Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

airliner

komischer Vogel

Beiträge: 1 106

Wohnort: Wismar

Beruf: Renteneinzahler

Auto: Santa Fe (DM) 2.2 CRDi, i20 (PBT) 1.4

Vorname: Florian

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

61

Dienstag, 11. Februar 2020, 08:22

Bei der Hyundai-Werkstatt kann ich es dir nicht genau sagen. Bei der freien und bei Euromaster sind es jeweils ATE gewesen.


J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 29 056

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: Ich möchte keinem Club angehören, der Typen wie mich als Mitglied akzeptiert!

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

62

Dienstag, 11. Februar 2020, 08:45

Ok - mit ATE machst du nichts verkehrt, und der Preis (vor allem bei Euromaster) ist wirklich akzeptabel.

Reiner1

Unbelehrbarer

Beiträge: 834

Wohnort: Speyer

Beruf: sehr technisch....

Auto: I30 Yes+ 1,4 T-GDI Kombi

Vorname: Reiner

  • Nachricht senden

63

Dienstag, 11. Februar 2020, 12:17

Ich sehe schon, daß ich zu Hyundai nur während der Garantiezeit gehen werde, und danach entweder zu einer freien Werkstatt oder das Auto wieder verkaufen werde.
Nach der Aussage eines Verkäufers bei Hyundai werden sehr viele Fahrzeuge ziemlich direkt nach Ablauf der Garantie in Zahlung gegeben. Meist wandern diese Fahrzeuge dann auch gleich über einen Zwischenhändler im Ausland.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 29 056

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: Ich möchte keinem Club angehören, der Typen wie mich als Mitglied akzeptiert!

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

64

Dienstag, 11. Februar 2020, 12:35

Ein "paar" Hyundais bleiben aber auch nach Ablauf der 5-Jahres-Garantie im Land: Allein bei mobile.de werden im Moment 8.321 Hyundais angeboten, mit Erstzulassung vor 2015.

Reiner1

Unbelehrbarer

Beiträge: 834

Wohnort: Speyer

Beruf: sehr technisch....

Auto: I30 Yes+ 1,4 T-GDI Kombi

Vorname: Reiner

  • Nachricht senden

65

Dienstag, 11. Februar 2020, 12:43

2020 hat ja auch erst angefangen....gib mal 2014 an. Abgesehen davon merken viele vermutlich erst bei der ersten Reparatur nach der Garantie wie teuer das werden kann, und wollen sich erst dann vom Auto trennen.

Ich hatte mir ja vorgenommen, mir keinen Neuwagen mehr zu kaufen (Wertverlust). Aber gebe mal bei mobile einen I30 Kombi mit Schiebedach ab 2018 an, der auch die üblichen Ausstattungsdetails hat (Klimaautomatik, Sitzheizung, LED-Licht, PDC vorne und hinten).
Da kommt dann nur noch eine bescheidene Zahl von Fahrzeugen heraus. :flüster:

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 29 056

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: Ich möchte keinem Club angehören, der Typen wie mich als Mitglied akzeptiert!

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

66

Dienstag, 11. Februar 2020, 13:01

Ich habe nach EZ bis 2014 gesucht! Also älter als 5 Jahre, und damit ohne Garantie. Ergebnis 8321 Stück.

Reiner1

Unbelehrbarer

Beiträge: 834

Wohnort: Speyer

Beruf: sehr technisch....

Auto: I30 Yes+ 1,4 T-GDI Kombi

Vorname: Reiner

  • Nachricht senden

67

Dienstag, 11. Februar 2020, 13:24

Naja, es war eben auch nur die Aussage eines Verkäufers eines Hyundai-Händlers. Vielleicht handhaben das andere Händler anders.
Immerhin war mir aufgefallen, daß es sich bei seinen Gebrauchtwägen immer um recht neue Fahrzeuge handelt.
Daß es gerade bei wirklich alten Autos für einen Händler generell wenig Sinn gibt, diese lange herum stehen zu lassen, und dafür noch eine Garantie/Gewährleistung geben zu müssen, brauche ich ja gerade dir, Jacky nicht zu sagen.

Mein Peugeot, den ich in Zahlung gab, war jedenfalls nach 3 Tagen schon nicht mehr da. Ich wollte ihn eigentlich zurück kaufen.....

68

Donnerstag, 13. Februar 2020, 00:22

so einen klimaschlauch kriegst du mit glück auch im zubehör.
sinnvoll kann es mitunter sein die hyundai teilenummer zu kennen.

mit glück findest auch irgendwo (ebucht zb) einen gebrauchten intakten gut erhaltenen schlauch. (klar wenn der dann schnell wieder kaputt ist hast halt werkstattleistung und befüllen doppelt bezahlt daher trauen sich vermutlich nur wenige mit gebrauchtteilen bei der werkstatt aufzuschlagen. hinzu kommt dass die werkstatt eben für fremdteile keine gewährleistung über nimmt bzw dann nur für die reine arbeitsleistung, logisch)

ansonsten gibt es noch hydraulikbuden wie hansaflex und andere. die pressen dir bei bedarf einen passenden schlauch.
etwas material und ein gewissen preis für's pressen fällt hier auch an. die wenigsten machen sich halt die mühe so einen drittdienstleister anzusteuern sondern schlucken kurz beim teuren preis des fahrzeugherstellers aber bezahlens dann.
irgendwo auch verständlich, denn:
->will ich den schlauch nachbauen lassen ist es sehr hilfreich ein muster zu haben. also der weg zu werkstatt und den dort als defekt erkannten schlauch erstmal holen
->dann den schlauch bei der hydraulikbude abgeben
->dann bauen die das ding und du mußt nochmal hin den holen (eintüten und zur werkstatt schicken mag evtl auch gehen ist aber logistisch für den dienstleister auch ein gewisser aufwand der vergütet werden möchte)
->danach wieder zur werkstatt das ding vorbeibringen
---->da gehen in summe schnell ein paar stunden freizeit drauf
---->ggf fährt man auch noch ein paar km (sofern man zugriff auf ein anderes auto hat oder das andere nochmal aus der werkstatt auslöst...und sich traut ohne den schlauch zu benutzen ggf mit allen konsequenzen wenn man doch vershentlich die klima einschaltet...)
--->die werkstatt hat das teil mitunter am nächsten tag. der dienstleister mag zwar auch schnell arbeiten aber etwas zeit wid man in aller regel verlieren

unterm strich ist der 140€ schlauch der beim dienstleister angefertigt vielleicht nur 35€ kostet dann doch gar nicht mal so teuer (3 stunden freizeit für recherche, bringen, holen usw. paar € mehr in der werkstatt weil man denen die zeit raubt indem man sich den schlauch aushändigen läßt, die gewährleistung für ersatzteil und werkstattdienstleistung nicht mehr aus einer hand....so dass es wenns doof läuft und wirklich mal was defekt geht ein schwarzer peter spiel beginnt....)
->dennoch kann man sich natürlich ärgern warum der hersteller das teil nicht selbst für 35€ anbietet. lagerhaltung allein ist da sicher nicht schuld. wobei das mit zunehmendem alter ein aspekt ist (hält der hersteller die teile für viele jahre vor und stellt die ersatzteilversorgung sicher so sind das ganz erhebliche kosten und wenn es teile sind die 10 jahre im lager liegen kann es sein das jährlich der teilepreis steigt und du eben 10 jahre lagerhaltung mitbezahlst. langfristig wird auch ein großer teil der teile gar nicht abgerufen und wandert irgendwann in den schrott oder wird von irgendwem alds posten aufgekauft. diese verluste bezahlst du halt ggf anteilig alle mit)

-------------
ich denke wer sich etwas mit teilebeschaffung beschäftigt kann bei einem fahrzeug was in die jahre kommt sehr sehr viel geld sparen.
wer sie dann noch selbst einbaut nochmal mehr.
alle anderen werden halt früher oder später abwägen ob eine reperatur noch lohnt oder nicht. oft wird sie zwar noch bezahlt aber zwei dreimal viel geld in der werkstatt gelassen da wird dann früher oder später der schlussstrich gezogen, zu gunsten von was neuerem.


die beiden rechnungen vom genisis hier sind absurd.
weiß man das vorher und hat viel zeit kann man das teil ggf aus einem markt importieren wo das fahrzeugmodell ein gängiges ist , zu einem bruchteil des preises. aber schon die mühe macht sich kaum jmd und wenns blöd läuft sind bei glas ggf auch die prüfzeichen gar nicht die selben was dann eine andere teilenummer zu folge hat etc pp.
->so ein auto gewöhnt man sich dann tatsächlich schnell ab. für manche schäden halt evtl die teilkasko her aber manchmal sind die kasko prämien bei weniger gängigen autos halt auch entsprechend bös

Z3bastian

Anfänger

Beiträge: 48

Beruf: Techniker f. Banking Geräte

Auto: i10

  • Nachricht senden

69

Donnerstag, 13. Februar 2020, 00:57

Sicher, dass du da nicht auch was über freie Werkstätten oder andere Ketten bestellt bekommst?
Bis auf die Serviceintervalle und ggf. Garantiearbeiten lasse ich nichts mehr bei meiner Hyundai-Werkstatt machen. Nicht, weil ich denen nicht vertraue, aber deren Teilepreise sind jenseits von gut und böse.

Das Problem ist, wenn es ein Teil (wie den Klimaschlauch in meinem Fall) nicht im Aftermarket gibt, bestellen die freien Werkstätte und Händler im Endeffekt auch über Hyundai, würde ich schätzen. Bremsen sind ja kein Thema, dafür gibts üblicherweise massig Angebote im Aftermarket von diversen Herstellern.

airliner

komischer Vogel

Beiträge: 1 106

Wohnort: Wismar

Beruf: Renteneinzahler

Auto: Santa Fe (DM) 2.2 CRDi, i20 (PBT) 1.4

Vorname: Florian

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

70

Donnerstag, 13. Februar 2020, 07:01

Naja, nur weil Du als Privatperson da nicht herankommst, heißt es ja nicht, dass es diese Teile nicht gibt. Manchmal hat man auch einfach einen Dämlack an der Kasse stehen, der das falsche Modell ausgewählt hat oder Schwestermodelle nicht kennt/abfragt (wenn man im stationären Teilehandel fragt).
Erschwerend kommt hinzu, dass es gern unterschiedliche Aufschläge auf den EK-Preis gibt, auch hier können sich einige Euro Unterschied ergeben, trotz dass Hyundai Genuine Parts bestellt werden.

Z3bastian

Anfänger

Beiträge: 48

Beruf: Techniker f. Banking Geräte

Auto: i10

  • Nachricht senden

71

Donnerstag, 13. Februar 2020, 21:35

Hab heute mal bei noch einem Händler angefragt, bin gespannt was raus kommt.

72

Donnerstag, 25. Juni 2020, 13:59

Das kann an dem Autohaus liegen, aber meine Erfahrung ist folgende: Ölförderpumpe beim i40 neu von Hyundai direkt 500€. Berechnet an den Kunden werden 900€. Solche Aufschläge kenne ich von meinen freien Werkstätten nicht. Vielleicht doch, aber die Pumpe kostet da auch weitaus weniger. :teach:

Reiner1

Unbelehrbarer

Beiträge: 834

Wohnort: Speyer

Beruf: sehr technisch....

Auto: I30 Yes+ 1,4 T-GDI Kombi

Vorname: Reiner

  • Nachricht senden

73

Donnerstag, 25. Juni 2020, 20:55

Ich weiß nicht ob die Konkurrenz da wesentlich preisgünstiger ist. Früher hieß es, kaufe einen Wagen, der viel verkauft wird, dann ist die Wahrscheinlichkeit größer, daß es sich für einen Hersteller lohnt, die Teile für den freien Markt herzustellen.

Insofern hatte ich bei meinen Mitsubishis etwas Bammel. Noch besser ist es da, wenn einfach nichts kaputt geht...... :prost:
Sehr schlimm finde ich die Unsitte, bei kleinen Defekten nur das Ersatzteil als Ganzes zu bekommen. So wird ein kleiner Schaden schnell groß.
Bei Peugeot gibt es z.B. die Auspuffhalterung nur komplett mit dem Auspuff, obwohl sie gerne durchrostet......immerhin gab es da einen Fremdhersteller..... :flüster: