Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Beiträge: 1 058

Beruf: Chemielaborant

Auto: Hyundai i30 CW 02/2011

Vorname: Martin

  • Nachricht senden

61

Freitag, 7. Dezember 2018, 06:43

Also wenn ich mich für einen EU Import interessieren würde, dann würde ich keinen Hyundai kaufen.
Wäre mir einfach zu blöd. Es gibt so viele Hersteller, die Käufer von Importen nicht benachteiligen und die auch schöne, haltbare und günstige Autos bauen.
Das naheliegendste Beispiel ist da wohl KIA. Da hat man die gleichen Rechte und Pflichten, die ein Käufer eines "deutschen" Fahrzeuges auch hat.
Ich finde es sowieso frech, dass innerhalb der EU teilweise riesige Preisunterschiede herrschen. Die sollte man als Käufer auch nutzen. Machen die Firmen ja auch so.


Klaus B

Fortgeschrittener

Beiträge: 407

Wohnort: 55595 Braunweiler

Beruf: Beamter

Auto: i30 N Performance, microngrey, full house

Vorname: Klaus

  • Nachricht senden

62

Freitag, 7. Dezember 2018, 07:56

Versteh nicht, was du meinst. Ich hab doch en Hyundai als Import Fahrzeug. Gleiche Garantie, wie en Auto, das für Deutschland gebaut wurde. Sehe jetzt kein Problem.

Beiträge: 1 058

Beruf: Chemielaborant

Auto: Hyundai i30 CW 02/2011

Vorname: Martin

  • Nachricht senden

63

Freitag, 7. Dezember 2018, 09:21

Ich meine die Beschränkung von Hyundai, die sagt, dass Autos die aus dem EU Ausland von Händlern ( ausser jetzt offiziele Hyundai Händler, aber ich glaube das sieht Hyundai Deutschland auch nicht gerne) nach Deutschland importiert werden und dort an den Endkunden verkauft werden von der 5 jährigen Garantie ausgeschlossen werden.
Gibt hier schon einen ellenlangen Thread dazu.
Da steht auch irgendwas von irgendwelchen Schlupflöchern, wäre mir aber trotzdem zu heiss. Bei anderen Marken brauch es keine Schlupflöcher.

Darkydark

Schüler

Beiträge: 105

Wohnort: Hamburg

Auto: I20 Trend 75PS Diesel

  • Nachricht senden

64

Freitag, 7. Dezember 2018, 09:35

Klaus, bitte auch mal über den eigenen Tellerrand hinaus schauen... Dass DU beim Kauf eines Hyundais (wann überhaupt genau? Bist Du der absolute Erstbesitzer etc.??) aus dem EU-Ausland dennoch offenbar die volle Garantie erhalten, freut mich für Dich wirklich. Das meine ich ernst!

ABER: Nur ein Blick auf die offizielle Homepage von Hyundai-Deutschland und Du würdest sehen, dass in solchen Fällen (analog zu Deinen) Hyundai-Deutschland was anderes "möchte" und dies u.a. über Ihre HP eindeutig kommuniziert!! Und diesbezüglich hat Holzwurm ausschließlich auf diese "Unsicherheit" eines potentiellen Käufers beim Kauf eines EU-Neufahrzeuges hingewiesen...; nicht mehr und nicht weniger!!

Als Käufer (wenn nicht über einen offiziellen Hyundai-Händler) kannst Du Dir eben nicht zu 100% sicher sein, dass Du 5 Jahre Garantie erhalten wirst und das hält zu Recht Menschen davon ab, sich dann einen Hyundai zu kaufen...

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 26 359

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

65

Freitag, 7. Dezember 2018, 10:04

Von Januar bis November 2018 haben sich 106.360 Käufer in Deutschland für einen Hyundai entschieden - das ist ein PLUS von 5,7% (oder rund 5.800 Fahrzeuge mehr) im Vergleich zum Vorjahr 2017. Die Garantieregelung für inoffizielle Hyundai scheint dann doch nicht allzuviele Kunden vom Kauf eines Hyundais abzuhalten. :)

Gruß Jacky

Beiträge: 1 058

Beruf: Chemielaborant

Auto: Hyundai i30 CW 02/2011

Vorname: Martin

  • Nachricht senden

66

Freitag, 7. Dezember 2018, 10:19

@Darkydark: Danke, ich hab schon gedacht, ich hätte irgendwas nicht mitbekommen :super:

@JAcky: Wow super Gehalt deines Textes. Und deine Schlussfolgerung ist schlicht falsch bzw nicht zu halten, weil niemand weiß wie viele potentielle Käufer eines EU Imports abgesprungen sind. Vielleicht wäre die Zahl ja sonst noch um 5.000 höher gewesen?!

Ich will ja auch niemandem irgendwas madig machen, ich wollte nur darauf hin weisen. Ich würde keine Hyundai Import kaufen, das darf aber bitte jeder gerne anders handhaben.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 26 359

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

67

Freitag, 7. Dezember 2018, 10:32

3 Jahre Garantie kosten den Hersteller Geld. Sicher werden einige Fahrzeuge weniger verkauft, aber eine Minimierung des Risikos ist im Gegenzug aus Unternehmerischer Sicht ebenfalls wichtig. Aber vor allem geht es darum, den Vertragshändlern das Neuwagengeschäft nicht zu torpedieren.

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen