Im Netz findet man die entsprechenden Dateien. Wichtig, neben den Karten auch das System updaten. Es kann sonst Probleme geben.

100€ für das Update ist schon fast unverschämt. Zumal das Update wohl nicht automatisch bei allen Händlern beim Service aufgespielt wird. Einfach mal verschiedene Händler anrufen und fragen, was sie dafür haben wollen.

TorstenW

Fortgeschrittener

Beiträge: 516

Beruf: glaubt mir sowieso keiner......

Auto: i30 Kombi PD

Vorname: Torsten

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 8. Mai 2019, 21:25

Moin,

das liegt knallhart an der Werkstatt!
Hyundai "verspricht" jährlich ein kostenloses Kartenupdate, Punkt! Davon, dass es nur kostenlos ist, wenn man das Auto zur Durchsicht hat, steht nirgends etwas! Die Werkstatt verrechnet dafür 30 Minuten (standen zumindest auf dem Arbeitsschein); ich vermute mal, gegenüber Hyundai.
Ich hatte unsere beiden i30 jetzt auch zum (separaten) Update, da er eine im November zur Durchsicht war und der andere Mitte Januar, knapp 3 Wochen vor dem Erscheinen des Updates.
Terminvereinbarung völlig problemlos, kostenlos waren sie auch. Ich habe trotzdem jeweils einen 10er in die Kaffeekasse gesteckt......

Grüße
Torsten
PS: Apropos TomTom: Die Live-Daten, die das Hyundai-Navi nutzt, sind von TomTom, also exakt die gleichen wie die, die von der App genutzt werden.

Dagomys

Profi

Beiträge: 685

Auto: i20 GB (2019) 1,2 Style / Clean Slate Metallic

  • Nachricht senden

11

Samstag, 11. Mai 2019, 16:28

Hallo "meinhyundai": Ich kann mich meinem "Vorschreiber" nur anschließen.
Bitte prüfe zukünftig die Sachlage besser ab, bevor man schreibt. Klar, können wir uns alle auch mal irren.
Daher erst mal im Menü des Navis (unter Info) und/oder auf der Insp.-Rechnung schauen, welche Version du drauf hast bzw. ob das Update durchgeführt wurde. Vielleicht wurde alles erledigt. Wenn nicht, sprich mit der Werkstatt, es trotzdem kostenlos zu bekommen und das sie es in Zukunft bitte unaufgefordert aufspielen! Schon mit diesem Argument sollte ein Update auch nachträglich kostenfrei möglich sein. Ich habe es auch nicht Anfang April bekommen, weil die Werkstatt das Update noch nicht "vorbereitet" hat (SD-Karten etc.). Selbstverständlich bekomme ich es demnächst nachgereicht - natürlich kostenlos. Das geht bei guter Absprache bestimmt auch OHNE die Abgabe des KfZ für einen ganzen Tag. Zudem wundern mich Deine Aussagen zu "altem" Kartenmaterial. Wie "TorstenW" schon oben schrieb handelt es sich bei Hyundai ebenfalls um TomTom Karten. Solche Unterschiede kann ich nicht glauben. Das ließe sich nur nachweisen, wenn Du mit dem neuen Mobil-Navi die gleiche Irrfahrt-Strecke abfährst. Ich kann mir keine großen Unterschiede vorstellen - insbesondere nicht, wenn Dein Hyundai Navi doch schon mit 2019er Karten läuft. Also enttäuscht sein brauchst Du bestimmt nicht über Hyundai. Mit dem Wissen von heute wirst Du bstimmt in Zukunft immer Deine Updates erhalten. Das Thema in der Werkstatt bei Inspektion zu erwähnen kann aber niemals schaden. Sicher ist sicher - Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser.

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen